Schraube im Tank

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Schraube im Tank

Beitragvon KleineFeuerwehr » Freitag 3. Juli 2020, 19:04

Halli Hallo, ich bin's mal wieder.

Meiner Frau und mir war aufgefallen, dass unser LT Diesel verliert: Beim Stand war hinten immer ein kleiner Fleck auf dem Boden.
Wir konnten die undichte Stelle lokalisieren: Die Einfüll-Tülle vom Tankstutzen war durchgegammelt.

Das Teil habe ich heute dann getauscht und genau die letzte der drei Schrauben, mit denen das Blech die Tülle festquetscht, hat eine Rutschpartie durch das Einfüllrohr gemacht und ist im Tank gelandet. Habe schon versucht das Teil raus zu angeln, aber bisher ohne Erfolg.
Ich nehme mal an dass die Schraube nicht einfach im Tank bleiben kann, da diese sonst Gefahr läuft angesaugt zu werden und so die Sprittzufuhr unterbrechen kann, korrekt?

Hat jemand eventuell einen Tipp, wie ich das am besten anstellen kann? Ich habe schon die Tülle wieder gelöst und versucht das Rohr unten aus dem Tank zu ziehen, um direkt drin zu angeln, aber das kriege ich nicht raus ohne den Tank abzubauen, es ist einfach zu lang.


Bild

Danke!
LG Tommy und Britta
KleineFeuerwehr
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2017, 17:09
Fahrzeug: LT 28 EZ07/88, DW, 75PS,Ziegler FW-MTW

Re: Schraube im Tank

Beitragvon Frank aus MTK » Samstag 4. Juli 2020, 20:07

Hallo,

Klingt nach dumm gelaufen.
Besorge dir einen Magnet mit flexibler Welle, das gehört in jede gut sortierte Schraubenkiste, damit solltest du sie wieder rausbekommen.
Ansonsten kannst natürlich auch den Tank ausbauen aber wer macht das schon gerne freiwillig.

Z.b. sowas
https://www.ebay.de/itm/372011638514

Gruß Frank
Gruß
Frank aus MTK
Frank aus MTK
 
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 4. November 2004, 13:36

Re: Schraube im Tank

Beitragvon KleineFeuerwehr » Sonntag 5. Juli 2020, 17:41

Danke! So'n Teil werde ich mir auf jeden Fall besorgen. Da ich das Wochenende eigtl mit dem LT raus wollte habe ich mir dann kurzerhand aus einem dicken Kabel und einem Magneten und Panzertape eine Alternative gebaut. Das 3M-Panzertape hat quasi direkt beim Kontakt mit dem Diesel-Rest im Tank seine Klebe-Fähigkeit aufgegeben. Jetzt ist der der Neodym-Magnet samt Panzertape im Tank.

Das Rohr habe ich dann mit viel fluchen und fummeln aus dem Tank bekommen und die Schraube dann folgendermaßen rausholen können: Ich bin den Tank von unten mit einem Neodym-Magneten abgegangen bis ich ein "Klick" gehört habe, dann habe ich mir die Schraube an eine günstige Position gefummelt und rausgeholt. Hätte ich das mal direkt so gemnacht.

Der Magnet samt Tape von meiner provisorischen Angel scheint allerdings an der Decke des Tanks zu hängen. Immerhin hält der Magnet das Tape fest. Ich werde jetzt erstmal so rumfahren. Im Oktober ist wieder Tüv - sollte der LT die Prüfung ohne größere Mängel bestehen werden wir in einer Werkstatt mal den Tank abbauen und ausspülen lassen, da ist bestimmt noch ganz viel Schmodder drin, der sowieso mal raus sollte, dann kann man den Magneten und das Tape wohl entfernen.

Danke jedenfalls nochmal :)

Edit: Panzertape wurde nach Sichtung des Videomaterials was, ich mit der Handykamera gefilmt habe, gesichtet. Sobald ich einen längeren Greifer habe fummel ich das Ding raus.
LG Tommy und Britta
KleineFeuerwehr
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2017, 17:09
Fahrzeug: LT 28 EZ07/88, DW, 75PS,Ziegler FW-MTW

Re: Schraube im Tank

Beitragvon Boxerspezi » Sonntag 5. Juli 2020, 21:08

Hallo Thommy,
schwabbelt das Panzertape im Tank rum?
Dann wirst du immer wieder liegenbleiben.. Manchmal nach 2km oder erst nach 150km. Der Motor springt erst wieder an wenn der Unterduck in der Spritleitung abgesunken ist, und das Tape vom Ansaugrohr abgefallen ist. Beschleunigen kannst du den Unterduckabfall indem du den Spritfilter im Radlauf kurz löst. Du hörst ein kurzes Zischen, das Tap fällt ab und der Motor springt wieder an.
Alle selbst erlebt.
Gruß
Georg aus Denkendorf
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 684
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 SA BJ 80 CDPW-Motor

Re: Schraube im Tank

Beitragvon KleineFeuerwehr » Freitag 10. Juli 2020, 17:59

Nach viel gefrickel, gefluche und geangel habe ich jetzt alles raus bekommen. An der Tankwand, gegenüber der Öffnung, hing der alte Magnet mit dem Panzertape. Das habe ich jetzt mit ne Teleskopstab / Magneten, den wir zum Glühkerzentausch gekauft hatten, über die Decke des Tanks bis zur Öffnung ziehen können. jetzt bleibt nur zu hoffen dass alles Dicht ist.

Die Moral von der G'schicht:
So Handwerkshonks wie ich sollten besser aufpassen :D
LG Tommy und Britta
KleineFeuerwehr
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2017, 17:09
Fahrzeug: LT 28 EZ07/88, DW, 75PS,Ziegler FW-MTW


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste