Trennrelais - Einbaufehler oder defektes Bauteil

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Trennrelais - Einbaufehler oder defektes Bauteil

Beitragvon stitches » Freitag 16. Dezember 2022, 22:01

Hallo zusammen,

da hier in Südspanien zwar die Sonnenstunden, nicht aber ein Einstrahlungswinkel der Sonne passt, ist meine Solar Ausbeute doch etwas mau und meine Boardbatterie (95Ah Bleisäure - ich weiß, ist nicht das tollste) quält sich doch mitunter arg.

Ich habe mir also im Campingladen ein 120A Trennrelais besorgt, zwei 100A Sicherungen und dickes 35mm Kabel (ist überdimensioniert, aber gab nix dünneres)
Gestern habe ich das ganze dann zusammen gebaut.

Starterbatterie + / 1. Sicherung / Relais / 2. Sicherung / Boadbatterie +
Starterbatterie - / Boardbatterie -

Sofern ich das recherchiert habe, brauche ich diese ominöse D+ Leitung nicht zu verlegen, weil altes Auto/alte Lichtmaschine.

Nun mein Problem: Boardbatterie lädt nicht.
Auch nicht wenn die Starterbatterie ihre 13,1 gar 13,6V erreicht hat.
Ich hab dann bei laufenden Motor versucht das Problem zu finden. Bis zum Releais habe ich in etwa die Spannung der Starterbatterie, ab dem zweiten Anschlusspunkt des Relais ist Spannung weg. Ja, das Relais ist richtig herum eingebaut.

Was meint ihr? Ist das Relais kaputt oder habe ich irgendwo anders einen Fehler gemacht?

Hier noch ein Link, der mir sehr weitergeholfen hat und nachdem ich den Einbau vorgenommen habe. Auch wenn mein Relais nicht von victron, sondern das spanische wohl baugleiche Pedant dessen ist.
https://www.amumot-shop.de/ladebooster

Bin für jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße aus Murcia,
stitches
stitches
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 13:31
Fahrzeug: LT 31 D / WoMo

Re: Trennrelais - Einbaufehler oder defektes Bauteil

Beitragvon audiraudies » Samstag 17. Dezember 2022, 16:15

Hi Stitches,
es muss auf alle Fälle auf beiden Seiten des Relais Spannung anliegen. Sonst kann es nicht funktionieren.
Wenn auf Seiten der Bordbatterie keine Spannung am Relais anliegt, ist der Strompfad irgenwo unterbrochen: Schlechter Kontakt, Sicherung defekt oder falsch eingesetzt, Bordbatterie leer etc.
Alle Verbindungen müssen gut ausgeführt sein, da über diese Verbindungen hohe Ströme fliessen können.
Eine schlechte Verbindung kann so heiss werden, dass es brennt.
Viel Erfolg.
Stefan
Normal sein kann ja jeder.
Benutzeravatar
audiraudies
 
Beiträge: 420
Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 16:15
Wohnort: Sereetz bei Lübeck
Fahrzeug: LT28 Karmann Bj.78, CH + LT31 Feuerwehr Bj.86, DL

Re: Trennrelais - Einbaufehler oder defektes Bauteil

Beitragvon franko » Sonntag 18. Dezember 2022, 13:31

Hallo Stitches,
wenn es sich wirklich um ein baugleiches Relais handelt, solltest Du mindestens noch den Anschluss 86 mit minus verbinden, damit die intelligente Steuerung auch mit Betriebsspannung versorgt wird.
Verbinde den Anschluss 85 mit plus, wenn dann am Relaisausgang (30) Spannung anliegt, musst Du den Anschluss 85 mit D+ versorgen.
Gruß Franko
Benutzeravatar
franko
 
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 1. Januar 2008, 15:19
Wohnort: Berlin


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron