Filter statt Wasserabscheider verbaut

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon gtdturbo » Montag 17. Dezember 2018, 13:14

Hallo Schrauber,
Hab mittlerweile schon den 2ten LT wo anstatt dem Wasserabscheider im Radhaus ein 2ter Filter verbaut wurde.
Mir ein Rätsel warum eingie LT Fahrer das nicht wissen und denken der benötigt 2 Dieselfilter?Hat das Phänomen hier noch wer bei Kauf eines Fahrzeuges?
Hab im wiki schon gelesen kann im Winter Probleme bereiten gegen versulzen klar ich fahre damit nur im Sommer laufen beide normal kann ich so weiter fahren oder muss man mit erhöhtem Verschleis der Flügelzellenpumpe rechnen obwohl was kann bei dieser verschleißen?
Oder eher den 2ten Filter raus und mit nem ROhrverbinder kurzschließen?
gtdturbo
 
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:40
Fahrzeug: LT 28 Womo DW,LT 35 ACT

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon tiemo » Montag 17. Dezember 2018, 13:34

Hi!

Das Hauptproblem ist, dass der Filter ein Vershcleißteil ist, der Abscheider aber nicht.
Jemand der den LT wartet, wird also turnusmäßig den Filter am Motor austauschen, den im Radhaus aber nur entwässern. Nach ein, zwei Wartungsintervallen ist der dann zu und macht Probleme, an die zunächst niemand denkt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4384
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon Barney-Nord » Montag 17. Dezember 2018, 15:32

gtdturbo hat geschrieben:Oder eher den 2ten Filter raus und mit nem ROhrverbinder kurzschließen?



Moin

Um deine Frage sachlich beantworten zu können, müsste ich mal wissen, um welches System es sich bei dir handelt.

Da du leider auch keinerlei Angaben gemacht hast, um welches Baujahr es sich handelt, hier mal zwei Bilder zum vergleichen.

Hast du den Wasserabscheider mit den beiden Anschlussnippeln oder eine sogenannte Schraubpatrone.

Das ist entscheidend um dir einen richtigen Rat zu geben.

Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (104.01 KiB) 899-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (79.74 KiB) 899-mal betrachtet
Barney-Nord
 
Beiträge: 221
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon gtdturbo » Montag 17. Dezember 2018, 16:11

ja ist klar also bei mir sind beide dieselfilter optisch neuwertig deswegen ja mein gedanke ob ich den 2ten ausbaue im radhaus weil eigentlich ja überflüssig ist oder damit weiterfahre (Sommerbetrieb) weil ja ohne Probleme läuft.

Hab einen 1994er also schon den neuen mit 2 Anschlüsse den ich ja leicht kurz schließen könnte.
gtdturbo
 
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:40
Fahrzeug: LT 28 Womo DW,LT 35 ACT

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon Barney-Nord » Montag 17. Dezember 2018, 16:38

Hier meine Meinung dazu...

Da du ja den teuren Wasserabscheider hast, den es in Deutschland scheinbar außer bei Classic Parts

https://www.volkswagen-classic-parts.de ... w-lt1.html

nicht mehr zu kaufen gibt und es dir egal ist, ob du nun den umständlicheren Weg des entwässern, vielleicht einmal im Jahr, nicht mehr im Radhaus machen möchtest, sondern am Dieselfilter vor der Einspritzpumpe, würde ich den auch ausbauen, aber dann vernünftig und nicht nur überbrücken. Beim überbrücken hast du ja keine eventuelle Leckage entfernt. Hierzu musst du dann einen neuen kompletten Schlauch verlegen, was für einen Laien gar nicht so einfach ist.

Antwort zwei...

Wenn mir die 70€ für den Orginal Wasserabscheider egal währen, würde ich mir so einen kaufen, äußerlich grundieren, lackieren (alles mit Sprühdose-reicht vollkommen) und dann einbauen. Alles vorausgesetzt, du möchtest den LT noch lange erhalten.

Den Lack deswegen, als Rostschutz von außen, damit dieser von außen keinen Roat ansetzen kann.

Wenn du den dann regelmäßig, einmal oder zweimal im Jahr entwässerst, wird der ewig halten.

Hättest du den schraubbaren Wasserabscheider verbaut, dann hätte ich dir dazu geraten, diesen einfach gegen den richtigen auszutauschen, da dieser problemlos für unter 10€ zu erhalten ist !

Das ist halt der Unterschied, ist der Wasseabscheider schraubbar, ist die Frage für mich einfach zu beantworten...

Unbedingt behalten !

Beim Wasserabscheider mit den beiden Anschlussnippeln, muss das jeder für sich selber abwiegen, aber dort würde ich den Ausbau eher bevorzugen, wie bei der Schraubpatrone.

Und klar, zwei Dieselfilter hintereinander sind vollkommen sinnlos und verbessern den Motorlauf bestimmt nicht...

Gruß Barney
Barney-Nord
 
Beiträge: 221
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon Holstenbuddel » Dienstag 18. Dezember 2018, 10:19

Mache dir ein Rohr dazwischen und raus mit dem Wasserabscheider. Habe ich vor ca 6 Jahren gemacht, null Probleme bis jetzt gehabt.

Gruß Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Filter statt Wasserabscheider verbaut

Beitragvon gtdturbo » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:09

Danke dir für deine ausführliche Antwort :doppel_top:
gtdturbo
 
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:40
Fahrzeug: LT 28 Womo DW,LT 35 ACT


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste