Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Sonntag 6. September 2020, 13:27

Hi Leute,

Seit einiger Zeit geht steigt die Anzeige der Kühlwassertemperatur bei meinem LT mit CH Motor nur noch bis zum ersten Strich, also nur ganz minimal und bleibt dann unverändert in dieser Position. Das Thermostat habe ich bereits gewechselt, das hat nichts verändert, jetzt ist eins verbaut dass bei 84° öffnet und ich habe gerade eben noch einmal gefühlt und der Schlauch über dem Thermostat erwärmt sich erst langsam nach etwa 5 Minuten, sollte passen oder? Die Heizung wird auch richtig warm..
Ich vermute dass das Problem der Sensor für die Kühlmitteltemperatur sein könnte, kann diesen jedoch nicht finden, und auch im LT-Wiki konnte ich nirgends finden wo dieser beim CH Motor sein soll.. Könnt ihr mir helfen? Oder wurde dieser vielleicht beim LPG-Gasumbau letztes Jahr an eine andere Stelle verlegt, sollte doch eigentlich nichts miteinander zu tun haben, oder liege ich da falsch?

Liebe Grüße, Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Sonntag 6. September 2020, 14:32

Hallo Julius,

das hatte ich bei meinem CH auch, nach Tausch des Sensors alles wieder gut (hab auch erst den thermostat getauscht :roll: ). Der Sensor befindet sich auf der Rückseite des Zylinderkopfes, unterhalb vom Verteiler. Kommt man ganz blöd hin. Kannst ja mal bei kaltem Motor tasten.

Viele Grüße

Philipp
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Sonntag 6. September 2020, 14:46

Super, Danke! Dann weiss ich ja wo ich suchen muss :) Weisst du zufällig noch die Teilenummer für den Sensor den du eingebaut hast? Und entrinnt beim Wechsel Kühlflüssigkeit?

Liebe Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Sonntag 6. September 2020, 20:57

Ja da kommt Kühlwasser raus, weiß aber nicht wieviel, weil wir damals auch die Wasserpumpe getauscht hatten und deswegen das Kühlwasser abgelassen war. Aufgrund der ungünstigen Lage ist es wahrscheinlich auch besser, das Kühlwasser abzulassen. Teilenummer weiß ich nimmer, kannst aber mit den Schlüsselnummern recherchieren.
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Freitag 11. September 2020, 16:39

Habe gerade den Sensor gewechselt und jetzt steigt die Temperatur fast bis zum roten Bereich an :oops: Vielleicht falschen Sensor eingebaut? Wasserpumpe wurde erst vor kurzem gewechselt, kühlwasserstand ist auch in Ordnung.. Das macht mir dann jetzt doch ein bisschen Angst :-(
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Samstag 12. September 2020, 11:21

Ich bin gerade noch einmal ein bisschen gefahren und die Temperatur steigt jetzt innerhalb von weniger als 5 Minuten mit voll aufgedrehter Heizung von kalt bis minimal vor dem roten Bereich stetig an, kann das überhaupt sein, dass die Temperatur so schnell so hoch geht?

Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Samstag 12. September 2020, 12:17

Hallo Julius,

mi Prinzip kann das schon sein, dass die Temperatur so schnell steigt, aber in deinem Fall ist das doch eher unwahrscheinlich: Du hast ja den Sensor ausgetauscht, weil eine zu niedrige Temperatur angezeigt wurde. Die Temperatur wird sich wahrscheinlich nicht geändert haben, sondern eher die Anzeige.

Du fährst ja anscheinend vorsichtigerweise stets mit aufgedrehter Heizung, da müsstest du eigentlich eine Veränderung der Motortemperatur gegenüber früher mitbekommen. Hat sich da was getan?

Der Temperatursensor muss eine bestimmte Temperatur / Widerstandskurve haben. die könntest du mit Hilfe eines Ohmmeters und erhitztem Wasser mit Vergleichsthermometer ja mal nachvollziehen, zB. für 80°C und 90°C, den normalen Bereich der Motortemperatur.
Die Kurve ist im WIKI hinterlegt, für deinen Temperaturfühler ist die rosa Kurve und die Tabelleneinträge für "G27" maßgeblich, der Widerstand sollte also zwischen 110 und 140 Ohm liegen:
Bild

Sollte der Temperaturfühler also in Ordnung sein, kannst du das restliche Instrumentensystem noch so prüfen: Besorge dir einen Widerstand 120 Ohm und halte diesen bei eingeschalteter Zündung anstelle des Sensors zwischen den Stecker und den Motorblock: DasInstrument sollte jetzt in den Normalbereich wandern, das ist der ganze Bereich zwischen dem dünnen Strich im Kaltbereich und dem dicken Strich im Heißbereich. Die LED darf dabei nicht blinken.

Eine weitere Fehlerquelle ist das Relais 42/43 (Wasserstand). Auch dieses kann bei Defekt eine zu hohe Temperatur vortäuschen. Um das zu prüfen, ziehe es einfach ab. Dadurch wird der Kühlwasserstand nicht mehr überwacht, ansonsten funktioniert der LT aber normal. Sollte die zu hohe Anzeige nun ausbleiben, so ist das Relais defekt. Da der Test am einfachsten ist, würde ich ihn zuerst machen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Sonntag 13. September 2020, 10:29

Danke für deine Hilfe! Ich werde sobald ich Zeit habe mal das Relais und den Fühler testen, bin mir aber mittlerweile fast sicher dass ich einen falschen Fühler gekauft und eingebaut habe, da ich den ein bisschen blind gewählt habe, mir war nicht bewusst dass die Widerstandswerte da so unterschiedlich sind. Das ist dieser hier: https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... peId=20668

Wenn ich mit aufgedrehter Heizung fahre lässt sich kein Unterschied bei der Temperaturanzeige feststellen, die Nadel steigt also genau so stetig bis zum roten Bereich an wie auch ohne aufgedrehte Heizung, was ja dann darauf hindeutet dass die Anzeige fehlerhaft ist..

Die LED von der du geschrieben hast existiert bei mir gar nicht, aber ich denke das ist ja für mein Problem erstmal egal.

Ich wäre super dankbar wenn mir jemand der am CH-Motor schon einmal den Fühler ausgetauscht hat sagen kann welches Ersatzteil er verbaut hat, da in meinen Papieren leider keine Schlüsselnummer eingetragen ist und ich ausser dem oben verlinkten Sensor keinen finden kann der "angeblich" passen soll und den richtigen Widerstand hat.

Liebe Grüße :)
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Sonntag 13. September 2020, 20:43

Hallo Julius,

anhand der Anzeige lässt sich nicht entscheiden, ob der Fühler passt. Die sind ja zu blöd, den Widerstand bei 0°C anzugeben, anstattdessen wird was von "Schaltpunkten" gefaselt...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Sonntag 13. September 2020, 22:54

Hallo julius,

leider kann ich dir nicht sagen, welcher Sensor bei mir verbaut wurde, den hatte damals mein Schrauber besorgt. Schlüsselnummer ist bei meinem CH 0600 067.
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Mittwoch 16. September 2020, 13:53

Habe in der Zwischenzeit mal den Originalgeber von Classic Parts bestellt und eingebaut, die Teilenummer war zwar die gleiche (049919501) wie bei dem ersten Ersatzteil aber die Temperaturanzeige sieht jetzt auch nach etwas Fahrt schon viel besser aus. Hab mal ein Bild angehangen, habe ja leider an der Anzeige keine Temperaturangaben, meint ihr das ist im Bereich des Normalen oder schon zu hoch? Habe leider keinen Vergleich mehr zu vorher da die Anzeige schon länger nicht mehr funktioniert.

Ach und sieht auf dem Foto dreckiger aus als es wirklich ist :lol:

Liebe Grüße
Julius
Dateianhänge
588e81a5-c388-4b0c-b44d-8085e8936555-min.jpg
588e81a5-c388-4b0c-b44d-8085e8936555-min.jpg (117.95 KiB) 2091-mal betrachtet
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Mittwoch 16. September 2020, 21:49

Hallo Julius!

Auf jeden Fall steht der Zeiger in dem recht großen Normalbereich, wenn auch im oberen Drittel. Also erst mal Entwarnung.
Dort steht bei meinem LT der Zeiger nach längerer Volllastfahrt, ansonsten steht er in der Mitte oder ganz leicht darunter. Das ist aber auch ein Diesel, der Benziner mag sich da anders verhalten.
In welchem Betriebszustand entstand denn das Bild?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Donnerstag 17. September 2020, 07:43

Hallo Tiemo,

das Foto ist entstanden nach etwa 5km Stadtverkehr und 5km Autobahn, also gut warm gefahren. Wie es nach längerer Fahrt aussieht müsste ich am besten die Tage mal schauen. Wie könnte ich denn am besten die Temperaturanzeige mit der tatsächlichen Kühlmitteltemperatur abgleichen, wahrscheinlich mit Infrarotthermometer an einem der Schläuche oder?

Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Donnerstag 17. September 2020, 10:50

Hallo Julius,

ein Infrarot-Thermometer ist schon gut geeignet, aber man misst besser dort, wo auch der Fühler misst, am Zylinderkopf.

Du kannst den Fühler auch mal in kochendes Wasser tun, während die Zündung läuft, etwa in einem Wasserkocher. Dann siehst du den 100°C-Punkt auf der LT-Skala, mach dir Fotos. Dazu musst du das Gewinde des Fühlers mit Kupferkabel umwickeln und dieses zB. per Gripzange an einem blanken Motorteil erden, bevor du es im Kocher versenkst. Bei hohen Temperaturen hat der Fühler einen so geringen Widerstand, dass die Leitfähigkeit des Wassers kaum eine Rolle spielt. Du kannst dann auch kaltes Wasser zugeben, die Temperatur mit dem IR-Thermometer kontrollieren und weitere Messpunkte abfahren.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Donnerstag 17. September 2020, 21:10

Hallo Julius,

das ist für mich ein deja vu, exakt gleiche Story, erst der Zeiger immer im Kaltbereich, dann Sensor getauscht, dann stand der Zeiger wie bei dir im oberen Bereich. Der Motor wurde auch sehr heiß, in Südfrankreich an mancher Steigung kam ich in den roten Bereich und überbrückte dann mit der Heizung. Ich war mir immer unsicher, ob der Sensor der Richtige ist und wie heiß der Motor wirklich wurde. Auf jeden Fall habe ich dieses Jahr einen neuen Kühler eingebaut, da ich mir dachte, so alle 37 Jahre kann man das mal machen und siehe da, der Zeiger steht jetzt in der Mitte. Also miss mal nach sicherheitshalber, hätte ich das gemacht, hätte ich meinem Motor schon früher einen neuen Kühler gegönnt.
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Mittwoch 23. September 2020, 13:07

Danke für eure Rückmeldungen!
Bisher habe ich es noch nicht geschafft die tatsächliche Temperatur nachzumessen, hab aber mal mit meinem Schrauber drüber geschaut, der mir dazu geraten hat wieder das Thermostat mit 80°C einzubauen. Im Wiki steht ja die Ersatzteilnummer 059 121 113B für das Thermostat des CH-Motors, allerdings kann ich das nur mit mindestens 82°C Öffnungstemperatur finden. Ist die Ersatzteilnummer für das 80er eine andere oder sind die einfach so schwer zu finden?

Liebe Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Mittwoch 23. September 2020, 20:45

Hallo Julius,

normalerweise haben verschiedene Teile bei VW auch verschiedene Nummern. Das dürfte auch bei Thermostaten mit unterschiedlichen Öffnungstemperaturen der Fall sein. Oft ist es dann so, dass die Nummer sich nur im angehängten Buchstaben unterscheidet.
Leider habe ich keinen Katalog und kann es dir nicht genau sagen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Dienstag 13. Oktober 2020, 18:38

Ich hatte heute endlich mal wieder etwas Zeit mich mit dem Problem auseinanderzusetzen, bei den Temperaturen ging es ja in letzter Zeit auch so noch ohne dass der Motor zu heiß wurde.
So, nun direkt mal zu meinem ersten Problem, und zwar wollte ich heute ein Thermostat einbauen dass etwas früher öffnet und in dem Zuge auch direkt das Kühlwasser wechseln. Dabei ist mir leider die Ablassschraube des Kühlwassers am Kühler abgebrochen, und zwar genau so, dass nun nachdem ich das Kühlwasser gewechselt habe (einfach am Schlauch abgelassen, hätte ich einfach mal direkt machen sollen) minimal Kühlflüssigkeit aus dem Gewinde tropft, die abgebrochene Schraube hält also nicht mehr dicht. Würdet ihr nun eher versuchen die Schraube mit einem Ausdreher raus zu bekommen, was ich noch nie gemacht habe und etwas Angst habe mir dabei das Gewinde des Kühlers zu zerschießen, oder hat jemand eine Idee wie ich das abgedichtet bekomme, da ich die Schraube ja eh nicht benötige..?

Außerdem habe ich dann mit dem neuen Thermostat vorhin mal mit einem Infrarotthermometer die Temperatur direkt am Temperatursensor gemessen, und nach 10 Minuten im Standgas und ner kleinen Runde um den Block habe ich dort schon knapp 95 Grad gemessen. Meint ihr das ist noch im Rahmen, hat jemand vielleicht Vergleichswerte? Die Anzeige bleibt auch bei längerer Fahrt wie auf dem Foto weiter oben, also konstant ca. 95 Grad, mir bangts aber ein bisschen vor heißeren Temperaturen im nächsten Sommer im Süden..

Vor allem wegen der abgebrochenen Schraube wäre ich super dankbar wenn mir jemand mal einen Rat geben könnte :)

Liebe Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Dienstag 13. Oktober 2020, 20:27

Servus Julius,

zur Schraube habe ich leider keinen guten Tip. Ich würde mal mit Knetmetall versuchen, das dicht zu kriegen, aber fürchte das hält nicht. Wahrscheinlich kommst du um das Ausdrehen nicht rum.
Zu den gemessenen Temperaturen kann ich keine Vergleichswerte bieten, gebe aber zu bedenken, dass der Lüfter bei Standgas nur langsam lüftert und die Wasserpumpe auch nur wenig umwälzt, der Fahrtwind und höhere Drehzahlen bringen da schon mehr Kühlung.
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Donnerstag 22. Oktober 2020, 19:17

Moin,
also die Undichtigkeit an der abgebrochenen Schraube habe ich tatsächlich zumindest provisorisch mit Knetmetall dicht bekommen. Nun bin in den letzten Tagen zum ersten mal seit längerer Zeit wieder längere Strecken gefahren und habe dabei folgendes beobachtet. Bei ca. 300 km Fahrt pendelt sich die Temperaturanzeige recht schnell bei etwas weniger als 3/4 der Anzeige ein und behält diese Position konstant. Sobald ich jedoch von der Autobahn abfahre und zum Beispiel an einer roten Ampel stehe oder den Wagen beim parken noch etwas im Standgas laufen lasse steigt die Temperatur bis kurz vor den roten Bereich an, sodass die Motorhaube unter dem Bezug nach etwas längerer Zeit kaum noch anzufassen ist.. Klar ist die Kühlleistung im Stand nicht so gegeben wie bei der Fahrt aber dieser Temperaturanstieg kommt mir doch recht extrem vor :roll:
Hat jemand noch eine Idee worauf das hindeuten könnte und wie ich dem ganzen auf den Grund komme? Wollte morgen mal den Kühler mit Druckluft versuchen zu reinigen aber erhoffe mir da nicht allzu viel von.

Liebe Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Donnerstag 22. Oktober 2020, 20:34

Servus,

da hast schon recht, in Richtung roten Bereich sollte die Temperatur vor allem bei den derzeitigen Temperaturen nicht gehen, da stimmt was nicht. Das Ausblasen bringt wahrscheinlich nur ein bisschen was. Dein Ringen erinnert mich sehr an meines, fast exakt die gleiche Reihenfolge der Maßnahmen. Als nächstes käme der Tausch des Kühlers dran. Hab ich dieses Jahr gemacht, konnte leider Testfahrten nicht im gewünschten Umfang durchführen, aber der Eindruck bisher sehr positiv, keine Nähe zum roten Bereich mehr auch nicht im Stau bei knapp 30 Grad. Hätte ich viel früher machen sollen. Nach ca. 40 Jahren sind wahrscheinlich die Kühler teilweise zugesetzt mit Schmodder und Kalk und diese Abschnitte fallen für die Kühlung aus. Noch gibt es die Kühler in neu, überleg dir das mal. Dann wäre auch das Problem mit der Ablassschraube vom Tisch.
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:31

Hallo Julius,

dein LT hat noch die alte Version des Kühlers mit eingelötetem Netz, oder?
Das Netz kann der Kühlerbauer erneuern.
Wenn der Kühler nicht durchlässt, hat man einen sehr großen Temperaturunterschied zwischen Vor- und Rücklaufschlauch, trotz heißem Motor ist der Rücklaufschlauch kühler.
Allerdings passt dazu nicht, dass der Motor bei Maximallast nicht überhitzt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Julius1994 » Freitag 23. Oktober 2020, 12:48

Tausend Dank euch beiden für eure zahlreichen Antworten!

Ich habe gerade mal nach knapp 10km Stadtfahrt die Temperaturen am oberen und unteren Schlauch des Kühlers mit einem Infrarotthermometer gemessen und dabei tatsächlich festgestellt dass bei Temperaturanzeige auf knapp 3/4 wie oben beschrieben die Temperatur am oberen Schlauch etwa 80°C beträgt und unten nur etwa 46°C. Das deutet also auf einen defekten bzw. zugesetzten Kühler hin? Kann es sein dass der Motor die ganze Zeit hauptsächlich nur noch vom Fahrtwind gekühlt wird? Ich kann dir leider nicht sagen ob mein Kühler gelötet ist, bin auf dem Gebiet absolut unwissend, werde ab später oder die Tage mal ein Foto machen.

Außerdem habe ich gerade festgestellt dass bei voll aufgedrehter Heizung aus dem Gebläse oben auf dem Armaturenbrett zwar heiße Luft kommt, die Luft aus den beiden kippbaren Gebläsen weiter unten jedoch eiskalt ist, bin mir aber gar nicht sicher ob diese überhaupt für Heißluft da sind?

Phillip, wo hast du deinen neuen Kühler denn bezogen, hast du da vielleicht eine Adresse für mich?

Liebe Grüße
Julius
Benutzeravatar
Julius1994
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 15. September 2019, 12:40
Fahrzeug: LT35, EZ1980, 75PS, 2.0

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon tiemo » Freitag 23. Oktober 2020, 23:16

Hallo Julius!

Julius1994 hat geschrieben:Ich habe gerade mal nach knapp 10km Stadtfahrt die Temperaturen am oberen und unteren Schlauch des Kühlers mit einem Infrarotthermometer gemessen und dabei tatsächlich festgestellt dass bei Temperaturanzeige auf knapp 3/4 wie oben beschrieben die Temperatur am oberen Schlauch etwa 80°C beträgt und unten nur etwa 46°C. Das deutet also auf einen defekten bzw. zugesetzten Kühler hin?


Eher normal wären 10K Unterschied. Das ist ein Hinweis auf mangelnden Wasserdurchsatz im Kühler. Er kann zugesetzt sein, oder das Thermostat öffnet nicht richtig, oder es hat sich nach dem Auffüllen mangels Entlüften ein Luftpolster gebildet oder die Wasserpumpe fördert nicht richtig.

Julius1994 hat geschrieben: Kann es sein dass der Motor die ganze Zeit hauptsächlich nur noch vom Fahrtwind gekühlt wird?


Nein, dann würde er komplett überhitzen.

Julius1994 hat geschrieben:Ich kann dir leider nicht sagen ob mein Kühler gelötet ist, bin auf dem Gebiet absolut unwissend, werde ab später oder die Tage mal ein Foto machen.


Genau, bevor du einen neuen Kühler kaufst, lass dir ein Bild zeigen und vergleiche mit deinem Kühler. Gelötete Kühler haben Wasserkästen links und rechts aus Metall, gecrimpte welche aus Kunststoff.

Julius1994 hat geschrieben:Außerdem habe ich gerade festgestellt dass bei voll aufgedrehter Heizung aus dem Gebläse oben auf dem Armaturenbrett zwar heiße Luft kommt, die Luft aus den beiden kippbaren Gebläsen weiter unten jedoch eiskalt ist, bin mir aber gar nicht sicher ob diese überhaupt für Heißluft da sind?


Das sind Frischluftdüsen, da kann nur kalte Luft kommen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sensor für Kühlwassertemperatur beim CH Motor

Beitragvon Tornante » Montag 26. Oktober 2020, 14:10

Hallo Julius,

habe meinen Kühler von Classicparts, leider hatte ich die Möglichkeit, den Kühler umlöten zu lassen, wie Tiemo schreibt, nicht auf dem Schirm, denn der Kühler kostet über 500 Euro. Insofern check das lieber vorher, da hat Tiemo recht. Versuche gerade, mich in den A... zu beißen, schwierig.

Nachtrag: Ich hätte jetzt einen Kühler mit Wasserkästen aus Metall im Keller...
Wrrggffllxxx :batsch
Tornante
 
Beiträge: 103
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste