Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Leistungsverlust nicht nur) im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon LT35E » Sonntag 19. April 2020, 09:35

Hallo, Fabian!

Vor 3 Wochen (29.03.2020) schlug ich vor:
#1 Motorerhalt: Zahnriemen sind optisch okay, dennoch vorsorglich: wie alt (Jahre), wieviel km? Bis 8 Jahre und 100 tkm: weiter mit #2.
#2 Luftzufuhr: Luftfilter kaufen+tauschen. Luftführung komplett (!) ausbauen+reinigen+einbauen. LLK ausbauen+mit_Mund_durchblasen+einbauen.
#3 Dieselzufuhr: Kanistermethode_Zufuhr+Rücklauf. Gaspedal_auf_Anschlag (dauerhafte Lösung)
Danach Testfahrt und Bericht. Bei Bedarf weitermachen:
#4 Luftzufuhr weiter: Ladedruckmessung am Ansaugkrümmer. LLK-Kurzschluss (Ladeluft von Turbolader direkt in Ansaugkrümmer).
#5 Dieselzufuhr weiter: Einspritzdüsen wechseln. Mengenschraube 1/2 Umdrehung verstellen.

Das Zwischenergebnis ist wohl:
#1 Motorerhalt: Zahnriemen-Alter+km weiterhin unbekannt -> 1. LT+Unterlagen nach Aufkleber+Angaben absuchen. 2. Vorbesitzer fragen. 3. Zahnriemen wechseln.
#2 Luftzufuhr: Luftführung erledigt. LLK erledigt. Luftfilter weiterhin alt -> tauschen.
#3 Dieselzufuhr: Kanistermethode nur temporär -> mit Zufuhr+Rücklauf, bis Problem gelöst. Gaspedal weiterhin provisorisch? -> dauerhafte Lösung
#4 Luftzufuhr weiter: Ladedruckmessung erledigt+okay
#5 Dieselzufuhr weiter: Einspritzdüsen-Wechsel erledigt. Mengenschraube unverändert -> verstellen.

zum Gaspedal:
Bei meinem ACL war der Hub des Gaspedals zu klein, um an der ESP im Leerlauf "Spiel" UND bei Vollgas "auf Anschlag" zu erreichen.
Daher habe ich am ESP-Hebel den Radius, an dem der Gaszug wirkt, um ca. 10% verkleinert.

zur Mengenschraube:
siehe LT-Forum>LT-Wiki>Suche mit "Mengenschraube".

zur Drehzahl:
v_max 110 km/h passt zur (ohnehin vermuteten) Untersetzung 1:4,44.
Bitte prüfe das mittels Getriebekennbuchstaben und/oder 1-seitiges Hochbocken und Zählen: Rad-Umdrehungen für 360°-Kardanwellenumdrehung.

zu Einspritzdüsen:
"Vergeudet" sind jetzt nicht 200 €, sondern allenfalls 20 €, weil bei alten Düsen der Verschleiß schnell und der Verbrauch allmählich zunehmen.
Einspritzdüsen meines ACL waren bei 150 tkm noch brauchbar, und bei 165 tkm auffallend schlecht.
Der jetzt höhere (da noch nicht abgefallene) Einspritzdruck senkt die Einspritzmenge; schon das begründet die Verstellung der Mengenschraube.

Ich würde heute Luftfilter bestellen und Fahrwiderstand prüfen: Reifendruck erhöhen, radweise LT anheben, am Rad drehen und etwaige Schwergängigkeit beseitigen.
Dann würde ich den Luftfilter wechseln, das Gaspedal in Ordnung bringen und alle weiteren Versuche mit der Kanistermethode fahren.
Danach würde ich die Mengenschraube verstellen und probefahren.

Gruß
Manfred
LT35E
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon cabrio00 » Sonntag 19. April 2020, 17:46

Hallo Fabian,
wie ich schon vermutet habe liegt es nicht an den Einspritzdüsen.
Unabhängig davon hat bei der Laufleistung ein Wechsel aber nicht geschadet.
Die Investition war also nicht umsonst.
Scheint tatsächlich ein ESP-Problem zu sein.
Noch einmal meine Empfehlung.Schildere dein Problem im Nachbarforum.
Dort gibts ESP-Spezialisten.Deine Pumpe scheint eh undicht zu sein.
Die helfen dir zu vernünftigen Konditionen.

Freundliche Grüße
Andreas aus München
cabrio00
 
Beiträge: 34
Registriert: Montag 19. März 2012, 20:37
Fahrzeug: LT 55 Niesman Bischoff Clou 670er

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon Grünkind » Montag 27. April 2020, 14:46

So, hat etwas gedauert, aber ich bin weiter gekommen.

@manfred: ich habe mich an deine Liste gemacht und nun alles wieder ein wenig aufgeräumt.
Gaspedal läuft, neuer Luftfilter ist drin, verrottete Schlauchschellen wurden gewechselt.

Ich habe alle Reifen einmal hochgebockt, die laufen rund.
Habe dabei die Untersetzung gemessen und bin auf deine geschätzten 1:4,44 gekommen.
Kannst du daraus noch weitere Schlüsse ziehen?

Dann habe ich mich an die Mengenschraube gemacht und sie zunächst um eine halbe Umdrehung weiter rein gedreht
und habe eine Probefahrt gemacht. Leider konnte ich nicht ganz ausfahren, habe aber schon gemerkt, dass ich ein höheres v_max erreichen kann.
Habe dann noch eine viertel Umdrehung mehr gegeben und bei der nächsten Probefahrt bin ich dann auf v_max= 90km/h gekommen.
Also eine deutliche Steigerung der Endgeschwindigkeit.
Beim abrupten Vollgas geben bekam ich eine schwarze Russwolke, vermutlich wegen zu viel Diesel.
Habe die Mengenschraube deswegen wieder ein Stück zurück gedreht. (auf halbe Umdrehung)
Heute bei einer weiteren Probefahrt war ich bei 83km/h.

Allerdings zieht er immer noch nicht richtig an und ich brauche viel Strecke (ca 2km) um auf die Geschwindigkeit zu kommen.
An einer Stelle muss ich über eine Kreuzung abbiegend anfahren und dann über eine Brücke, das hat der LT mit viel Mühe geschafft.

Irgendetwas scheint ihn zu bremsen oder das Drehmoment wird nicht richtig übertragen.
Von den Motorgeräuschen her klingt er wie früher/immer, also Drehzahlmäßig vermisse ich da nichts im Vergleich.

@Andreas: Danke nochmal für den Tipp mit dem anderen Forum.
Grünkind
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 31. März 2020, 13:12
Fahrzeug: LT35, EZ 10/92, DOKA-Pritsche, ACL, 95PS

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon MaBu-Liner » Montag 27. April 2020, 17:19

Kann denn nicht irgendjemand mal nach dem Motor schauen und dem Beitragsersteller helfen den Fehler zu finden?!
Das ist doch bei den Motoren eine Sache von 30-45 Minuten das zu lokalisieren.

Ich bin aus 57392. Wenn Du willst oder es nicht zu weit ist komm einfach vorbei.

Gruß Oliver
MaBu-Liner
 
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: 57392 Schmallenberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, VW LT50, ACL, 145 PS

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon cabrio00 » Montag 27. April 2020, 17:21

Hallo Fabian,
scheint ein Kraftstoffproblem zu sein.
Drehst du an der Mengenschraube läuft er besser.Wir hatten ja zu Anfang schon daran gedacht.Ist nicht genug Ladedruck da, funktioniert auch die Ladedruckanreicherung nicht, mit der Folge,dass zuwenig Kraftstoff gefördert wird.
Tippe auf zuviel Luft in der ESP.Dann kann der Drehzahlregler nicht genug Kraftstoff fördern.
Das mit dem Drehzahlregler hat gerade im Nachbarforum ein LT-Spezialist und insbesondere ESP-Spezialist (LT-Pit) geschildert.
Du sprachst ja von einer undichten ESP.
Ich kann dir nur noch einmal das Nachbarforum empfehlen.

Freundliche Grüße
Andreas aus München
cabrio00
 
Beiträge: 34
Registriert: Montag 19. März 2012, 20:37
Fahrzeug: LT 55 Niesman Bischoff Clou 670er

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon Grünkind » Donnerstag 30. April 2020, 15:26

Hey ihr,

Ich habe mein Problem im LT-Forum geschildert
und direkt Kontakt zu lt-pit aufgenommen.
Ich werde wohl nächste Woche mal zu ihm runterfahren und er wird sich der ESP widmen.

Vielen Dank aber noch einmal an alle auch hier,
Ihr habt mir super durch die Geschichte geholfen und ich konnte so einiges lernen.
Die einzelnen Teile dann selber in der Hand gehabt zu haben hilft beim Verständnis der doch komplexen Anlage eines Fahrzeugs sehr.
So traue ich mich wieder ein Stück mehr und bin froh die Einspritzpumpe nicht in meiner Dachbodenkammer zerlegen zu müssen.

Ich werde euch berichten wenn die Operation durch ist.
Vermutet wird ein dichtes Sieb im Hochdruckteil der ESP.
Sie wird jetzt aber direkt Grund überholt, inklusive Dichtungen und evtl. Lagern.
Dann wird sich zeigen was alles die Ursachen waren.

Danke und schönes Wochenende,
:doppel_top:
Fabian
Grünkind
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 31. März 2020, 13:12
Fahrzeug: LT35, EZ 10/92, DOKA-Pritsche, ACL, 95PS

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon cabrio00 » Donnerstag 30. April 2020, 19:38

Hallo Fabian,
bei LT-Pit bist du wirklich in besten Händen.
Würde mir noch überlegen ob du nicht auch gleich den Zahnriemen bei ihm wechseln lässt.

Freundliche Grüße
Andreas aus München
cabrio00
 
Beiträge: 34
Registriert: Montag 19. März 2012, 20:37
Fahrzeug: LT 55 Niesman Bischoff Clou 670er

Re: Leistungsverlust (nicht nur) im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon LT35E » Freitag 1. Mai 2020, 10:12

Hallo, Fabian!

Grünkind hat geschrieben:Kontakt zu lt-pit ... werde wohl nächste Woche mal zu ihm runterfahren.

Diese Absicht halte ich für äußerst riskant, da ein Zahnriemen unbekannten Alters jederzeit (!) reißen kann.
Der Vorschlag von Chris, die ESP in Hamburg aus- und nach Überholung einzubauen, vermeidet dieses Risiko.

Der Ausbau der ESP erfordert nur Standardwerkzeug, einen langen 17er Gabelschlüssel und 1 oder 2 Stunden.
Der Zahnriemenwechsel samt Einbau der ESP erfordert Spezialwerkzeug, das ich Dir leihen kann.
Nach Ausbau und Versand der ESP kannst Du in Ruhe die Zahnriemen wechseln und dann die ESP einbauen.
All diese Arbeiten kann man jetzt im Freien bzw. im LT machen; Überdachung (z.B. unter Brücke) wäre ideal.

Gruß
Manfred

PS: Zu Übersetzung und Drehzahl

Mit 185er Reifen dreht Dein LT bei 100 km/h schon 3620 1/min, also mehr als Nenndrehzahl 3500.
Mich würde nicht wundern, wenn die ESP bei einer AU "zu raucharm" eingestellt worden ist.
LT35E
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon masmat21 » Samstag 2. Mai 2020, 09:28

Das du schon eine halbe Umdrehung an der Mengenregulierschraube gedreht hast ist eigentlich ne Katastrophe, man geht da immer mit max 1/12 Schritten vor also von 12 auf 13 Uhr da die sehr empfindlich sind! Desweiteren wenn deine Pumpe undicht ist zieht sie luft! Und du kannst sie garnicht einstellen. Also keine weiteren größeren Fahrten, Pumpe überholen lassen und freuen! Zahnriemen wechsel gestaltet sich da etwas schwieriger ohne Gegenhalter und vernünftiges Werkzeug ist da nicht viel zumachen! Und suche dir eine Werkstatt die noch nen alten Hasen hat der das am besten schon mit verbundenen Augen kann , da kann man viel falsch machen!!
Benutzeravatar
masmat21
 
Beiträge: 318
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 16:28
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Fahrzeug: VW LT 35

Re: Leistungsverlust [nicht nur] im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon LT35E » Samstag 2. Mai 2020, 13:14

Hallo, Masmat21!

Grünkind ist Schiffsingenieur. Er schrieb, alles lernen und selbst machen und bis Juni/Juli keine großen Ausgaben zu wollen.

halbe Umdrehung an der Mengenregulierschraube ... ist eigentlich ne Katastrophe
Finde ich nicht. Denn es ist jederzeit reversibel und es zeigt, dass die ESP mehr fördern kann.
Ich schließe nicht aus, dass bei einer Abgasuntersuchung Mengenschraube und Abreglung verstellt worden sind.

man geht da immer mit max 1/12 Schritten vor ... da die sehr empfindlich sind!
Hier geht es nicht um Optimierung, sondern um Prüfung, ob eine Änderung überhaupt möglich ist.

Desweiteren wenn deine Pumpe undicht ist zieht sie luft! Und du kannst sie garnicht einstellen.
Es gab Wartungsstau. Undichtigkeit kann auf Schellen oder Schläuchen beruht haben und behoben sein.

Also keine weiteren größeren Fahrten, Pumpe überholen lassen und freuen!
"keine weiteren größeren Fahrten" trifft zu, das "also" nicht. Denn Grund ist das Risiko des Zahnriemenrisses.

Zahnriemen wechsel ... etwas schwieriger ohne Gegenhalter und vernünftiges Werkzeug.
Gegenhalter und Sondermess-/werkeug sind zur Leihe angeboten. Standardwerkzeug ist (wohl) vorhanden.

suche dir eine Werkstatt die ... das am besten schon mit verbundenen Augen kann!
Dann kosten ESP-Überholung und Zahnriemenwechsel mindestens 1500 €, die jetzt wohl nicht verfügbar sind.
Schiffsingenieur Grünkind könnte beides lernen und im Raum Hamburg anbieten. Er kennt die Knappheit jetzt.

Gruß
Manfred
LT35E
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon Grünkind » Montag 4. Mai 2020, 13:39

Moin Leute,

Nach weiterer Recherche und Kontakt zu LT-Pit bin ich nun doch am überlegen eurem Vorschlag nachzugehen.
Ich habe unterschätzt, dass Zahnriemenwechsel bedeutet auch den vorderen zu tauschen und das eine ganz andere Baustelle als die ESP bedeutet.
Nun überlege ich doch die ESP auszubauen und zu versenden.
Dann kann ich mich in Ruhe um den vorderen Zahnriemen kümmern.
Habe jetzt auch gelesen, dass so ein Motor eigentlich keine Kühlflüssigkeit verlieren sollte, da geschlossenes System.
Ich habe das in den letzten Jahren schon 3x nachfüllen müssen und jetzt am Wochenende hat die Anzeige wieder angefangen zu blinken.
So habe ich also gleich die Möglichkeit mir den ganzen Bereich in Ruhe anzuschauen und ggf. Teile zu erneuern.
Leider finde ich im WIKI keine spezielle Anleitungen für den ACL-Motor, sondern meist nur Hinweise.
Auch bei meinen offiziellen VW-Anleitungen fehlt leider der komplette Bereich mit Wasserpumpe, LiMa usw.
Hat da vielleicht von euch noch jemand weiteres Material?

@manfred: wohnst du im Hamburger Raum? Dann würde ich in dem Fall auf dein Angebot mit dem Spezialwerkzeug eingehen.
Grünkind
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 31. März 2020, 13:12
Fahrzeug: LT35, EZ 10/92, DOKA-Pritsche, ACL, 95PS

Re: Leistungsverlust (nicht nur) im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon LT35E » Montag 4. Mai 2020, 19:57

@manfred: wohnst du im Hamburger Raum?

Nein. Sonst hätte ich Deinen LT ja angeschaut.
LT35E
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon Grünkind » Montag 4. Mai 2020, 21:20

@manfred würdest du mir das denn zuschicken oder wie hattest du das gedacht?
Grünkind
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 31. März 2020, 13:12
Fahrzeug: LT35, EZ 10/92, DOKA-Pritsche, ACL, 95PS

Re: Leistungsverlust (nicht nur) im Drehzahlbereich

Beitragvon LT35E » Dienstag 5. Mai 2020, 02:09

Ich habe aufgehört, zu denken. Dazu musste ich es zuvor anfangen.
LT35E
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich

Beitragvon cabrio00 » Dienstag 5. Mai 2020, 20:20

Hallo Fabian,
ich würde zu LT-Pit fahren.Solange wird der Zahnriemen schon noch halten,wobei man es nie sicher sagen kann.
Während er sich um die ESP kümmert kannst du dich um die Vorarbeiten für den Wechsel des größeren,vorderen Zahnriemens kümmern.
Die meiste Zeit geht bei den Vorarbeiten drauf.
Demontiert werden müssen:
Untere Motorkapsel,Windleitbleche vom Kühler zum Lüfter,Zylinderkopfhaube.
Ich demontiere auch den Wasserkühler,dann hat man mehr Platz und beschädigt die Kühlerlamellen nicht.Lichtmaschine und Pumpe der Servolenkung entspannen,damit man die Keilriemen entfernen kann,Lüfterrad demontieren.
Das sind alles einfache Arbeiten kosten aber Zeit.Wenn du Hilfe brauchst kann dir Peter auch Tipps geben.

Freundliche Grüße
Andreas aus München
cabrio00
 
Beiträge: 34
Registriert: Montag 19. März 2012, 20:37
Fahrzeug: LT 55 Niesman Bischoff Clou 670er

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste