Projekt: Autotransporter (Rebella)

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Freitag 14. August 2020, 00:06

Dann will ich doch auch mal mein aktuelles Projekt vorstellen... Vielleicht hat ja jemand Interesse daran. ;-)

Also wie ich bei meiner Vorstelleung schon geschrieben habe, will ich uns einen Autotransporter zu bauen.
Praktischerweise hat das Fahrgestell das ich gekauft habe schon eine Zulassung als LKW für Fahrzeugtransport. :grin:

Was bisher geschah: :grin:

Als erstes haben wir uns ein wenig Zeit für den Rahmen und Achse genommen... Also Reststellen entfernt und versiegelt..
Bremse hinten geprüft: Feststellbremse :doppel_top: Betriebsbremse :negativ:
Der LT stand längere Zeit ohne Aufbau.. Ergebnis: Bremsdruckregler festgegammelt.
Also fix ein Austauschteil vom "LT-Doktor" besorgt..

Zum Einstellen hätte ich da gerade noch ne Frage: Also die Grundlegende Vorgehensweise ist soweit klar und das entsprechende Druckprüfgerät ist ebenfalls vorhanden.
Das Fahrzeug befindet sich ja aktuell im Aufbau und hat somit noch nicht das zukünftige Leergewicht. Allerdings sollte es ja kein Problem sein den Bremsdruckregler jetzt schon einzustellen, oder?
Selbstverständlich ist eine Möglichkeit vorhanden die Hinterachslast zu ermitteln.. Mit wachsenden Aufbau wächst ja dann auch der Bremsdruck... Also sollte es eigentlich kein Problem sein, oder spricht eurer Meinung nach was dagegen?
Hintergrund ist einfach der, das ich aktuell mit halb fertigen Aubau an alles so schön einfach ran komme.. :-?

Aktuell stehen noch so ungefähr 1000 Kleinigkeiten auf der ToDo Liste... Aber meine Aufmerksamkeit geht gerade erstmal in Richtung Aufbau. Einfach weil ich da gerade am meisten Bock drauf habe.. :grin:

Hier einfach mal ein paar Eindrücke vom aktuellen Stand:
a8a5067c-4706-4c9c-93bb-ee91afca968f.jpg
a8a5067c-4706-4c9c-93bb-ee91afca968f.jpg (357.41 KiB) 1401-mal betrachtet

da228380-efc2-43a3-b1e2-08ca8c61d3d2.jpg
da228380-efc2-43a3-b1e2-08ca8c61d3d2.jpg (359.39 KiB) 1401-mal betrachtet

03d22a92-a47e-44fa-bb3a-cc5af7eab220.jpg
03d22a92-a47e-44fa-bb3a-cc5af7eab220.jpg (282.01 KiB) 1401-mal betrachtet

eeb7455c-9d29-4134-9f3c-1d809ca309b3.jpg
eeb7455c-9d29-4134-9f3c-1d809ca309b3.jpg (458.8 KiB) 1401-mal betrachtet


Das war´s erstmal für heute... Mir is müde ;-)

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Freitag 14. August 2020, 14:08

Hallo Manu!

Cooles Gerät wird das!

Wenn du die Achslast ermitteln kannst, kannst du ja mit Hilfe von Ballast einen Tabellenwert einstellen und dann mit dem Manometer den Regler nach dem zugehörigen Druck in der Tabelle justieren.
Es gibt noch unterschiedlich harte Federn, da musst du halt vertrauen, dass du die richtige bereits drin hast. Das kann man dann nach dem Justieren anhand einer zweiten Achslast und dem zugehörigen Druck prüfen.
Die Tabellen sind im WIKI hinterlegt unter http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... stellwerte

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Freitag 14. August 2020, 14:18

Hallo Manu,

ähm, ich sehe grad, dass das ein LT35 ist. Ich gehe davon aus, dass dieser leer schon um 2.5to wiegen wird, da bliebe dann gerade mal noch eine Tonne für das Auto übrig. So leichte Autos gibts heute eigentlich garnicht mehr! Hast du das bedacht?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Freitag 14. August 2020, 15:17

Also wir haben ihn Radweise gewogen als er komplett nackt war... Um einfach zu wissen wo die Reise hin geht..
Halb voller Tank, Motordeckel, Sitzbank und Gummiboden ausgebaut

VL 645kg - VR 560kg
HL 298kg - HR 267kg
In Summe 1770kg

Was den Aufbau angeht rechne ich ziemlich genau mit. Soll heißen, es wird nicht eine Schaube verbaut ohne sie in meine Tabelle einzutragen.
Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich bei 156,35kg (durch Schleifen abgetragenes oder durch schweißen aufgetragenes Material nicht einberechnet)

Zum jetztigen Zeitpunkt komme ich grob überschalgen auf 455kg incl. Auffahrrampen und Winde.

1770kg Fahrgestell
455kg Aufbau
+ geschätzt ca 65kg zweite Hälfte der Tankfüllung, Motordeckel und Sitzbank.
+ 95kg wenn ich drin sitze (incl. Socken) ;-)

Also gesamt 2385kg nen bisschen weniger wenn ich auf den 3-fach Käse auf der Pizza verzichte.. :shock:

Die rund 1,1 Tonnen Zuladung reichen bei uns im Normalfall vollkommen aus da sich bei uns eigentlich alles im Kleinwagenbereich abspielt.
Sollte es allerdings doch mal knapp werden:
bis 2% Überladung (70kg) gibbets gratis
bis 5% Überladung (175kg) gibts zum Schnäppchenpreis von 30 EUR :grin:

Passt also für meine Anwendung hervorragend.. :grin:

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Freitag 14. August 2020, 18:22

Naja, dann passt´s ja...
Vielleicht gäbe es auch noch die Möglichkeit einer Auflastung, falls alle Stränge reißen, siehe WIKI unter:
http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... klaerungen.
Müsste man vorher beim TÜV klären, ob die noch die Daten in ihren Unterlagen haben, alternativ Jemanden finden, der das schon mal gemacht hat und ein Gutachten darüber besitzt.
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Samstag 15. August 2020, 00:03

tiemo hat geschrieben:Vielleicht gäbe es auch noch die Möglichkeit einer Auflastung, falls alle Stränge reißen, siehe WIKI unter:


Auflastung ist keine Option, da dies den Fahrerkreis doch erheblich einschränken würde. ;-)

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Mittwoch 19. August 2020, 01:14

So, wir waren wieder fleißig...

- Bremsdruckregler ist so gut es ging (bei dem wenigen Gewicht) eingestellt... Werde das dann nochmal prüfen und ggf. korrigieren wenn der Aufbau fertig ist.

- Verkabelung für die Beleuchtung ist soweit vorbereitet... Also hübsch in ne Verteilerdose gepackt... Mein Multimeter hat mir bei allen Kabeln verraten was es ist, ausser einem... Weiß/Grau :-x Weiß das jemand?
558bca94-ab13-497a-9cfa-ada34d3c689b.jpg
558bca94-ab13-497a-9cfa-ada34d3c689b.jpg (145.41 KiB) 1112-mal betrachtet


- Die Umrandung nimmt dank tatkräftiger Unterstützung meiner beiden Mädels auch langsam Gestalt an...
0f55cd3b-08f4-46e8-904c-3bec89b0d4f7.jpg
0f55cd3b-08f4-46e8-904c-3bec89b0d4f7.jpg (157.88 KiB) 1112-mal betrachtet

676f3efc-b0a7-4826-90d8-3081f05b6ffa.jpg
676f3efc-b0a7-4826-90d8-3081f05b6ffa.jpg (190.96 KiB) 1112-mal betrachtet



Eierfabend für heute

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Donnerstag 3. September 2020, 01:10

So, jetzt war erstmal durch den Ausfall meines Schweißgerätes eine kleine Zwangspause.. :-(
Ersatz wurde heute geliefert, morgen gehts weiter...

Habe in der Zwischenzeit nen bisschen Kleinkram abgearbeitet, Radio eingebaut usw.

Was ich bis jetzt immernoch nicht herausgefunden habe: Wofür das weiße Kabel mit grauem Beilauf ist... Es kommt hinten am Kabelbaum für die Beleuchtung mit an... Aber es sollte ja auch irgendwo beginnen.. Es ist aber weder an der Zentralelektrik irgendwo aufgelegt noch hab ich es hinterm Cockpit gefunden.. Kann mich mal einer aufklären? Meine Vermutung ist NSL die mein LT aber scheinbar nicht hatte, da nichtmal nen Schalter dafür verbaut ist.. Aber auch dann sollte es ja irgendwo seinen Anfang haben... :-?

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Donnerstag 3. September 2020, 12:29

Hallo Manu!

derManu hat geschrieben:Was ich bis jetzt immernoch nicht herausgefunden habe: Wofür das weiße Kabel mit grauem Beilauf ist... Es kommt hinten am Kabelbaum für die Beleuchtung mit an... Aber es sollte ja auch irgendwo beginnen.. Es ist aber weder an der Zentralelektrik irgendwo aufgelegt noch hab ich es hinterm Cockpit gefunden.. Kann mich mal einer aufklären? Meine Vermutung ist NSL die mein LT aber scheinbar nicht hatte, da nichtmal nen Schalter dafür verbaut ist.. Aber auch dann sollte es ja irgendwo seinen Anfang haben... :-?


Laut Schaltplan ist das Kabel für die NSL grau/weiß, nicht umgekehrt. Aber wahrscheinlich es es das trotzdem. Es sollte vorne links hinter der Armaturentafel mit einem Stecker enden.
Vorschrift ist die NSL seit 1991, so weit ich weiß, besteht keine Nachrüstungspflicht für ältere Fahrzeuge. Andererseits ist die Leuchte schnell angeschlossen, da ja schon in den meisten Rückleuchten integriert, und ein Schalter mit gelber Kontrollleuchte installiert.

Der Originalschalter hatte drei Stellungen, AUS, Nebelscheinwerfer AN und Nebelscheinwerfer plus -Schlussleuchten AN, vielleicht findste ja so einen noch.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Samstag 5. September 2020, 00:10

Danke für deine Rückmeldung Tiemo,
könnte natürlich auch grau-weiß gewesen sein, hatte es irgendwie andersherum im Kopf.. Werde mich die Tage im Cockpit nochmal auf die Suche machen. Sollte die Leitung da wirklich schon irgendwo rum liegen, wird´s wohl Rückleuchten mit NSL geben... Wenn nicht, dann nicht.. ;-)

Die letzten 2 Tage geschweißt wie nen Wahnsinniger... :-P 90% der Schweißarbeiten abgeschlossen... Draht alle... :roll:

Morgen gehts weiter...

c3c955e7-38c6-45a7-881b-0567b2cb793f.jpg
c3c955e7-38c6-45a7-881b-0567b2cb793f.jpg (357.59 KiB) 705-mal betrachtet


88a13c9d-0945-405d-86d3-8e1cdb5891c6.jpg
88a13c9d-0945-405d-86d3-8e1cdb5891c6.jpg (384.03 KiB) 705-mal betrachtet


fb655d9b-8f32-489c-b14e-d7cdd3c77ded.jpg
fb655d9b-8f32-489c-b14e-d7cdd3c77ded.jpg (337.1 KiB) 705-mal betrachtet


Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Sonntag 13. September 2020, 23:57

Mini-Update:

Schweißarbeiten bis auf ein paar winzige Kleinigkeiten abgeschlossen.
Schienen für die Auffahrrampen sind nun auch drin
Siebdruckplatte zugeschnitten und gefühlt 7000 Löcher gebohrt
Und viel viel Kleinkram

Probeaufbau erfolgreich...
Probebeladen ebenfalls...

Die Tage nehm ich alles wieder auseinander zum lackieren...

Wenn´s in dem Tempo weiter geht kann ich in 2 Wochen zur DEKRA.. :grin:
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-09-12 at 20.24.20.jpeg
WhatsApp Image 2020-09-12 at 20.24.20.jpeg (471.9 KiB) 532-mal betrachtet
WhatsApp Image 2020-09-13 at 23.34.33.jpeg
WhatsApp Image 2020-09-13 at 23.34.33.jpeg (118.72 KiB) 532-mal betrachtet
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Freitag 18. September 2020, 01:28

Es wächst und wächst...

Mein Frauchen hat die Sitze ein wenig aufgehübscht...
b2ccd7ba-f71e-4041-8f29-ca4774c9c6b6.jpg
b2ccd7ba-f71e-4041-8f29-ca4774c9c6b6.jpg (119.68 KiB) 325-mal betrachtet


Der Aufbau ist fertig gelackt und hat an allen sichtbaren Teilen noch ne Schicht Bedliner bekommen..
fb2a96b5-a60b-4b2d-9caa-1022bba98ce0.jpg
fb2a96b5-a60b-4b2d-9caa-1022bba98ce0.jpg (116.31 KiB) 325-mal betrachtet


Und noch nen bisschen Kleinkram drangebappt... Lampenträger, Seilwinde, Radabdeckungen...
0616f12b-1f86-4a59-a905-ce66890887ec.jpg
0616f12b-1f86-4a59-a905-ce66890887ec.jpg (162.08 KiB) 325-mal betrachtet


@Tiemo
Kabel für die NSL gefunden.. ;-) Lag gut versteckt im Fußraum.

Kann mir jemand sagen wie das beim LT original verkabelt ist?
Kenne das von nem anderen Fahrzeug so: Lichtschalter hat nen Ausgang der zum NSL Schalter geht.. Last direkt über den Schalter ohne Relais.. Oder ist es beim LT anders gedacht?

LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Samstag 26. September 2020, 20:19

So, in den letzten Tagen noch viel Kleinscheiß geschafft..

4d34aeed-078a-404d-9944-10bb0ac74b31.jpg
Achsschenkelbolzen Überholt und mit Schmiernippeln versehen...
4d34aeed-078a-404d-9944-10bb0ac74b31.jpg (158.19 KiB) 121-mal betrachtet


40ff3aa0-718c-45a2-9926-69868f422a95.jpg
Noch ein paar Puzzleteile ergänzt...
40ff3aa0-718c-45a2-9926-69868f422a95.jpg (172.61 KiB) 121-mal betrachtet


41c045bf-bad3-4bea-bc70-72ffedac863b.jpg
Kopfstützen waren mir in Schwarz zu teuer, also ne braune gekauft und umgefärbt...
41c045bf-bad3-4bea-bc70-72ffedac863b.jpg (162.89 KiB) 121-mal betrachtet


3584d15d-4238-402e-ae99-1b6a2deac1be.jpg
Bisschen Beleuchtung...
3584d15d-4238-402e-ae99-1b6a2deac1be.jpg (140.53 KiB) 121-mal betrachtet


f285473f-0311-4c93-8a55-bca6cccc7f05.jpg
Das Problem mit der fehlenden Batterieabdeckung ist nun auch gelöst...
f285473f-0311-4c93-8a55-bca6cccc7f05.jpg (157.17 KiB) 121-mal betrachtet


14def9fb-b18f-47d5-af0f-f26dcfb2fdf9.jpg
Rückfahrkamera funktioniert dann auch...
14def9fb-b18f-47d5-af0f-f26dcfb2fdf9.jpg (150.51 KiB) 121-mal betrachtet


Und noch viel viel mehr...

Das einzige was ich jetzt vor dem DEKRA-Termin am Mittwoch noch hin bekommen muss, is die Bremse..
Gestern auf Nachbars Hof ne Proberunde gedreht.. Bremsleistung is eher so la la.. Blockiergrenze wird nicht erreicht.
Bremsanlage ist auf Dichtheit geprüft, Bremsflüssigkeit frisch gewechselt bzw. System frisch gespült und nach Anleitung in richtiger Reinfolge entlüftet, Radbremszylinder und Bremssättel sind gut beweglich, Tragbild der Scheiben ist ok, Beläge nicht verglast trotzdem mal den oberen halben mm abgetragen. <-- Neues Material ist aber trotzdem auf dem Postweg.
Wenn ich mich auf´s Bremspedal stelle, sinkt es mir auch nicht unterm Fuß weg.
Druckpunkt des Pedals liegt bei ca 1/3 Pedalweg..

Naja, mal schauen, am Montag bekomm ich meine Kurzzeitkennzeichen und werde dann mal ne gemütliche Runde fahren... Mit viel bremsen... Mal schauen ob sich da was verbessert/ändert...

Oder hat hier vielleicht noch jemand ne Idee/Tip für mich

Lieben Gruß
Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Samstag 26. September 2020, 21:26

Hallo Manu,

beim Entlüften auch den BKR nicht vergessen?
Trommeln ordentlich eingestellt?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Samstag 26. September 2020, 23:47

An den Regler hab ich gedacht und ihn auch mittels schraubzwinge betätigt.

Den Abstand zwischen Backen und Trommeln hab ich auf ~1,5mm eingestellt. Trommeln und Beläge sind auch noch weit vorn der Verschleißgrenze entfernt.

Ich werd morgen aber einfach nochmal alles durchgehen und prüfen.

lg Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Sonntag 27. September 2020, 01:08

Hallo Manu!

1.5mm sind meines Erachtens viel zu viel, die Überwindung kostet den Pedalhub.
Ich stelle so ein, dass ich unter Rotation des Rades (Felge mit Reifen montiert) die Druckstange zunächst so weit zudrehe, bis ich das Rad manuell nicht mehr drehen kann, dann wieder zurückdrehe, bis nur noch an einer Stelle ein ganz leichtes Kratzen wahrnehmbar ist.
Die Handbremse darf dabei keine Rolle spielen, dh, das Gestänge 1..2 Umdrehungen entspannen, erst hinterher wieder einstellen.
Nach Probefahrt unbedingt prüfen, dass keine Bremse heiß läuft! Falls doch, war die EInstellung zu scharf und muss etwas weniger scharf wiederholt werden.
Andererseits zeigt sich immer wieder, dass auch die Bremsen etwas einlaufen müssen, bevor man sie testen kann.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Sonntag 27. September 2020, 10:33

Hmm, ok... Ich hatte die 1,5mm aus dem Wiki.
Ich werd´s nachher mal nen bisschen "strammer" stellen und morgen dann ausgiebig testen...

Mal schauen wie sich das dann verhält..

lg Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon tiemo » Sonntag 27. September 2020, 10:43

Die 1.5mm aus dem Wiki sind, um die Trommel drauf zu bekommen, falls sie schon einen Grat hat.
Danach wird dann genau eingestellt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4703
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Projekt: Autotransporter (Rebella)

Beitragvon derManu » Sonntag 27. September 2020, 15:58

Eigentlich müssten ja die Nachsteller das auch mit der Zeit ausgleichen... Werd deinen Tip beim nächsten Zusammenbau aber beherzigen!
Naja egal, hab´s dann vorhin nochmal schnell Reifen und Trommel runter genommen.... Einfach nur um auf nummer sicher zu gehen... Tja, was soll ich sagen:

Links richtig patschnass...

f328769b-ab4e-4c46-9154-cdd7cefceed8.jpg
f328769b-ab4e-4c46-9154-cdd7cefceed8.jpg (160.39 KiB) 57-mal betrachtet


Radbremszylinder is undicht... Am Alter wird´s eher nicht liegen, is eher nen Standschaden, ein Kolben hat einen Umlaufenden Rostring...

Die Dichtung wird sich dann bei der Probefahrt/Bremsungen verabschiedet haben..

Also bestell ich noch eben nen paar weitere Teile.. ;-) (Mein Postbote hält mich langsam für Kaufsüchtig) :grin:

Spaßig werden glaube ich die Verschraubungen den Radbremszylindern... Ich seh mich schon Bremsleitungen bördeln... :roll:

Ich werde berichten

LG Manu
Hier könnte Werbung stehen...
derManu
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 21:11
Wohnort: Morschen
Fahrzeug: LT35 EZ 07/1985 75PS aktuell nacktes Fahrgestell


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste