Acl zylinderkopf undicht

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Montag 17. Oktober 2022, 22:49

Moin zusammen,
Da wir gerade aus dem kurzurlaub wieder da sind und mein bus jetzt bald zum TÜV muss wollt ich mal nen service durchführen und hab festgestellt das der zylinderkopf etwas kühlmittel verliert.
Es scheint als wenn die dichtung an folgender Stelle nachgegeben hat.
Mir ist bewusst das ich die zkd bald tauschen sollte, nun frag ich mich ob ich den bus erstmal nicht bewegen sollte? Oder mach ich mir da zu viele sorgen und ich kann beruhigt damit noch weiterfahren?
Der kühlmittelverlust hält sich in grenzen, füllstand im behälter noch über minimum Nach ca 2000km. Motor läuft sonst auch einwandfrei und kompression liegt zwischen 28 und 30 bar, also ohne grosse Abweichung
Dateianhänge
20221008_210719.jpg
20221008_210719.jpg (478.05 KiB) 8784-mal betrachtet
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Manuel Strübing » Dienstag 18. Oktober 2022, 11:25

Ich würde zu 90 % sagen, dass die Undichtigkeit aus dem Flansch darüber kommt. der war bei mit auch schon mal undicht.
Benutzeravatar
Manuel Strübing
 
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:54
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT28 WoMo BJ'90 MABU Kabine mit Alkoven grün/weiß

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Dienstag 18. Oktober 2022, 20:43

Hatte ich auch schon vermutet, leider ist der bereich um den flansch furztrocken.
Dort wo die kopfdichtung zu sehen ist glänzt es und ist nass.
Im kühlmittelbehälter liegt auch ein leichter ölfilm/schleier auf dem Wasser.
Eventuell würde ich das system mit druckluft mal abdrücken, dann hätte ich noch mehr gewissheit
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon timojj81 » Mittwoch 19. Oktober 2022, 12:17

Denk dran, dass der Zylinderkopf wahrscheinlich heiß ist, wenn das Wasser austritt.
Dadurch könnte sich das Wasser schnell verflüchtigen, wenn es am Flansch raus kommt.
Und somit wäre das Wasser evtl. nur noch an der Dichtung sichtbar.
Aber nur eine Vermutung.
Ich würde jetzt nicht gleich eine neue Kopfdichtung verbauen, sonder erst mal beim einfachen anfangen.
Viele Grüße
Timo
Benutzeravatar
timojj81
 
Beiträge: 157
Registriert: Samstag 26. September 2020, 01:58
Fahrzeug: LT28 Westfalia Florida 1990 TD 102 PS

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Mittwoch 19. Oktober 2022, 12:53

Hmm, das ist natürlich ein gutes Argument, aber sollten dann nicht mindestens spuren sichtbar sein sowie am getriebe wo das glykol angetrockbet ist?
Dann werd ich heute abend mal den flansch abbauen und die dichtung rauswerfen und ne probefahrt machen.
Werde natürlich hier nochmal berichten
Ich muss dazu sagen das er seit letzem jahr eine Leistungssteigerung bekommen hat inkl ölkühler, der ladedruck sowie die lda wurden angehoben, die öltemperatur ist aber nie über 95 grad
Lg
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon LT-Harry » Mittwoch 19. Oktober 2022, 18:54

Moin
Schwarzlichtlampe zum suchen verwenden, idealerweise wenns dunkel ist.

Gruß @Harry
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage (schreibe) aber nicht für das, was du denkst.
Benutzeravatar
LT-Harry
 
Beiträge: 872
Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 09:46
Wohnort: Mittelfranken
Fahrzeug: LT35 DWG Karmann

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Freitag 21. Oktober 2022, 17:17

Ich hab heute besagten flansch mal neu eingerichtet, nach einer ausgiebigen probefahrt hat sich mir dann folgendes bild gezeigt
Der motor war zum zeitpunkt des fotos am laufen und der flansch scheint dicht zu sein
Befürchte leider das der kopf runter muss
@lt-harry suchen brauch ich ja nicht, hatte die stelle ja schon lokalisiert, aber danke für den tipp werd mir mal eine vorbeugend besorgen

Kann mir jemand sagen ob aufder gezeigten kopfdichtung dort ein wasserkanal verläuft?
Dateianhänge
20221021_115900.jpg
20221021_115900.jpg (466.57 KiB) 8540-mal betrachtet
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Freitag 21. Oktober 2022, 20:37

Kann mir jemand sagen ob aufder gezeigten kopfdichtung dort ein wasserkanal verläuft?
Dateianhänge
Screenshot_20221021_203421.jpg
Screenshot_20221021_203421.jpg (164.1 KiB) 8514-mal betrachtet
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo

Re: Acl zylinderkopf undicht

Beitragvon Othis » Freitag 20. Januar 2023, 17:38

Kleiner Nachtrag, hatte den Kopf runter und die Dichtung erneuert:) nun ist alles trocken und kein Verlust des Kühlwassers zu erkennen
Lg
Benutzeravatar
Othis
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:32
Fahrzeug: LT28, EZ 05/90, 75PS, Selbstausbau WoMo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste