Startproblem nach dem Winterschlaf

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Startproblem nach dem Winterschlaf

Beitragvon AL_T_28 » Donnerstag 23. April 2020, 19:15

Hallo ihr Lieben,

nachdem bei uns jetzt auch schön langsam Sommer ist, wollte ich meinen guten LT 28, 2.4 l Diesel heute aus dem Winterschlaf aufwecken. Da er Ende letzter Saison schon leichte Startschwierigkeiten hatte - er musste relativ lange orgeln bis er startete, jeden Tag - habe ich mich erst einmal daran gemacht die Streifsicherungen der Vorglühanlage zu wechseln. ergo:
- Nagelneuer Sicherungskasten in der Vorglühanlage
- Batterien sind geladen
- Wasserabscheider geleert
- Dieselfilter per Hand befüllt

und trotzdem startet er nicht. Es kommt zwar Strom zum Motor, aber er "orgelt" nicht mal, wie ich das sonst gewohnt bin.
Meine unprofessionelle Meinung wäre ja, dass an der ESP kein Sprit ankommt - zumindest sehe ich in dem ehemals-durchsichtigen Schlauch vom Filter zur ESP keine Flüssigkeit. Dazu kommt, dass ich über den (sehr milden) Winter noch einen ordentlichen Schwung Sprit im tank hatte.... Kurzum
a) kann mir jemand sagen, wie ich testen kann, ob mein Sprit im Tank vergammelt ist? Von Dieselpest liest man ja Horrorstorrys... Auto stand ein halbes Jahr und es war meist so um den Gefrierpunkt, evtl über den gesamten Zeitraum eine Woche mit -15 Grad - weiss nicht, ob das was zur Sache tut hier.
b) hat sonst jemand Empfehlungen, was ich noch versuchen kann, bevor ich den guten zur Werkstatt schleppen lassen muss?

Liebe Grüsse aus Finnland,
Bia & AL
Benutzeravatar
AL_T_28
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 22:21
Wohnort: Finnland
Fahrzeug: LT 28, EZ 11/89, lang, "Selbst"-Umbau

Re: Startproblem nach dem Winterschlaf

Beitragvon Boxerspezi » Donnerstag 23. April 2020, 19:37

Hallo Bia,
Hyvää ilta,
Du schreibst er orgelt nicht mal. Soll heißen, die Kurbelwellw (kampiakseli) dreht nicht.
Somit bekommt der Starter kein Strom .
Mögliche Ursachen: Zündschloss defekt, Magnetschalter defekt oder klemmt.
Hole dir einen kundigen KFZ-Bastler, in Finnland gibt es viele, und der soll sich die Elektrik mal anschauen.
terveisiä Saksasta
Georg
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 SA BJ 80 CDPW-Motor

Re: Startproblem nach dem Winterschlaf

Beitragvon AL_T_28 » Donnerstag 23. April 2020, 20:17

das ist mal ne anständige Ferndiagnose ;)
Na dann ruf ich doch morgen mal die Werkstätten durch, ob sich jemand findet der sich das vor Ort anschauen kann... oder meinen Alten zur Werkstatt bringen kann...

Vielen Dank auf alle Fälle,
Kiitos paljon :grin: :grin:
Benutzeravatar
AL_T_28
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 22:21
Wohnort: Finnland
Fahrzeug: LT 28, EZ 11/89, lang, "Selbst"-Umbau


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste