Förderbeginn mal wieder

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Förderbeginn mal wieder

Beitragvon Holstenbuddel » Mittwoch 28. Oktober 2020, 07:48

Moin
Bin gerade dabei den Förderbeginn einzustellen, aber irgendwie komme ich mit den Drehrichtungen nicht klar. Es heißt ja Erstmal Motor auf OT, ESP fluchtet mit Kerbe an Konsole, Nockenwelle ESP lose machen und mit Hebel in Motorichtung links drehen bis Messuhr der Zeiger steht, dann Messuhr auf 0 Stellen mit 1mm Verspannung und dann im Uhrzeigersinn zurück auf gewünschten wert, bei mir 0,85 mm,dann Schraube festmachen und mit Hebel Gegen halten. Bedeutet das links ,das ich wenn ich hinterm Motor in Fahrtrichtung schaue nach links drehe so wie der Zahnriemen der esp sich dreht, oder andersrum? Gelaufen ist er ja schonmal aber er Qualmt und klopft . Ich habe das jetzt schon etliche Male nach dem Prinzip oben gemacht, aber er läuft einfach nicht so wie vorher.

Gruß Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 779
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon tiemo » Mittwoch 28. Oktober 2020, 09:29

Moin Andreas,

man dreht entgegen der Laufrichtung, bis sich der Zeiger nicht mehr bewegt, nullt und dreht dann in Laufrichtung wieder in den OT und liest den Wert ab.
Laufrichtung ist, wenn du in Fahrtrichtung sitzt, linksrum (entgegen dem Uhrzeigersinn). Hinter dem Motor kann man ja leider nicht bei jedem LT sitzen (Trennwand, Pritschenwagen usw.).
Orts- und Richtungsangaben sind eigentlich immer in Fahrtrichtung.

Viel Erfolg!
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon Holstenbuddel » Mittwoch 28. Oktober 2020, 10:46

Also entgegen der Laufrichtung vom Zahnriemen der ESP, ist das korrekt?
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 779
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon tiemo » Mittwoch 28. Oktober 2020, 19:12

Ja.
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon JoTo » Sonntag 1. November 2020, 11:48

Hallo Andreas,

Motor an der Getriebeglocke auf OT stellen.
Rad an der Nockenwelle lösen und in Fahrterichtun links drehen, bis die Messuhr stehen bleibt. Dann 0,1mm Vorspannung auf der Messuhr und dann rechtsrum drehen auf 0,85. Rad wieder mit 100nm festziehen ohne den Wert wieder zu verstellen.

Wenn du es andersrum machst, wirst du merken, dass er gar nicht erst anspringt.

Gruß Johannes
Der Weg ist das Ziel.
Grade erst recht bei einem LT ;-)
Benutzeravatar
JoTo
 
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 16:37
Wohnort: Sankt Sebastian
Fahrzeug: LT35 Niesmann Clou bj83 jetzt mit DV Motor

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon Holstenbuddel » Sonntag 1. November 2020, 12:59

Ich habe es genau anders rum gemacht wie du es beschreibst und er lief gut, also nochmal wenn ich hinten im Karmann knie und nach vorne durch die Windschutzscheibe schaue, habe ich bei gelockerten ESP Nockenwellerad nach rechts gedreht bis die Messuhr sich nicht bewgt, dann retour bis er 0,85 anzeigt und Nochenwellenrad fest gemacht.Ich hatte es auch schon anders rum probiert da lief er ganz bescheiden.

Gruss Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 779
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon tiemo » Sonntag 1. November 2020, 13:32

Hallo Andreas,

so, wie in deinem Zitat, ist es richtig.

Holstenbuddel hat geschrieben:Ich habe es genau anders rum gemacht wie du es beschreibst und er lief gut, also nochmal wenn ich hinten im Karmann knie und nach vorne durch die Windschutzscheibe schaue, habe ich bei gelockerten ESP Nockenwellerad nach rechts gedreht bis die Messuhr sich nicht bewgt, dann retour bis er 0,85 anzeigt und Nochenwellenrad fest gemacht.Ich hatte es auch schon anders rum probiert da lief er ganz bescheiden.

Gruss Andreas
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon Holstenbuddel » Sonntag 1. November 2020, 19:20

Danke
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 779
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon JoTo » Montag 2. November 2020, 13:49

Dann sollte die Beschreibung im Wiki mal geändert werden.
Da steht nämlich erst linksrum und dann rechtsrum an der Riemenscheibe drehen.
Seitenangaben im Fahrzeug sind immer in Fahrtrichtung angegeben.

Dann ist die Angabe im Wiki mit Blickrichtung nach hinten.
Sollte dort evtl. mal ergänzt werden.
Der Weg ist das Ziel.
Grade erst recht bei einem LT ;-)
Benutzeravatar
JoTo
 
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 16:37
Wohnort: Sankt Sebastian
Fahrzeug: LT35 Niesmann Clou bj83 jetzt mit DV Motor

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon tiemo » Montag 2. November 2020, 14:03

Kannst du mir bitte einen Link geben, wo der Fehler ist?
Dann ändere ich es.
Danke!

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon JoTo » Montag 2. November 2020, 14:25

http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... einstellen

Auszug aus dem Wiki:
Beschreibung

-Abdeckung vom Pumpenantrieb abbauen.

-die Unterdruckpumpe demontieren und

-die Messuhr in die Pumpe (Prüföffnung) einschrauben.

-Motor auf „OT“(obersten Totpunkt durch Drehen)einstellen.

-Hebel ins Nockenwellenrad einführen und die Befestigungsschraube lösen (Hebel festhalten)

-Hebel vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn (links)drehen, bis der Zeiger der Messuhr stehen bleibt.

-nun die Skala auf 0,01mm Vorspannung stellen(dabei den Hebel halten).

-dann im Uhrzeigersinn (rechts) den Hebel auf 0,85mm drehen und die Halteschraube anziehen.

Anzugsdrehmoment 100 Nm.

Der Förderbeginn ist damit korrekt eingestellt!
Der Weg ist das Ziel.
Grade erst recht bei einem LT ;-)
Benutzeravatar
JoTo
 
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 16:37
Wohnort: Sankt Sebastian
Fahrzeug: LT35 Niesmann Clou bj83 jetzt mit DV Motor

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon Holstenbuddel » Montag 2. November 2020, 15:24

Stimmt das ist mir auch aufgefallen
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 779
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Förderbeginn mal wieder

Beitragvon tiemo » Montag 2. November 2020, 18:23

Vielen Dank, es ist korrigiert!

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste