Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Ocolus » Samstag 21. März 2020, 20:09

Moin liebe Gemeinde
Nachdem es vor zwei Wochen in Spanien meinen DV Motor zerrissen hat, bin ich nun auf der Suche nach einem TD Austauschmotor.
Hat hier vllt jemand noch einen liegen und würde diesen gerne loswerden?
Die andere Frage wär, ob es Sinn macht vom DV auf ACL umzusteigen und wenn ja warum?
Lieb gegrüßt OCOLUS
Ocolus
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 18. März 2020, 15:19
Fahrzeug: LT 28 Turbo DV 1988

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Der Homer » Sonntag 22. März 2020, 15:40

Kannst doch auch wieder nen Dv besorgen und die ladeluftkühlung Nachrüsten, da hast du glaube noch mehr Leistung.

Gruß
Der Homer
 
Beiträge: 212
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Wohnort: G e r a
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89 Motor: DW 75PS

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Ocolus » Dienstag 24. März 2020, 23:34

Ok wär eine Überlegung wert, aber eigentlich war ich auch zufrieden, wie er vor dem Motorschaden lief.
Habe jetzt einen DV gefunden mit ca 200000 km für 1000€.
Ocolus
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 18. März 2020, 15:19
Fahrzeug: LT 28 Turbo DV 1988

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon MaBu-Liner » Mittwoch 25. März 2020, 00:08

Ocolus hat geschrieben:Ok wär eine Überlegung wert, aber eigentlich war ich auch zufrieden, wie er vor dem Motorschaden lief.
Habe jetzt einen DV gefunden mit ca 200000 km für 1000€.


Hallo.
Ich halte einen DV mit 200tkm für 1000 Euro für viel zu teuer! Kompression würde ich da in jedem Fall vorab prüfen.
Einen AT Motor in Nagelneu mit 0km bekommt man für 2000-2500 Euro, zum Beispiel bei Meyer_Motoren auf Ebay.

Wenn Du die möglichkeit hast etwas zu warten und zu suchen, dann würde die umrüstung auf einen ACL durchaus Sinn machen.
Der ACL hat mehr Power untenrum, generell etwas mehr Drehmoment. Lässt sich angenehmer fahren als der DV. Hat Hydrostössel, das gab es bei DV erst ab 90 oder 91...
Der ACL mit dem LLK ist auf jeden Fall ein Plus von der Laufkultur.

Generell gilt aber auch hier. Die Preise für gebrauchte Motoren sind so hoch mittlerweile, das es schwer wird etwas zu einem angemessenem Preis zu finden. Bei einem gebrauchten musste Du eigentlich auch den Zahnriemen machen, ich würde empfehlen auch die Kopfdichtung, Glühkerzen und ESD zu erneuern. Wenn der Motor neben dem Auto steht, kommt man ja überall super ran.

Gruß Oliver
MaBu-Liner
 
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: 57392 Schmallenberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, VW LT50, ACL, 145 PS

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Der Homer » Mittwoch 25. März 2020, 08:25

Oder, so wie ich, man kauft den Acl Motor samt Fahrzeug, Pritsche oder Doka gibt’s manchmal günstig... da hat man alles zum Umbau zusammen..

Gruß vom Maik
Der Homer
 
Beiträge: 212
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Wohnort: G e r a
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89 Motor: DW 75PS

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Martin aus Pirna » Mittwoch 25. März 2020, 08:51

Zum Vergleich zwischen DV und ACL hab ich dir mal einen Auszug aus einem alten Beitrag von mir angehängt. Was MaBu- Liner und Homer schreiben, gilt aber weiterhin.

Gruß aus dem Tal
Martin

"...Der ACL ist wesentlich drehfreudiger als der DV. Der hat zwar 109 PS, aber ein festinstalliertes Turboloch von gigantischen Ausmaßen. Der ACL hat auch ein Turboloch, aber das ist Dank des kleineren, schneller reagierenden Laders nicht ganz so groß. Im Vergleich zwischen beiden Motoren fällt auf, dass der DV an jedem Berg verhungert, während der ACL stoisch weiterdreht. Ist der DV erst einmal unter der Minmaldrehzahl für den Lader, bekommt man ihn da nicht mehr hoch, es sei denn, man schaltet runter. Der ACL dreht nicht so hoch, hängt aber williger am Gas.
Zur Probe kannst du mal jemanden mit einem DV hinter einem ACL einen Berg hochfahren lassen. Wir haben das mehrmals in Albanien probiert und es hat immer funktioniert: Da bremst der vorausfahrende ACL mal kurz ab, woraufhin der mit dem DV auch kurz auf die Bremse muß. Der ACL beschleunigt nachher wieder- der DV verhungert, lässt einen fahren, schaltet dann runter und wird im Rückspiegel kleiner...."
(ex VW T2b, VW T3, LT 28 Perkins- Karmann, LT 28 Camper, LT 40 Kasten 4x4, LT45 DOKA 4x4, Land Rover Defender TD5, Mercedes Sprinter 316 4x4, Land Rover Defender TD5 mit Dachzelt, VW T4 Syncro, VW T4)
Benutzeravatar
Martin aus Pirna
 
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 18:10
Wohnort: unweit von Dresden

Re: Austauschmotor 2,4l Diesel DV oder ACL

Beitragvon Ocolus » Montag 30. März 2020, 19:51

Ok danke euch für eure Meinungen und Erfahrungen.
Ich habe den DV jetzt dann doch nicht gekauft.
Wie aufwändig ist es denn zwecks Umbauten von dv auf acl?
Also was muss man an den ACL anpassen bzw welche Teile müssten dann neu?
Ocolus
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 18. März 2020, 15:19
Fahrzeug: LT 28 Turbo DV 1988


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron