LT zieht nach rechts....

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon diesel3 » Samstag 27. September 2014, 22:37

Hmm - leider fehlt hier in diesem Fred hier schon einiges und ob der Vorschlag der Vermessung der erfolgreich war, auch schon.

Dennoch - mein LT zieht nach rechts - wir haben schon 2mal mit Achsvermessungsgerät die Spur nachgestellt, aber
es hilft nix - er zieht immer noch nach rechts.

Als Idee der Werkstatt soll jetzt der Bolzen im Lagerbock des Lenkzwischenhebels gewechselt werden, was mir aber irgendwie nicht plausibel scheint.

Wie ist das mit den Zugsteben? - welchen Einfluss haben diese auf die Geradeausfahrt des Autos? kann ich dir einfach so verstellen?

Dankeschön,

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1161
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon erazer13 » Samstag 27. September 2014, 22:40

Als allererstes sind die Zugstreben einzustellen !!!!!
Laser-Vermessung klappt meist nicht wenn du mal per sufu suchst.
Mag jetzt nichts mehr dazu schreiben da es zig Beiträge von mir dazu schon gibt.
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon diesel3 » Sonntag 28. September 2014, 14:39

Dankeschön - mein LT läuft endlich wieder gerade aus.

Ich habe gemessen und war bei 535mm links und 540mm rechts.

Dann habe ich die Muttern geöffnet - ging gar nicht mal so schwer.
Ich habe dafür einen 30er Schlüssel mit dem Wagenheber an der Kontermutter leicht vorgeklemmt und mit der Heissluftpistole vorsichtig erwärmt.
Dann vorn den zweiten Gabelschlüssel angesetzt und mit Verlängerung einer Zündkerzen-Stecknuss auf dem Schenkel des Maulschlüssels tatsächlich die
Verstellmutter geöffnet.

Bin begeistert. Ging relativ einfach, wenn man den Kraftverlauf sauber überlegt und gegenhält. Die Torsion der Zugstrebe ist natürlich zu groß, um einfach den Schlüssel anzusetzen ;)

Jetzt habe ich es auf 534rechts eingestellt... und bin eine Probefahrt auf der Autobahn und zurück gefahren. Da habe ich noch eine Umdrehung weiter gestellt, so dass ich jetzt bei 534mm bin und ....

das Auto läuft gerade aus - bin echt begeistert.

War ja zweimal zum Spureinstellen vorher und danach lief er immer nach rechts.

Vermutlich war bei meinem Vorbesitzer die Einstellung des Nachlaufs schon so vermurkst und die sonstige Spureinstellung wurde so lange herumgebastelt, bis er einigermaßen gerade aus lief. Als jetzt die Führungs- und Traggelenke gewechselt wurden, wurde die Spureinstellung neu gemacht. Dabei wurde mir gesagt, dass die Spureinstellung total verstellt gewesen sei - ... und dann lief er mit "sauberer Spureinstellung" immer nach rechts.
Tja hat halt seit "Sanktnimmerlein" niemand auf den Nachlauf geschaut.

Danke nochmal,


Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1161
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon erazer13 » Sonntag 28. September 2014, 19:05

...siehste sagte ich dir ja schon hier und im andere Forum. ;-)

Find es super daß du uns ein Feedback gibst. :doppel_top: :doppel_top:

Viel spaß und unfall- und pannenfreie Fahrt !
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Montag 19. Februar 2018, 19:58

Omgh, warum erinnere ich mich jetzt erst wieder an dem threat?
Bin gerade dabei die spur einzustellen und verzweifelte dran, das die dicke nach rechts zieht. Hab x mal alles kontrolliert und mich schon für blöd erklärt, bis mir die zugstreben einfielen :-? !PIEPPIEP!

Ok, morgen also die streben einstellen. Weiss, das beide auf selben maß eingestellt sind und muss also ,wenn er nach rechts zieht, links 1-2mm mehr geben und rechts 1-2 mm weniger einstellen. Logischer gedankengang?

Hab vor ca 3 jahren alle gummis vorne neu gemacht und die zugstreben eingestellt nach wiki angaben. Neue Stoßdämpfer kamen auch dran. Danach zog er leeeicht nach rechts, war aber voll akzeptabel. Wollte mich nun dransetzen, bekam die Spurstangen aber nicht auf, viel zu festgegammelt, also neue her und spur neu eingestellt. Rest der Geschichte steht oben ;)
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon tiemo » Montag 19. Februar 2018, 21:50

Hallo Thorsten!

Neben dem Nachlauf kann auch der Sturz daran Schuld sein, wenn der Bus zur Seite zieht, und natürlich ungleich abgefahrene Reifen. Ich würde den LT da nicht auf alte Reifen "optimieren", sondern erst mal von vorne nach hinten tauschen (hinten ist meist recht gleichmäßig abgefahren), um zu sehen, was er dann macht.
Zum Sturz: Die Räder laufen immer gerne dorthin, wohin sie auch geneigt sind. Dh. Ziehen nach rechts: Linkes Rad hat hat kleineren Sturz als rechtes (Sturz: Die Neigung des Rades nach außen).

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4304
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Montag 19. Februar 2018, 22:24

Danke dir tiemo,

Räder sind relativ neu. Ist der Sturz beim LT nicht nach innen, also oben nach innen geneigt? Muss ich gerade mal nachlesen.

Edit: Jo positiver Sturz, also nach außen. Also erstmal Wasserwaage besorgen.

Nochmal edit. Gerade grob den sturz gecheckt, stimmt, rechts ist mehr sturz als links. Rechts bekomm ich mit der wasserwaagenmethode noch unten am felgenrand den kleinen finger zwischen, links ca halber abstand.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 20. Februar 2018, 13:55

Servus!

Zum Schluß noch mein Senf zum Thema "verziehen".
Bevor ich an meiner Vorderachse etwas einstelle tausche ich die Vorderräder gegeneinander! Erst wenn das nicht hilft schaue ich mir die Einstellungen an. Wenn es nach der anderen Seite zieht drehe ich einen Reifen auf der Felge um.
Die Karkassen werden in der Produktion nach einer Seite gewickelt und sind dadurch etwas einseitig. Wenn beide Reifen nach der selben Richtung montiert sind, kann sich das auswirken. Das passiert auch bei Premiumprodukten wie Michelin und stellt keinen Nachteil dar!

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Donnerstag 22. Februar 2018, 17:40

Witzig.
Jetzt mit den neuen Spurstange/Lenkschubstange lenkt die Dicke präziser, was aber einem jetzt erst auffällt. Vorher war die Lenkung ohne merklichen Mängel, sind die Köpfe wohl doch leicht ausgelutscht gewesen.
Nun ist er aber auch Windanfälliger, da der Seitenwind direkter übertragen und nicht durch die ollen Köpfe "aufgefangen" wird.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Tomturbo1958 » Sonntag 25. Februar 2018, 00:01

Vorher hat er kleine Windböen und kleine Spurrillen innerhalb vom Lenkspiel durch die Vorderachsgeometrie (Nachlauf) selbst ausgeglichen. Wenn Du dem Lenkgetriebe das Spiel auch noch weg nimmst wird der Effekt noch stärker. Es übertragen sich dann auch noch die Abrollgeräusche etwas stärker!

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Sonntag 25. Februar 2018, 12:05

Am lenkgetriebe musste ich nichts machen, war gut eingestellt. Nur den sturz muss ich noch feinjustieren
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Montag 26. Februar 2018, 16:57

Noch ne Verständnisfrage. Wenn ich die obere Imbusschraube verdrehen will um den Sturz einzustellen. Muss ich da die Gegenmutter lösen vorher? Oder einfach nur die Imbusschraube verdrehen? Hab die jetzt 2x über mehrere Tage mit Rostlöser behandelt und vorhin mal spasseshalber versucht die zu verdrehen. Keine Chance, muss ich noch öfters mit Rostlöser behandeln und nen Rohr als Hebel organisieren für die Ratsche.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon tiemo » Montag 26. Februar 2018, 19:00

Hallo Thorsten,

ja, die Mutter muss vorher gelöst werden. Mit ihr wird die Einstellung gesichert.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4304
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Montag 26. Februar 2018, 19:05

Hab ich mir so gedacht, pefekt, danke dir Tiemo.

Die info fehlt im wiki.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: LT zieht nach rechts....

Beitragvon Jabba » Donnerstag 18. Oktober 2018, 19:34

so, vergessen Rückmeldung zu geben.

Sturz links war 18° rechts 37° Beide auf 26° eingestellt und siehe da. die Dicke fährt geradeaus und Lenkrad steht auch wieder gerade.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste