Kupplung

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Kupplung

Beitragvon shacira » Montag 12. Oktober 2020, 19:00

Hallo, frage: welche kupplungsscheibe brauche ich und muß ich auch den automaten mit wechseln.
2. Frage: wenn ich bei kaltem motor anfahre, kann ich vom ersten gang in de 2. schalten. Ich muß dann stehen bleiben und im 2. Gang anfahren. In die übrigen gänge geht es problemlos.
Bei warmen motor gibt es dieses problem nicht.
Ein Deutscher der hier lebt sagte mir, das das passiert wenn ich immer im 2. Gang anfahre. Was sagt ihr dazu?
Grüße aus dem sonnigen Chile.
shacira
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Kupplung

Beitragvon Herbert Kozuschnik » Dienstag 13. Oktober 2020, 07:22

Hi shacira,

shacira hat geschrieben:Ein Deutscher der hier lebt sagte mir, das das passiert wenn ich immer im 2. Gang anfahre. Was sagt ihr dazu?


Das ist Quatsch...

Wenn Du nur bei kaltem Motor nicht vom 1. in den 2. Gang schalten kannst, muss auch nicht die Kupplung daran schuld sein, natürlich kann sie aber...
Mögliche Fehler:
Die Kupplung ist verölt, die Kupplungsscheibe klebt dann am Schwungrad.
Die Kupplung trennt nicht richtig weil sie falsch eingestellt ist
Das Pilotlager ist defekt
Du hast falsches (zu dickes) Getriebeöl im Getriebeöl im Getriebe.
Der Synchronring vom 2.Gang ist verschlissen

Das sind die Möglichkeiten die mir spontan einfallen....

Welche Kupplung Du benötigst kann man Dir aber erst sagen wenn Du uns sagst welchen LT Du eigentlich hast...
Gruß Herbert
(Bj 1956)

MultiMobil auf LT 31 TD
(Bj 1990, Motor DV 80Kw)
Benutzeravatar
Herbert Kozuschnik
 
Beiträge: 346
Registriert: Dienstag 20. März 2012, 10:11
Wohnort: 91575 Windsbach

Re: Kupplung

Beitragvon tiemo » Dienstag 13. Oktober 2020, 08:52

Hallo Lindau,

das einzige, was passiert, wenn du im 2. anfährst, ist etwas erhöhter Kupplungsverschleiß. Daher steht in der Bedienungsanleitung, dass man im 1. Gang anfahren sollte.
Ansonsten ist es, wie Herbert schon schrieb, eine nicht optimal trennende Kupplung, was auch am Pilotlager liegen kann.
Dazu sind Beiträge mi WIKI, dein LT dürfte mit Bj. 1991 schon das große Pilotlager mit 28mm Außendurchmesser haben.
Aber erst mal den Kupplungszug einstellen, sodass das Pedal nach ca. 15...20mm Betätigungsweg schwergängiger wird, weil die Kupplungsbetätigung greift.
Und darauf achten, das Pedal zum Schalten bis zum Boden nieder zu treten, damit die Kupplung sicher trennt. Es kann auch helfen, "Zwischenkupplung" zu machen, dh., nach dem Herausnehmen des 1. Gangs kurz die Kupplung kommen lassen, dabei den Gangwahlhebel schon Richtung 2. Gang führen, die Kupplung nochmals treten und warten, bis bei leichtem Druck der 2. Gang dann reinflutscht.
Wenn man dasselbe auch beim Runterschalten machen will, muss man im Moment, wo man die Kupplung kurz kommen lässt, auch noch "Zwischengas" geben, dh. durch kurzen Tritt aufs Gas die Drehzahl so anheben, wie sie etwa bei der momentanen Fahrzeuggeschwindigkeit im niedrigeren Gang entspricht.
Die "Zwischenkupplung" synchronisiert dann das Getriebe sozusagen extern, damit bekommt man auch Getriebe mit komplett defekter Synchronisation (oder welche ohne eine solche) geschaltet.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Kupplung

Beitragvon Carola » Dienstag 13. Oktober 2020, 09:28

Hallo Shacira,
bei mir wurde das Problem durch Auswechseln der Schaltkugel gelöst. Die alte war nach rund 200.000km wohl verschlissen, weswegen das Schalten vom 1. in den 2. Gang mehr als schwergängig war. Lt. meiner Werkstatt gibt es zwar die Original-Schaltkugel für den LT nicht mehr, aber die Kugel vom T3 ist wohl baugleich. Jedenfalls habe ich jetzt keine Schwerigkeiten mehr. Wobei die Schaltung (verglichen mit modernen Autos) natürlich nicht wirklich leichtgängig ist. Von daher haben mir Achten auf die Drehzahl beim Schalten bzw. die Tips von Tiemo bisher sehr geholfen.
Grüße und weiterhin gute Fahrt,
Carola
Livet är ingenting för amatörer... (das Leben ist nichts für Amateure) - August Strindberg
Benutzeravatar
Carola
 
Beiträge: 219
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 10:35
Wohnort: Kiel
Fahrzeug: LT 28 2,4l TD Bj. '93 ACL 95PS, Florida

Re: Kupplung

Beitragvon shacira » Mittwoch 14. Oktober 2020, 02:13

Hallo und danke an euch drei. Also die schaltkugel ist es nicht. Der synkronring vom 2. gang könnte sein,macht es dann geräusche? Die kupplungscheibe könnte es sein. Es macht, wenn ich im 2. gang anfahre kurz ein komisches geräuch, deshalb fahre ich jetzt immer im ersten an. Mit pilotlager ist das ausrücklager gemeint? Die kupplung ist wie Timo es schreibt korrekt eingestellt. Dieses problem, das der 2. Gang bei kaltem motor nicht rein geht besteht ja schon seit ca 16jahren. Aber trotzdem hätte ich mal gewust warum das passiert. Also sollte es das lager sein tausche ich es. Das ausrücklager macht ja beim treten der kupplung geräusche und die sind bei mir nicht übermäßig laut. Habe ja jetzt hier in chile zeit um alles in ordnung zu bringen, weil die grenzen zu Argentinien zu sind und dort auch richtig chaos herrscht. Bleiben mir Bolivien oder verschiffen zu meinem freund Trump. Liebe grüße aus dem sonnigen Chile.
shacira
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Kupplung

Beitragvon tiemo » Mittwoch 14. Oktober 2020, 03:59

Nein, das Pilotlager ist nicht das Ausrücklager.
Das Ausrücklager nimmt die Drehung zwischen der Federplatte und dem Ausrückhebel auf. Es kann den Schaltvorgang nicht beeinflussen.
Das Pilotlager stützt die Getriebeeingangswelle nochmals in der Kurbelwelle ab. Wenn es schwergängig ist, dann überträgt es die Drehung der Kurbelwelle auch bei getretener Kupplung auf die Getriebeeingangswelle, dadurch wird das Schalten erschwert.
Modernere Autos mit quer eingebauten Motoren haben dieses Lager nicht mehr, da ist das Getriebe selbstabstützend.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Kupplung

Beitragvon Waldfahrer » Donnerstag 15. Oktober 2020, 10:21

Servus,

ergänzen möchte ich zu den Ausführungen von Tiemo noch, dass im Falle eines defekten Pilotlagers alle Gänge schwer oder nicht zu schalten sind.
Bei den Unteren merkt man es halt früher/stärker, aber am Ende gehen alle nicht mehr ohne die oben beschriebenen Massnahmen:
Schalten ohne Kuppeln nur mit Zwischengas beim Hinunterschalten, mit kurzer Pause ohne Gas beim Hinaufschalten, jeweils natürlich in der Leerlaufstellung.

Hatte ich bereits. Ging soweit, dass ich nur mehr im 1. Gang mittels des Anlassers anfahren konnte.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 1029
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Kupplung

Beitragvon shacira » Sonntag 18. Oktober 2020, 23:48

Hallo und danke an euch alle.
Da bei mir ja nur der 2. Gang bei kaltem motor nicht rein geht ist es wohl der synkronring des 2. ganges. Das pilotlager und ausrücklager bekomme ich ja hier. Also möchte ich mir das synkronlager schicken lassen und hier reparieren. Könnt ihr mir die bezeichnung schicken damit es mir meine freundin schickt?
shacira
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste