Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon speedy17 » Dienstag 6. Juli 2021, 15:22

hallo,

seit kurzem funktioniert im wohnbereich, elektrisch gesehen, bei meinem seven hedin nix mehr. heute das bedienteil ausgebaut und die platinenunterseite zugänglich gemacht.
das große schwarze loch unter der 12-poligen steckverbindung erklärt den totalausfall recht gut.
06-07-_2021_14-59-17_2.jpg
06-07-_2021_14-59-17_2.jpg (352.5 KiB) 885-mal betrachtet

Hier meine Fragen:
1. ursache: ist dieses fehlerbild bekannt? entsteht sowas durch nen kurzschluß, welcher durch feuchtigkeit verursacht wird?
2. wo bekomme ich ersatzteile (platine, 12-polige steckverbindung) her?
3. gibt´s jemanden der diese platine oder das ganze bedienteil nachgebaut hat und das ganze verkauft?

grüße
speedy17
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 11:51
Wohnort: Stuttgart
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin 2,4 Liter Diesel, BJ 1984

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon tiemo » Dienstag 6. Juli 2021, 21:30

Hallo Speedy!

speedy17 hat geschrieben:1. ursache: ist dieses fehlerbild bekannt? entsteht sowas durch nen kurzschluß, welcher durch feuchtigkeit verursacht wird?


Ja, das Fehlerbild ist bekannt unter "carbon tracking" (das gabs schon bei Röhrengeräten, neuerdings wird der Begriff aber auch in der Klimakrise verwendet). Zunächst einmal sorgen Kontaktprobleme mit Übergangswiderstand oder Kriechströme aufgrund von Feuchtigkeitseinfluss für Hitzeentwicklung an der Leiterplatte. Dabei verkohlt die isolierende Grundplatte, und die verkohlten Bereiche leiten und erzeugen Kurzschlüsse zwischen den Leiterbahnen, der Prozess verstärkt sich selbst bis zum Brand oder dem Ausfall.

speedy17 hat geschrieben:2. wo bekomme ich ersatzteile (platine, 12-polige steckverbindung) her?


So einen Stecker für auf der Platine habe ich noch. Das Gegenstück leider nicht, wo der Kabelbaum dran ist. Eine neue Platine brauchst du eigentlich nicht, wenn man die verkohlte Stelle etwas ausfeilt und die betroffenen Leiterbahnen mit kurzen Drahtstücken direkt an den Stecker führt. So wie der Stecker ausgelötet ist, scheinst du mit Elektronik kein Problem zu haben und kannst das bestimmt selbst bewerkstelligen.
Falls nicht, biete ich dir gerne meine Hilfe an.

speedy17 hat geschrieben:3. gibt´s jemanden der diese platine oder das ganze bedienteil nachgebaut hat und das ganze verkauft?


Hab ich noch nicht von gehört. Allerdings sind bei dir ja schon Zusatzplatinen installiert, weil vermutlich die nicht mehr verfügbaren Bargraf-Treiber defekt, oder schon für den Hersteller nicht mehr erhältlich waren.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4983
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon speedy17 » Dienstag 6. Juli 2021, 22:28

hallo tiemo,
da es mein 12-poliger steckersockel auch nicht überlebt hat, hab ich mich mal umgeschaut und das hier gefunden:

https://de.rs-online.com/web/p/leiterpl ... r/1295243/

ich meine, dass dieser sockel zu der verwendeten steckverbindung passen müßte. kannst du das bestätigen bzw. weißt du das sicher?

beim steckersockel ausbauen hab ich auch gleich noch einen teil der leiterbahnen im bereich der pinanbindungen von der platine gelöst. das loch mit kabeln bzw. litzen zu flicken wird wohl schon irgendwie gehen.

hast du ggf. bilder von einer intakten platine in diesem bereich oder einen gestochen scharfen schaltplan. im netz hab ich nur so ein 20x gefaxtes und dann gescantes exemplar eines schaltplanes gefunden.

grüße
speedy17
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 11:51
Wohnort: Stuttgart
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin 2,4 Liter Diesel, BJ 1984

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon tiemo » Mittwoch 7. Juli 2021, 00:19

Hallo Speedy!

speedy17 hat geschrieben:da es mein 12-poliger steckersockel auch nicht überlebt hat, hab ich mich mal umgeschaut und das hier gefunden:


Sollte passen, sicher weiß ich es nicht, habe das Teil noch nie bestellt. Ich meine, ursprünglich war mal AMP der Hersteller, das waren diese rötlichen Teile.

speedy17 hat geschrieben:hast du ggf. bilder von einer intakten platine in diesem bereich oder einen gestochen scharfen schaltplan. im netz hab ich nur so ein 20x gefaxtes und dann gescantes exemplar eines schaltplanes gefunden.


Schau mal im WIKI unter http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... sven-hedin
und zur Zeitschaltung http://dev-0.dyndns.org/Material/Auto/W ... altung.jpg

Ein Bild einer halbwegs intakten Leiterplatte in dem Bereich erstelle ich dir noch.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4983
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon tiemo » Freitag 9. Juli 2021, 14:15

Hallo,

hierreiche ich noch das versprochene Foto nach:

Bild

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4983
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon speedy17 » Freitag 9. Juli 2021, 14:59

tiemo hat geschrieben:Hallo,

hierreiche ich noch das versprochene Foto nach:

Bild

Gruß,
Tiemo


Hallo,

vielen Dank!!!

Grüße
speedy17
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 11:51
Wohnort: Stuttgart
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin 2,4 Liter Diesel, BJ 1984

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon speedy17 » Dienstag 10. August 2021, 22:57

Hallo,

hier noch ein kleines feedback zu meiner Notreparartur: funktionieren tut´s! Drei Wochen Urlaub hat das ganze gut überstanden.

001.JPG
001.JPG (202.42 KiB) 443-mal betrachtet


002.JPG
002.JPG (271.49 KiB) 443-mal betrachtet


Damit das ganze nicht zur Dauerlösung wird bin ich am überlegen ob ich mir die Platine oder das ganze Bedienpanel komplett nachbaue. Mal schauen, ob sich dafür Zeit findet....

Grüße
speedy17
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 11:51
Wohnort: Stuttgart
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin 2,4 Liter Diesel, BJ 1984

Re: Bedienpanel/ Bedienteil Wohnbereich Sven Hedin 1984

Beitragvon hohesm » Mittwoch 11. August 2021, 15:28

Meine Lösung für ein komplett zerschrottetes bedienpanel ist das votronic Infopanel Pro mitsamt neuen tankgeber..
Die boilers Teuerung habe ich selbst gebaut (schaltplan gibt's im Wiki), hhab nnur den Eis ex nicht implementiert aber das sollte ein Klacks sein. Falls du dich für die selbe Lösung entscheidest, kann ich nochmal mehr Infos geben.

Lg
Dateianhänge
DSC_0871_compress37.jpg
DSC_0871_compress37.jpg (150.03 KiB) 418-mal betrachtet
hohesm
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 19:21
Wohnort: Hamburg
Fahrzeug: LT31 Sven Hedin, BJ 87, DV, 102 PS


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste