Fleck unter der Fahrerseite

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon LT Julia » Mittwoch 6. September 2017, 14:20

Hallo,

seit ungefähr einer Woche tropft es unter meinem LT 28 (Baujahr 1987, Diesel) auf der Fahrerseite. Von der Konsistenz und dem optischen Eindruck ist es eine Öl/Wasser-Mischung. Habt ihr eine Idee was es sein könnte? Evtl. der Simmering? Der Bus ist im Mai 2017 noch ohne Probleme durch den TÜV gekommen.

Hab mal ein paar Fotos gemacht und stell die mal hier mit rein.

Und: würdet ihr damit trotzdem am Wochenende ca. 500 km fahren?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße,
Julia
Dateianhänge
IMG-20170905-WA0001.jpg
IMG-20170905-WA0001.jpg (134.08 KiB) 1788-mal betrachtet
IMG-20170905-WA0003_LI.jpg
IMG-20170905-WA0003_LI.jpg (93.54 KiB) 1788-mal betrachtet
IMG-20170905-WA0008.jpg
IMG-20170905-WA0008.jpg (133.49 KiB) 1788-mal betrachtet
IMG-20170905-WA0007.jpg
IMG-20170905-WA0007.jpg (127.23 KiB) 1788-mal betrachtet
IMG-20170905-WA0006.jpg
IMG-20170905-WA0006.jpg (89.35 KiB) 1788-mal betrachtet
IMG-20170905-WA0005.jpg
IMG-20170905-WA0005.jpg (85.08 KiB) 1788-mal betrachtet
LT Julia
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:02
Fahrzeug: LT28, EZ 1987, Selbstausbau WoMo

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon LT Julia » Mittwoch 6. September 2017, 19:46

Achso, der LT hat keine Servolenkung.
LT Julia
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:02
Fahrzeug: LT28, EZ 1987, Selbstausbau WoMo

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon tiemo » Mittwoch 6. September 2017, 21:00

Hallo Julia!

Aussehen tut es nach Diesel. Der kann im Holm nach vorne laufen, wenn irgendwo im Bereich Motor oder Kraftstoffleitungen eine Leckage ist.
Oder es kommt aus dem Lenkgetriebe, wo der Lenkhebel rauskommt. Das Lenkgetriebe hat einen Plastikdeckel, bis zu dessen unterem Rand Öl stehen soll, schau mal im WIKI unter Lenkgetriebe. Wenn daviel fehlt, ist es das vielleicht.

EDIT: Um auf deine Frage zurückzukommen: Nein, damit würde ich keine 500km fahren, erst prüfen. Lenkgetriebe ist schnell ausgeschlossen und am Motor muss man halt schauen. Am unangenehmsten wäre eine geplatzte Einspritzleitung, von der der Diesel nach links auf den Längsträger sprüht. Rumsprühender Diesel im heißen Motorraum ist ein gewisses Brandrisiko, außerdem kommen da auf einer längeren Strecke doch viele Liter zusammen. Mit etwas Glück ist es wieder mal nur ein poröser Leckölschlauch... /EDIT

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4171
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon Herbert Kozuschnik » Donnerstag 7. September 2017, 09:39

Hi Julia,
ich würde auch keine 500Km fahren ohne nachzusehen wer den Fleck verursacht.

So weit vorne Öl oder Diesel (Diesel würdest Du ja auch am Geruch erkennen) ohne dass andere Stellen auch nass sind... - ich denke eher an Kühlwasser. Wenn genug Frostschutzmittel drinn ist fühlt sich das auch etwas "ölig" an.

Macht doch einfach mal die Motorhaube runter und seht von oben nach

Edit:
So weit vorne Öl
Öl aus dem Lenkgetriebe könnte es natürlich schon sein. Allerdings sollte sich das dann nicht "wässrig" anfühlen.
Gruß Herbert
(Bj 1956)

MultiMobil auf LT 31 TD
(Bj 1990, Motor DV 80Kw)
Benutzeravatar
Herbert Kozuschnik
 
Beiträge: 328
Registriert: Dienstag 20. März 2012, 10:11
Wohnort: 91575 Windsbach

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon Tomturbo1958 » Donnerstag 7. September 2017, 13:12

Servus!

Der Tiemo könnte Recht haben, wenn ein Leckölschlauch rinnt gibt's eine ziemliche Sauerei, welche auch hinten bei der Inspektionsluke im Motordeckel gut zu sehen und zur riechen ist. Das Selbe gilt wenn eine Einspritzleitung gerissen ist und sprüht, allerdings müßte der Motor dann nur auf 5 Zylinder laufen!? In beiden Fällen hört es einige Zeit nach dem Abstellen vom Motor zu rinnen auf.
Das Lenkgetriebe würde meiner Meinung nach nicht so stark und so schnell rinnen!?

Klarheit schafft das Öffnen des Motordeckels!

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon LT Julia » Donnerstag 7. September 2017, 14:03

Also, Diesel schien mir die Flüssigkeit nicht zu sein, die Flüssigkeit roch nach nichts.
Der Bus wurde von mir vor ca. 4 Wochen dort abgestellt und seit ca. anderthalb Wochen tropft es.
Ich werd morgen mal schauen, dass ich mal in den Motor reinschau. Vielen Dank euch schonmal!
LT Julia
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:02
Fahrzeug: LT28, EZ 1987, Selbstausbau WoMo

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon ChristianBRB » Donnerstag 7. September 2017, 14:23

Hallo Julia,

ich hatte letzte Saison auch ein Fleck unterm LT gehabt, glaube sogar fast an der gleichen Stelle. Da meinte ein Bekannter "einfach kosten". Gesagt, getan. Hab mir sicher kein Schnappsglas voll gemacht, nur mal kurz den Finger ran und auf die Lippe. Hat süß geschmeckt, was sich dann als Kühlmittel herausgestellt hat. Mein Kühler war an einer Stelle undicht.
Farbe konnte ich leider in seinem dunklen Winterquartier nicht erkennen.

Beste Grüße,
ChristianBRB
Lieben Gruß,

Christian aus BRB
Benutzeravatar
ChristianBRB
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 10:04
Wohnort: Brandenburg an der Havel
Fahrzeug: LT45, EZ 12/94, lang, ACL, 95PS

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon schaettman » Donnerstag 7. September 2017, 18:59

Moin, wenn das Kühlflüssigkeit ist, kann die irgendwann alle sein, baut schließlich Druck auf... und ohne gehts kaum, dann könnteste auf der Bahn stehenbleiben....
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 452
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon LT Julia » Sonntag 17. September 2017, 21:58

Und es war tatsächlich der Simmering :-)

Vielen Dank Euch nochmal!
LT Julia
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:02
Fahrzeug: LT28, EZ 1987, Selbstausbau WoMo

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon tiemo » Sonntag 17. September 2017, 22:29

Hallo Julia!

Danke für die Rückmeldung, aber welcher Simmerring war es denn? Lenkgetriebe oder Einspritzpumpe?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4171
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon LT Julia » Dienstag 19. September 2017, 14:36

Lenkgetriebe
LT Julia
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:02
Fahrzeug: LT28, EZ 1987, Selbstausbau WoMo

Re: Fleck unter der Fahrerseite

Beitragvon jordan234512 » Dienstag 10. Juli 2018, 14:54

Hallo,

ich habe im Moment ebenfalls das Problem mit dem Simmering vom Lenkgetriebe, gibt es irgendwo Ersatzteile dafür? Oder Jemanden der das Getriebe überholen kann.


Beste Grüße Rico
jordan234512
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 6. März 2018, 14:43
Wohnort: Bamberg
Fahrzeug: VW LT 2.4 Diesel 75PS BJ.1984 Selbstausbau WoMo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste