Einspritzleitung gebrochen

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 21. September 2021, 21:05

Servus!
Servus Tiemo!
Mir ist die Einspritzleitung vom 5 Zylinder gebrochen. Ich stehe auf einem Campingplatz bei Gunzhausen und hoffe auf den örtlichen Boschdienst. 1. Variante, der kann die Nummer 072 130 305 umschlüsseln und organisiert mir eine Leitung. (oder 6 Stück) 2. Variante, der preßt mir eine Leitung nach Maß. 3. Variante, er läßt mich an sein Lötzeug und ich repariere meine Leitung selbst.
Da ich die Leitung erst ausbauen will wenn ich mir sicher bin eine neue zu bekommen meine Frage, wie lange ist die Leitung? Falls der mir eine pressen kann. Es sind doch alle gleich lang?

Mein "tok, tok, tok" welches mich schon seit 5000 Km ärgert ist weg seit die Leitung undicht ist. Zu hause werde ich versuchen das Druckhalteventil vom 5 Zylinder einstellen.

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon sven hedin münchen » Mittwoch 22. September 2021, 11:26

Hallo Thomas,

mir ist die Leitung auch mal unterwegs in Italien gebrochen. Habe damals eine gebrauchte von einem T4 Dieselsauger organisiert und eingebaut. Hat einwandfrei funktioniert.
Beim Dieselsend.de bekommst du die Leitungen auch einzeln. Leider haben da nicht alle bei mir gepasst, weil die Unterdruckpumpe im Weg war. Habe dann bei CP bestellt.


Grüße Christian
Christian aus Hohenbrunn
Benutzeravatar
sven hedin münchen
 
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 25. August 2005, 17:13
Wohnort: Hohenbrunn
Fahrzeug: Einer der letzten org. Sven Hedin Bj. 7/88, 102 PS

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon tiemo » Mittwoch 22. September 2021, 11:51

Hallo Thomas,

ja, es sind alle gleich lang mit 400mm gestreckter Länge.

Eine "gut gebrauchte" Nr. 5 habe ich auch noch liegen und könnte sie dir zusenden, wenn es was bringt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5130
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 22. September 2021, 20:20

Servus!
War alles nicht so einfach. Der Boschdienst macht nichts mehr mit Diesel. VW, das wissen wir, hatte natürlich nichts mehr? Ein Landmaschinenmechaniker war für eine Löterei zu haben. Wir haben den Riß gelötet und jetzt klopft er wieder. Bin der Leitung nicht böse, nach geschätzten 600 000 Km hätte ich sie schon längst tauschen sollen!
Ich werde beim Dieselsend anfragen was der Satz kostet. Wenn der extrem teuer sein sollte melde ich mich wegen der gebrauchten Fünfer! Eigentlich genügt es wenn ich eine gerade 400 mm mit führe. Danke Euch jedenfalls! :doppel_top:
Grüße Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon tiemo » Mittwoch 22. September 2021, 22:52

Hallo Thomas,

in die gerade "Universalleitung" würde ich dann aber den ersten, engen "Knick" zwischen ESP / Vakuumpumpe schon reinbiegen, denn das bekommt man unterwegs sicher schlecht hin.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5130
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Freitag 24. September 2021, 22:44

Servus!
Gute Anregung! Mein Rohrbiegewerkzeug kann so kleine Radien nicht biegen, da werde ich mir was konstruieren!
Wir sind schon ca 300 Km gefahren, alles wieder OK! Unglaublich wie der DV den Berg rauf geht mit einem bar Ladedruck! Auf der BAB muß ich bei 110 bergauf schon die Temperaturanzeige im Aug behalten! Jetzt stehen wir auf einem kleinen aber steilen Berg. Der Motor zieht so schön von unten raus wie ich es nur von modernen Fahrzeugen kenne!
Grüße Thomas

PS: Es war nicht nur der Ladedruck!
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 12. Oktober 2022, 23:22

Servus!
Ich habe mir zwischenzeitlich den Leitungssatz von Dieselsend besorgt und eingebaut. Die Leitungen waren extrem ungenau und entsprechend schlecht einzubauen! Ich habe die Leitungen nachgebogen bis sie spannungsfrei einzubauen waren. Trotzdem stehen sie bei der Vakuumpumpe an. Die Fünfer ist offensichtlich für einen Sauger vorgesehen und geht an der Ladedruckanreicherung nicht vorbei.
Jetzt bin ich in Italien unterwegs und habe schon die 4. Dieselsauerei hinter mir! Die Nippel passen zwar am Düsenhalter aber nicht am Druckhalteventil! Der Nippel rutscht beim Anziehen zur Seite, soweit es die Bohrung der Mutter erlaubt, wird dicht, fängt aber nach 50 bis 300 Km zu rinnen an!
Die Nippel sind unpassend. Ich habe keine alte Leitung für den Vergleich mit. Die Nippel sollten konisch aber nicht kugelförmig sein! Die Kugel ist zu groß, die findet nicht in das konische Gegenstück hinein!
Wenns rinnt lockere ich die Leitung und zentriere sie so gut es geht. Die Spangen sind drauf, nur die vor der Vakuumpumpe fehlt.
Morgen gehts nochmal quer durch die Toskana. Mit ein paar Bastelstops werde ich es nach hause schaffen!
Wo könnte ich Leitungen herbekommen welche für den DV mit langen Druckhalteventilen passen? :oops:
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon tiemo » Donnerstag 13. Oktober 2022, 11:19

Hallo Thomas!

Für die ESPs mit langen Druckhalteventilen ist mir leider keine Quelle bekannt.
Die Leitungessätze von Dieselsend sind auf jeden Fall für kurze Druckhalteventile.
Was du noch versuchen könntest, eine andere Vakuumpumpe zu verwenden. Es gab da verschiedene Versionen, bei denen der "Außenschacht", der den Leitungen im Weg ist, an unterschiedlichen Stellen sitzt oder intern verläuft.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5130
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon maschine » Samstag 15. Oktober 2022, 19:39

hallo thomas....:-)
das gleiche hatte ich auch mal... die leitungen von dieselsend versucht an eine pumpe mit langen druckhalteventilen anzubauen.
ich bin allerdings nicht soweit gekommen wie du.
ich habe meine versuche, die leitungen anzupassen nach wenigen biegeversuchen abgebrochen.... und einige flüche ausgesprochen.
anscheinend ist es so, wie tiemo sagt. sie passen nur ( wenn überhaupt ) bei kurzen druckhalteventilen... auch wenn sie für den ACL und 1G angeboten werden...die ja grundsätzlich immer lange stutzen haben.
...
was du noch in erwägung ziehen könntest, wenn du gerne neue leitungen haben möchtest: "kurze stutzen montieren" und dann nochmal neue leitungen bestellen / versuchen zu reklamieren...
das habe ich zwar auch noch nicht gemacht, aber es sollte meiner meinung nach auch funktionieren.
beste grüße nach ösiland
carsten
der wahnsinn hat viele gesichter...
Benutzeravatar
maschine
 
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 18:35
Wohnort: nördlich der elbe
Fahrzeug: LT 35 Kasten lang hoch acl / LT 28 1G ( icon )

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Manuel Strübing » Montag 17. Oktober 2022, 11:41

DTP Diesel Truck Parts hat zwei Versionen der Geweihe im Angebot.

https://shop.dtp-motorteile.de/art/DTP-32-443

und

https://shop.dtp-motorteile.de/art/DTP-32-444

Das müssten die Versionen für lange und kurze Druckhalteventile sein.
Benutzeravatar
Manuel Strübing
 
Beiträge: 873
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:54
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT28 WoMo BJ'90 MABU Kabine mit Alkoven grün/weiß

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon AlterDepp » Dienstag 18. Oktober 2022, 18:19

Ich habe schon einige Leitungen gebogen. Das kann man auch mit grobem Werkzeug über eine Kante machen. Das sind eigentlich keine Rohre, sondern Stangen mit Loch innen. An den gebogenen Stellen sind mir die Leitungen nie gebrochen.
Benutzeravatar
AlterDepp
 
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 15:36
Wohnort: München
Fahrzeug: LT40-4x4 DV Kasten WoMo mit Mefro und 285/75R16

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Montag 31. Oktober 2022, 20:06

Servus!
Nach zwei Wochen kann ich endlich wieder ins Forum! Mein Paßwort hat nicht funktioniert und der Administrator hat mich leider im Stich gelassen!

Ich bin jetzt wieder zurück, nachdem ich 7 mal eine Dieselsauerei hatte! Die Länge der Stutzen ist das kleinere Problem. Die Leitungen berühren sich etwas mit der Vakuumpumpe und die Spange passt nicht. Das eigentliche Problem sind die Nippel, die passen nicht und zentrieren sich deshalb nicht. Die Leitungen sind besonders steif und es entsteht beim Anziehen der Mutter eine erhebliche Spannung. Nach einigen Kilometern setzt sich der Nippel etwas und wird undicht. Die originalen Leitungen haben anders geformte Nippel und können bei geringen Verspannungen nachgeben.
Ich habe mir jetzt 4 originale Leitungen beim CP bestellt (1 und 3 sind nicht lagernd) Wenn die da sind werde ich das Geweih überarbeiten!

Manuel, danke für die beiden Links, da habe ich noch eine Option!

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Einspritzleitung gebrochen

Beitragvon Tomturbo1958 » Donnerstag 17. November 2022, 15:09

Servus!
Mein LT steht jetzt eingewintert und wartet auf die ersten Schneeflocken, welche am Wochenende kommen sollen!
Ich habe inzwischen die vier originalen Einspritzleitungen bekommen. Ich habe ACL Leitungen für meinen DV mit langen Stutzen bestellt. Ich habe die zwei fehlenden Leitungen in ACL Ausführung, original, in Aussicht. Bevor ich die bestelle meine Frage an das Forum: Passen die ACL Leitungen wirklich eins zu eins auf den DV mit langen Stutzen?
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste