Projekt: Autotransporter (Rebella)

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Mittwoch 30. September 2020, 23:17

Hallöchen ihr Lieben...

Das wichtigste zuerst: DEKRA-Termin ist positiv verlaufen! Bestanden ohne Mängel, dem Prüfer gefiel was er sah! :grin: :grin: :grin:

@Stefan

Also ich denke die 100 würde mein LT auch schaffen, aber ich will der alten Dame die Drehzahlen nicht antun.
Selbst bei Tempo 80 raubt mir die Geräuschkulisse den Fahrspaß. Soll heißen, da muss was passieren... ;-)

Hast du die komplette Achse oder nur das Innenleben getauscht? Ich hab jetzt schon nen bisschen im Forum rumgelesen, aber ich versteh jetzt ehrlich gesagt nicht welche Achsen bzw. Innenleben untereinander tauschbar sind?

lg Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon gin tonic » Donnerstag 1. Oktober 2020, 07:08

Ich hab die komplette Achse getauscht. Das mit dem Zahnflankenspiel einstellen hab ich mir dann doch nicht zugetraut. Die Achse hatte auch nur 300€ gekostet.
Benutzeravatar
gin tonic
 
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 14:42
Wohnort: Bingen
Fahrzeug: Karmann Autovilla Nr.16

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Sonntag 11. Oktober 2020, 23:28

Nach ein paar Tagen krank im Bett bin ich nun vollständig wiederhergestellt :-)

@Stefan, kannst du mir sagen mit wie viel U/min dein Motor bei 90kmh dreht?

LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon gin tonic » Montag 12. Oktober 2020, 07:07

Oha - ich Schätze so um die 3200. Das kann ich dir erst nächstes Jahr im April genau sagen, wenn ich mein Schätzchen aus dem Winterschlaf hole.
Benutzeravatar
gin tonic
 
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 14:42
Wohnort: Bingen
Fahrzeug: Karmann Autovilla Nr.16

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon schraubär » Montag 12. Oktober 2020, 09:49

Grätsche mal dazwischen. Guck mal hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-223-9507
Benutzeravatar
schraubär
 
Beiträge: 274
Registriert: Sonntag 5. September 2010, 20:05
Wohnort: 28832 Achim bei Bremen
Fahrzeug: LT28 kurz, EZ 1992, Selbstausbau WoMo

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Montag 12. Oktober 2020, 13:32

schraubär hat geschrieben:Grätsche mal dazwischen. Guck mal hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-223-9507


Aber die wäre ja mit noch kürzerer Übersetzung... :-o


Ich habe nun im Internetz einige Übersetzungsrechner ausprobiert... Allerdings kommen dabei ganz merkwürdige Werte bei raus... Also Mathe war jetzt nie so richtig meins... Aber das ich jetzt schon an nem Übersetzungsrechner scheitere lässt mich doch an meinem Verstand zweifeln...

Reifen 185/80R14 sind rund 205cm Abrollumfang
Im Wiki steht das die Getriebe im 5. Gang 1:1 sind...
Achsübersetzung 40:9 4,44

Da kommen dann sachen raus wie: bei 3000U/min 8,37Kmh und um 90Kmh zu fahren müsste der Motor mit über 32.000 U/min laufen... :lol: Ich checks nich... :shock:


LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Montag 12. Oktober 2020, 15:55

Ich habe einen Rechner gefunden der mit meinem Gehirn zusammen arbeitet...

https://www.tobias-scheer.de/getrieberechner/


4,44 ist die aktuelle Übersetzung...
4.44.JPG
4.44
4.44.JPG (63.43 KiB) 835-mal betrachtet



4,10 und 4,08 nimmt sich ja nix...
Aber auch der Unterschied zwischen 4,44 und 4,10/4,08 ist jetzt mit 200 U/min weniger bei gleichem Tempo nicht so Weltbewegend...
4.10.JPG
4.10
4.10.JPG (63.84 KiB) 835-mal betrachtet

4.08.JPG
4.08
4.08.JPG (62.55 KiB) 835-mal betrachtet




3.79.JPG
3.79
3.79.JPG (61.65 KiB) 835-mal betrachtet

Der Unterschied zwischen 4,44 und 3,79 gefällt mir dann schon eher... Mit rund 450 U/min bei gleicher Geschwindigkeit..


An steilen Bergen kämpft der LT ohnehin... Ob ich da nen bisschen früher zurückschalten muss oder auch mal schalten muss wo es mit der kurzen übersetzung nicht nötig gewesen wäre, nehme ich dafür dann gern in kauf... ;-)

Oder habe ich hier irgendwo nen Denkfehler?
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon Kaffeemann » Montag 12. Oktober 2020, 18:39

Hallo Manu,

Schönes Auto!
Warum willst Du mit so kleinen Rädern (185 R 14) fahren?
Mach doch wenigstens 205 R 14 drauf dann hast Du doch schon eine längere Übersetzung.

Gruss Heinz
Benutzeravatar
Kaffeemann
 
Beiträge: 113
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 13:53
Fahrzeug: Lt 28 L Karmann

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Montag 12. Oktober 2020, 20:30

Kaffeemann hat geschrieben:Hallo Manu,

Schönes Auto!


Danke für die Blumen :grin:

Kaffeemann hat geschrieben:Warum willst Du mit so kleinen Rädern (185 R 14) fahren?
Mach doch wenigstens 205 R 14 drauf dann hast Du doch schon eine längere Übersetzung.

Gruss Heinz


Der Wechsel auf die von dir genannten Reifen mit einem Querschnitt von ebenfalls 80 (mehr hab ich jetzt ehrlichgesagt nicht gefunden) würden mir ja auch nur eine Drehzahlredizierung um ca. 150 U/min bringen.

Ein bisschen mehr wäre beim Umstieg auf R16 drin..
Was da für mich persönlich allerdings dagegen spricht ist:
Anschaffung neuer Reifen (Meine haben noch 90% Profil)
Anschaffung neuer Felgen
Höherer Schwerpunkt, wenn auch nur minimal
Steilere Auffahrt ist für tiefer gelegte Fahrzeuge leider auch ungünstig
Und die Eintragung würde auch nochmal Geld kosten

Die Idee bzw. der Gedankengang ist ja nicht schlecht, aber für mich leider eher ungünstig.

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon Bandit12 » Montag 12. Oktober 2020, 21:41

Ich hätte bei einem Transporter mit 185er Reifen Angst, dass diese mir platzen. Ich habe auf meinem Florida auf die 205er umgerüstet, da diese eine höhere Tragkraft haben. Von den 185ern sind mir zuvor schon ein paar geplatzt. Die Felgen bleiben die gleichen. Das Drehzahlniveu sinkt zwar nur ein bisschen, ist aber schon zu spüren.

Viele Grüße,

Michael L.
Bandit12
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 10. September 2013, 11:26
Fahrzeug: LT 31, Florida, 1G, EZ 92

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Montag 12. Oktober 2020, 22:17

Also da ich ja hinten Doppelbereifung habe, mach ich mir jetzt über Reifenplatzer eher weniger gedanken...
Zusätzlich bekommt der noch TPMS... Das allerdings eher weniger wegen der Angst vor Reifenplatzern, eher weil ich faul und vergesslich bin... :lol:

Ich werde mich da mittelfristig eher mit dem Thema Achstausch beschäftigen...
Soll heißen, wenn mir die richtige Achse übern Weg läuft, fang ich die ein und werf die unter´n LT ;-)

Jetzt muss ich nur noch herausfinden welche Achse passt...

Wenn ich das richtig verstehe müssten 5C, 5T, 7LA, 9E passen, oder?
7LA und 9E wären mir wegen der längsten Übersetzung am liebsten...

LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon gin tonic » Dienstag 13. Oktober 2020, 07:08

Der Rechner ist cool, danke für den Link. Laut dem dreht meiner mit den 215er Reifen sogar nur 2800 bei 90km/h. Trotzdem würde ich auch noch den Sprung auf die 53:14er Übersetzung wagen. Wie Manu schon richtig schreibt: Am Berg muss ich eh runterschalten!
Das einzige was mich an der 53:14er Achse abschreckt ist, das das Tacho-Antriebsrad IM Getriebe gewechselt werden müsste.....
Benutzeravatar
gin tonic
 
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 14:42
Wohnort: Bingen
Fahrzeug: Karmann Autovilla Nr.16

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Dienstag 13. Oktober 2020, 12:51

gin tonic hat geschrieben:Das einzige was mich an der 53:14er Achse abschreckt ist, das das Tacho-Antriebsrad IM Getriebe gewechselt werden müsste.....


Komplizierter Einbau oder komplizierte Teilebeschaffung?

Naja, aber es gibt schlimmeres als nen zu wenig anzeigender Tacho... Man weiß ja beim LT auch ohne Tacho das man langsam is... :grin:

LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
Benutzeravatar
derManu
 
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS Autotransporter Eigenbau

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste