Endtopf geplatzt CH 2.0

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Endtopf geplatzt CH 2.0

Beitragvon Jabba » Mittwoch 7. Februar 2018, 17:34

Waaaaaaaa,
Die Tage ist ein niegelnagel neuer Verteiler aus Österreich eingetroffen, eigentlich als ersatzteil, gibts ja kaum noch.
TÜDDEL die kontaktlose Zündung vom alten rein, steck den Verteiler ein, so in Position wie er sein sollte , schraub ihn fest. Will starten um die zündung feineinzustellen, macht es ein megawumms. Dachte erst an Fehlzündung, was es ja wohl gewesen war und check mal lieber Motor unterum, dachte , jetzt hats den zerlegt. Puh kein öl tropft, alles sieht gut aus und dann sehe ich das. Endtopf geplatzt.
Was war das? Warum? Megafehlzündung?

Der Motor dreht per Hand, ohne Verteilerdeckel dreht sich auch alles, nur MIT Deckel stoppts, bzw blockiert nach halber Drehung? Alter Verteiler wieder drin, hat ich direkt nach drm Platzer reingemacht vor dem Startversuch.
HILFE , was könnte hier vorliegen?
Bild


Nun nach den ersten Schreckmomenten den Verteiler mit Nockenwellennarkierung verbaut und siehe da, es lebt wieder.

Er springt an und der sound ist bombastisch ohne endtopf :)
Oh man, das nennt man lehrgeld, nun war der günstig geschossene verteiler im endeffekt doch teurer ;) Neuer Endtopf ist bestellt.
Hatte den Verteiler um 180 grad , durch falsche kurbelwellenmarkierung , eingebaut.
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 501
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: Endtopf geplatzt CH 2.0

Beitragvon dodl » Mittwoch 7. Februar 2018, 18:49

Du siehst mich sprachlos. Dass ne Fehlzündung den Endtopf schreddert, hätte ich für unmöglich gehalten 8-)
Und der am Hosenrohr hat garnix?

cu
martin
Benutzeravatar
dodl
 
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 17. März 2017, 10:37

Re: Endtopf geplatzt CH 2.0

Beitragvon Jabba » Mittwoch 7. Februar 2018, 18:54

Nichts zu erkennen. Gnaa, zumal der Auspuff ca 1 1/2 Jahre alt ist.
Ist definitiv nen vermerk im wiki wert, damit der nächste Depp nicht die falsche markierung nimmt wue ich ;)
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 501
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: Endtopf geplatzt CH 2.0

Beitragvon syncromat » Mittwoch 7. Februar 2018, 22:14

Krass,bei dem Bild frag ich mich allerdings wie die Rohre im Topf zusammengefunden haben sollen.Also Aussenrohr und Innenrohr.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast