Servolenkung hat Aussetzer

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Servolenkung hat Aussetzer

Beitragvon sebi » Sonntag 18. Oktober 2020, 20:31

Hallo,

ich bin mal wieder in einer blöden Situation. :-( Unsere Servolenkung hat jüngst "Aussetzer" gehabt. In der Werkstatt kann aber nichts festgestellt werden, alles funktioniert offenbar perfekt. Die Werkstatt weiß nicht, wo sie zum Suchen anfangen soll ...

Woran kann es liegen, wenn die Servolenkung irgendwie funktioniert, aber (so war's bei mir) manchmal abwechselnd kurzzeitig viel schwerer geht und dann aber auch gleich wieder normal geht (als wenn im Lenkgetriebe mehrer Widerstände, z. B. Späne oder so etwas, wären). Ich glaube nicht, dass es am Lenkgetriebe liegt .. oder?

Ich hoffe auf euer Wissen und eure "Eingebung", damit ich der Werkstatt einen Tipp geben kann, was sie überprüfen können. Ich möchte nämlich nicht mit Problemen in den nächsten Urlaub starten und dann womöglich wieder liegen bleiben ...

Vielen Dank für eure Mühe im Voraus!

LG
Sebi
Benutzeravatar
sebi
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 17. Mai 2016, 17:08
Wohnort: Nürnberg
Fahrzeug: LT 31, EZ 07/1989, WoMo Westfalia Florida

Re: Servolenkung hat Aussetzer

Beitragvon tiemo » Sonntag 18. Oktober 2020, 21:49

Hallo Sebi,

ich tippe mal auf einen unter Last (Werkstatt hat wahrscheinlich angehoben und dann getestet) durchrutschenden Keilriemen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4769
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Servolenkung hat Aussetzer

Beitragvon sebi » Montag 2. November 2020, 21:37

Hallo Tiemo,

vielen Dank für deinen Tipp ... wahrscheinlich war's tatsächlich der durchrutschende Keilriemen (ein Bauteil des Kühlwassersystems hatte einen Riss und wir haben dort reichlich Kühlwasser verloren, welchen vermutlich den Keilriemen "geschmiert" hat).

LG
Sebastian
Benutzeravatar
sebi
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 17. Mai 2016, 17:08
Wohnort: Nürnberg
Fahrzeug: LT 31, EZ 07/1989, WoMo Westfalia Florida


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste