Diesel Heizung

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Diesel Heizung

Beitragvon Shanti » Donnerstag 31. Januar 2019, 07:46

Moin kameraden,
Ich habe eine Diesel stand Heizung unter meinem Sven hedin bj 82. wenn ich innen drinnen beim Bedienelement auf „blau“ stelle, hört man wie der Lüfter startet und Luft rausgeblasen wird, wenn ich nun aber „rot“ stelle, passiert gar nix. Jetzt wollt ich das Ding mal ausbauen. Sieht sowieso ganz verrostet und überholbedürftig aus das Teil. Allerdings geht das Auspuffrohr knapp da drunter her und die Schrauben scheinen seitlich zwischen Karosserierahmen und Ebene der Heizung zu sein. Hat wer das Ding schon ausgebaut und nen kleinen Tipp wie es einfacher geht?
Lieben Dank
Shanti
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 19. September 2018, 13:17
Fahrzeug: LT 28 EZ 1982

Re: Diesel Heizung

Beitragvon tiemo » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:02

Moin Shanti,

wenn die Heizungen nichts tun, liegt es meistens an schlechter elektrischer Verbinug: Beim Vorglühen (der Heizung) sackt die Spannung so ab, dass das Gerät wegen Uerspannnung ausschaltet.
Also mal Kabel, Sicherungen und den Akku checken. Am besten die Spannung direkt am Gerät messen.

Zum Ausbau habe ich leider keine Tipps.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4315
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Diesel Heizung

Beitragvon Shanti » Donnerstag 31. Januar 2019, 17:10

Veen dank
Ja hatte meinen Bus an 230v und trtz nix passiert...... dank ich untersuche halt weiter...
Shanti
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 19. September 2018, 13:17
Fahrzeug: LT 28 EZ 1982

Re: Diesel Heizung

Beitragvon zettie » Freitag 1. Februar 2019, 11:25

Hallo Shanti,

das hat mit den 220V eigentlich nicht viel zu tun. Die Heizung wird mit 12V betrieben - die in diesem Fall eben vom 220V-Netzteil kommen. Du kannst also allenfalls deinen Fahrzeug-Akku damit als Fehlerquelle ausschließen.
Wenn auf dem Weg vom Netzteil aus irgendwo eine Steckverbindung korrodiert oder eine Sicherung "wacklig" ist, dann kommt trotzdem beim Vorglühen zu wenig Spannung am Gerät an und es schaltet ab. Das gleiche gilt natürlich auch für eine schlechte Masseverbindung...

Also, wie schon oben beschrieben: miss mal die Spannung direkt am Gerät während des Vorglühens.

Viele Grüße, Axel
Benutzeravatar
zettie
 
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 17:49
Wohnort: München
Fahrzeug: LT28 lang, 03/89, 75PS, Reimo-Dach,Schreinerausbau


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste