Konservierung des Scheibenrahmens

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Konservierung des Scheibenrahmens

Beitragvon 89er LT » Donnerstag 4. Juli 2019, 11:53

Hallo zusammen,

Bezüglich der vorbeugenden Konservierung des anfälligen Scheibenrahmens dachte ich es wäre vielleicht möglich durch Ausbau der Scheibenwaschdüsen an die Problemzonen zu kommen.
Dann wärs doch eigentlich möglich durch diese Öffnungen mit der Hohlraumsonde ein kriechendes (im Idealfall gummiverträgliches) Konserviermittel einzusprühen?!

Wer den Aufbau der Bleche kennt kann dazu vielleicht was sagen, obs überhaupt möglich ist, ob da überhaupt eine Verbindung zum rostanfälligen Teil des Scheibenrahmens besteht!

Danke vorab!

Beste Grüße
89er LT
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2019, 16:39
Fahrzeug: VW LT TSF Ex Feuerwehr

Re: Konservierung des Scheibenrahmens

Beitragvon tiemo » Donnerstag 4. Juli 2019, 12:31

Hallo, *Name*!

Im Wiki ist folgendes Bild, auf dem du Öffnungen siehst, die in den Innenraum gehen und für eine Hohlraumkonservierung des Trägers geeignet sind:

Bild

Die Scheibenwaschdüsen würde ich nicht dafür ausbauen, schon deswegen, weil sie dabei meistens zerstört werden. Außerdem sind die Öffnungen, die sich dann ergeben, ziemlich eng.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Konservierung des Scheibenrahmens

Beitragvon Barney-Nord » Donnerstag 4. Juli 2019, 13:40

Moin Zusammen, Moin Tiemo

Ich kann zwar das Bild nicht sehen, aber ...

ich glaube ihr schreibt hier gerade aneinander vorbei.

Den Scheibenrahmen, wo das Gummi der Scheibe drinne sitzt, kann Mensch ausschließlich durch den Ausbau der Scheibe und des Frontscheibengummis sanieren, bzw. konservieren.

Da gibt es keine andere Möglichkeit !

Nachtrag : Mit dem Handy kann ich das Bild auch sehen.

Aber der Namenlose schreibt ja „(im Idealfall gummiverträgliches) “ !

Von daher gehe ich davon aus, das der Scheibenrahmen gemeint ist, in welchen das Frontscheibengummi sitzt.
Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
Nachdem alles an Blech saniert wurde, habe ich den reinen Rahmen, wo das Scheibengummi hineinkommt mit Mike Sanders fett geoßzügig eingeschmiert. Hat den Vorteil, das es nicht mehr rosten kann und dass die Scheibe sich viel leichter wieder einziehen lässt. Überschüssiges fett nach dem einziehen der Scheibe einfach abwischen. Den Rest machen die immer wärmer werdenden Temperaturen, da sich das Fett dann in jede Ritze der zusammen geschweißten Bleche verteilt.
image.jpeg (54.71 KiB) 560-mal betrachtet
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Konservierung des Scheibenrahmens

Beitragvon 89er LT » Freitag 5. Juli 2019, 08:28

Guten Morgen,

danke erstmal für die Antworten und die Bilder. Stimmt, da gibts genug andere Öffnungen zum Konservieren. Die Düsen hätt ich eh nur dann "geopfert" wenn ich auf 2-Strahl-Düsen umgebaut hätte ;)

Aber an die Stellen wo der Gammel beginnt (zwischen umlaufender Gummidichtung und Blech) kann das Konserviermittel also offensichtlich eh nicht fließen/kriechen ohne die Scheibe zu entfernen.

...wieder was gelernt, und danke nochmal!

Beste Grüße

Martin
89er LT
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2019, 16:39
Fahrzeug: VW LT TSF Ex Feuerwehr


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron