ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon gin tonic » Freitag 1. April 2016, 09:25

Hi,
hab gerade folgendes entdeckt (es handelt sich aber offensichtlich nicht um einen Aprilscherz, da schon länger angeboten):
http://www.ebay.de/itm/Motoroptimierung ... SwiuZTzsWK
irgendwie kann ich es aber kaum glauben 40PS mehr ohne größere Eingriffe zu realisieren (größerer LLK; anderer Lader...).
Ob das was taugen kann?
Benutzeravatar
gin tonic
 
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 14:42
Wohnort: Bingen
Fahrzeug: Karmann Autovilla Nr.16

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon tiemo » Freitag 1. April 2016, 09:37

Hallo!

gin tonic hat geschrieben:irgendwie kann ich es aber kaum glauben 40PS mehr ohne größere Eingriffe zu realisieren (größerer LLK; anderer Lader...).


Ich auch nicht. Der Junge hat ja noch nicht mal einen LT für sein Foto gefunden, und im T3 gabs nie einen Reihen-6-er.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3568
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Philip86 » Freitag 1. April 2016, 11:07

Naja, geht sicher, Ladedruck rauf, Einspritmenge rauf, fertig ;) Wie standfest das ganze ist, ist halt die Frage ;)
Lg Philip
Benutzeravatar
Philip86
 
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 12:17
Wohnort: Neunkirchen
Fahrzeug: Clou 570S, LT35 mit mächtigem 75PS-DW

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon tiemo » Freitag 1. April 2016, 11:21

Hallo Philip!

Philip86 hat geschrieben:Naja, geht sicher, Ladedruck rauf, Einspritmenge rauf, fertig ;) Wie standfest das ganze ist, ist halt die Frage ;)


Nee, so einfach ist das nicht beim ACL: Der Lader erzeugt nicht wesentlich mehr Druck, weil er recht klein gewählt ist, um früh anzusprechen. Bei hohen Drehzahlen nimmt der Motor so viel Luft auf, dass der Druck automatisch sinkt, auch ohne Wastegateeinsatz. Mit einem Lader mit starrer Geometrie kann man halt nicht jeden Betriebszustand optimal bedienen. Ich denke, so maximal 15...20PS mehr könnten gehen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3568
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon runner1603 » Freitag 1. April 2016, 12:49

Hallo, kann ich mir auch nicht so recht vorstellen das die HALTBARE 135ps ohne weitere Änderungen rausholen.
Der ACL Lader ist bei 1bar an der Grenze die ich ihm zumuten würde (das hält bei meinem LT auch schon sicher 50tkm)!
Selbst Papmahl ist mit großen Ladeluftkühler nur auf 130ps gegangen beim ACL!
Es geht beim Tuning von unseren Fahrzeugen nicht nur darum mehr Leistung rauszuholen sondern es sollte nicht wesentlich mehr qualmen und Spritverbrauch sollte auch im Rahmen bleiben!

Bin schon länger am überlegen auch so ein Tuningkit anzubieten für den LT, nur besteht da wirklich Interesse bei den LT Fahrern??
Ich schätze beim ACL die Leistungssteigerung von 95 auf 120ps. Das ist dann auch noch haltbar! Als mögliche Option könnte ich mir ein Erweiterungskit mit einem größeren Ladeluftkühler vorstellen!
Preislich wird es ohne Ladeluftkühler aber unter dem liegen was der Herr aus Ebay anbietet.


Mal allgemein gefragt, besteht Interesse an solch einem Tuningkit bzw. Tuning allgemein??

Viele Grüße

Eric
Das Leben ist zu kurz um Saugdiesel zu fahren!!!
Benutzeravatar
runner1603
 
Beiträge: 375
Registriert: Samstag 27. September 2008, 11:06
Wohnort: Otzberg
Fahrzeug: LT28 Florida @140ps, Sperre + LT35 Kasten HoLa ACL

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon MCBKat4x4 » Freitag 1. April 2016, 13:00

Ps sagen nichts, Nm soll man im LT haben... ;-)

Stefan
Benutzeravatar
MCBKat4x4
 
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 20:39
Fahrzeug: LT45 De Vries 4x4, LT40 De Vries 4x4, LT45 Doka

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon runner1603 » Freitag 1. April 2016, 13:06

Das ist klar und richtig was du schreibst, ich habe es auch nur als PS geschrieben damit man eine Vorstellung hat worum es geht.
auf jeden Fall ist das Drehmoment mit Tuning DEUTLICH höher als in Serie.

Gruß Eric

MCBKat4x4 hat geschrieben:Ps sagen nichts, Nm soll man im LT haben... ;-)

Stefan
Das Leben ist zu kurz um Saugdiesel zu fahren!!!
Benutzeravatar
runner1603
 
Beiträge: 375
Registriert: Samstag 27. September 2008, 11:06
Wohnort: Otzberg
Fahrzeug: LT28 Florida @140ps, Sperre + LT35 Kasten HoLa ACL

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon gin tonic » Freitag 1. April 2016, 13:21

Na ja - bischen mehr Power am Berg wär schon schön..... ;-)
Benutzeravatar
gin tonic
 
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 14:42
Wohnort: Bingen
Fahrzeug: Karmann Autovilla Nr.16

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon dr_wu » Freitag 1. April 2016, 13:55

....mit 109 PS DV Motor im LT28 gibt's keine Probleme am Berg !
Das Leben ist zu kurz um KFZ´s von der Stange zu fahren !
dr_wu
 
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 7. April 2015, 20:29
Wohnort: Neumünster / Holstein
Fahrzeug: LT28, Bj. 89, 109 PS DV-Motor, Reimo-Ausbau

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Skoot » Freitag 1. April 2016, 14:09

runner1603 hat geschrieben:Hallo, kann ich mir auch nicht so recht vorstellen das die HALTBARE 135ps ohne weitere Änderungen rausholen.
Der ACL Lader ist bei 1bar an der Grenze die ich ihm zumuten würde (das hält bei meinem LT auch schon sicher 50tkm)!
Selbst Papmahl ist mit großen Ladeluftkühler nur auf 130ps gegangen beim ACL!
Es geht beim Tuning von unseren Fahrzeugen nicht nur darum mehr Leistung rauszuholen sondern es sollte nicht wesentlich mehr qualmen und Spritverbrauch sollte auch im Rahmen bleiben!

Bin schon länger am überlegen auch so ein Tuningkit anzubieten für den LT, nur besteht da wirklich Interesse bei den LT Fahrern??
Ich schätze beim ACL die Leistungssteigerung von 95 auf 120ps. Das ist dann auch noch haltbar! Als mögliche Option könnte ich mir ein Erweiterungskit mit einem größeren Ladeluftkühler vorstellen!
Preislich wird es ohne Ladeluftkühler aber unter dem liegen was der Herr aus Ebay anbietet.


Mal allgemein gefragt, besteht Interesse an solch einem Tuningkit bzw. Tuning allgemein??

Viele Grüße

Eric


Auf jeden Fall! Ich hätte den Bedarf allerdings für den DV Motor.
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 341
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon oz_explorer » Freitag 1. April 2016, 14:17

...habe auch vor, noch etwas mehr Leistung bzw. Drehmoment aus der ACL Maschine rauszuholen. Wenn es dann schon was fertiges gibt wäre natürlich top. ;-) :FREU:
oz_explorer
 
Beiträge: 69
Registriert: Donnerstag 27. März 2014, 19:21
Wohnort: Regensburg
Fahrzeug: LT45 4x4 DOKA, BJ 94, ACL 95PS, Plan: Alkoven

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Der Homer » Freitag 1. April 2016, 18:04

Hallo,

Eric mal ne frage, der bombenleescher hat mir ja schon verklickert das du der LT oberspezi bist. Baust du auch von Sauger auf Turbo um?

Gruß vom Maik
Der Homer
 
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon WideRider » Freitag 1. April 2016, 19:26

Hallo Eric, ich hätte da auch Interesse an etwas mehr Leistung beim ACL, mein Karmann könnte schön ein bischen mehr Drehmoment vertragen. Da wäre ich dabei.
MfG Marco
Benutzeravatar
WideRider
 
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. August 2014, 19:08
Wohnort: Schleswig-Holstein/zwischen Kiel und Bad Segeberg
Fahrzeug: LT35 Karmann DWG/H - Ez.02.96 - ACL - TD 95PS -

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Philip86 » Samstag 2. April 2016, 10:15

Umbau auf Turbo melde ich mich auch an ;) Wenns sein muss auch mit LLK :)
Lg Philip
Benutzeravatar
Philip86
 
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 12:17
Wohnort: Neunkirchen
Fahrzeug: Clou 570S, LT35 mit mächtigem 75PS-DW

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon tiemo » Samstag 2. April 2016, 12:15

Hi Philip,

ich glaube, du hast da was missverstanden: Es geht um die Leistungssteigerung bei LTs, die schon einen Turbomotor haben.
Sonst wird das "geringfügig" umfangreicher und ist auch nicht mit 600EUR getan.
Kannst ja mal im LT-Wiki nachschauen, da sind drei Umbauberichte hinterlegt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3568
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon syncromat » Samstag 2. April 2016, 12:44

@Tiemo:Philipp bezog sich wohl hierauf:
Der Homer hat geschrieben:Hallo,

Eric mal ne frage, der bombenleescher hat mir ja schon verklickert das du der LT oberspezi bist. Baust du auch von Sauger auf Turbo um?

Gruß vom Maik
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1251
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon runner1603 » Samstag 2. April 2016, 14:01

Ja hier geht's eigentlich nur um die Leistungssteigerung der Turbomotoren, aktuell geht es vorwiegend um den ACL Motor. Denn beim 1G und DV ist Tuning doch etwas umfangreicher wenn man richtig Leistung haben möchte (Ladeluftkühler und co)

Zur Erklärung wegen Homer: Homer und ich haben uns mal auf einem Simson Treffen gesehen. Meine Hallenkollege (Spitzname: Bombenlescher) hat im erzählt was ich an den LT´s so mache nur er übertreibt gerne mal :roll: ;-)

Zum Umbau von Sauger auf Turbo wurde schon sehr viel im Forum geschrieben. Das ist schon alles möglich nur da geht es schnell in Preisregionen bei denen es für LT Besitzer uninteressant wird. :-(

Gruß Eric

syncromat hat geschrieben:@Tiemo:Philipp bezog sich wohl hierauf:
Der Homer hat geschrieben:Hallo,

Eric mal ne frage, der bombenleescher hat mir ja schon verklickert das du der LT oberspezi bist. Baust du auch von Sauger auf Turbo um?

Gruß vom Maik
Das Leben ist zu kurz um Saugdiesel zu fahren!!!
Benutzeravatar
runner1603
 
Beiträge: 375
Registriert: Samstag 27. September 2008, 11:06
Wohnort: Otzberg
Fahrzeug: LT28 Florida @140ps, Sperre + LT35 Kasten HoLa ACL

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Paul_I » Samstag 2. April 2016, 19:48

Bisschen mehr Drehmoment im ACL würde mir auch gefallen. Wie sieht das dann versicherungstechnisch aus?

Gruß, Kay
Paul_I
 
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 18. August 2013, 12:46
Fahrzeug: LT35, Karmann DWG, Bj. 1996

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Herbert Kozuschnik » Sonntag 3. April 2016, 10:00

Guten Morgen Kay,
Wie sieht das dann versicherungstechnisch aus?
Na ja, wie bei jeder anderen Veränderung am Fahrzeug auch... Wenn Du sie durch den TüV bekommst, bleibt der Versicherungsschutz erhalten, - ansonsten fährst Du ohne Zulassung und damit auch ohne Versicherung.... :roll: :roll: :roll:
Gruß Herbert
(Bj 1956)

MultiMobil auf LT 31 TD
(Bj 1990, Motor DV 80Kw)
Benutzeravatar
Herbert Kozuschnik
 
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 20. März 2012, 10:11
Wohnort: 91575 Windsbach

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Herbert Kozuschnik » Donnerstag 7. April 2016, 09:18

Guten Morgen zusammen,

auch wenn der "threadabwürgende" Beitrag von mir kam, (Nur weil ich schreibe dass es so ist, heißt das noch lange nicht dass ich richtig finde dass s so ist... ;-) ;-) ), hier ein interessanter Link zum Eingangsthema über den ich Gestern auf der Suche nach der Kombinierbarkeit der Einspritzdüsen "gestolpert" bin:
http://volvo.reparaturanleitung.info/forum/index.php?page=Thread&postID=118041#post118041

Dabei ist allerdings zu bedenken, dass der LT deutlich langsamer ist als der Volvo und damit auch wesentlich weniger Kühlluftdurchsatz da ist.

Weiter muss einem klar sein, dass jede Leistungssteigerung (die man auch abruft) immer mit mehr Kraftstoffverbrauch verbunden ist.
Jeder Motor hat einen konstruktionsbedingten Wirkungsgrad, welcher nicht (oder nur gaaaanz wenig) durch "äußere" Maßnahmen verändert werden kann.
Nur eine Verbesserung des Wirkungsgrades kann deshalb mehr Leistung bei gleichem Kraftstoffverbrauch bringen das geht aber nicht mit "an ein paar Schräubchen drehen" :!:

Das ist jetzt aber auch kein Wiederspruch zu all denen die jetzt antworten werden "ich hab das und das gemacht und brauch auch nicht mehr Sprit als vorher". Es besteht sogar die Möglichkeit nach einer Leistungssteigerung weniger Sprit zu brauchen.
Begründet ist dies dadurch, dass so ein Motor nicht einen Wirkungsgrad hat, sondern bei jeder Drehzahl einen anderen. Und da kann es durchaus passieren, dass der Wirkungsgrad noch der Tuningmaßnahme in dem Drehzahlbereich den man üblicherweise nutzt, ein wenig besser geworden ist.
Und hauptsächlich dadurch, dass man nachher auch nicht mehr Leistung abruft ("Gas gibt") als vorher. :grin: ;-) ;-)
Gruß Herbert
(Bj 1956)

MultiMobil auf LT 31 TD
(Bj 1990, Motor DV 80Kw)
Benutzeravatar
Herbert Kozuschnik
 
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 20. März 2012, 10:11
Wohnort: 91575 Windsbach

Leistungssteigerung auf 72 kW x 6 Zyl. / 4 Zyl.

Beitragvon LockX » Montag 20. Juni 2016, 22:59

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-223-1858

zeigt den Kfz-Schein eines VW T3 mit Eintrag eines Papmahl-Tunings auf 72 kW bei 3.750 rpm beim 4-Zylinder, also 2/3 eines LT1-Motors.
LockX
 
Beiträge: 991
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:21
Fahrzeug: versehentlich LT '96 Karmann DWG

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon MaBu-Liner » Dienstag 5. Juli 2016, 00:49

Moin,

wer ernsthaft Interesse an eine haltbaren und ordentlichen Leistungssteigerung seines ACL oder DV hat, kann sich gerne melden. Vom erklären über eine kleine bebilderte Anleitung bis zum Einbau und einstellen des Motors kann ich alles anbieten. Habe schon einige LT´s und andere TD Motoren zu mehr Leistung und Kraft verholfen. Bei vernüftigem Einbau sind einige PS drin und grade die DV Motoren sind mit weniger Verbrauch fahrbar. Auch Teile wie LLK´s, Dampfräder, Steuerkegel etc. kann ich zu moderaten Preisen anbieten.

Wie gesagt, bei fragen kann sich jeder mit ernsthaftem Interesse melden.

Viele Grüße,
Oliver
MaBu-Liner
 
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: Winterberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, Basis VW LT50, DV, 140PS

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon MaBu-Liner » Dienstag 5. Juli 2016, 18:22

Hallo nochmal.

ich hab mir mal den Eby Link angeschaut, hatte den vorher gar nicht gesehen...

Dort steht nur etwas von "optimierung" der Einstellungen. Um auf 30 oder 40 PS mehr zu kommen, bedarf es aber einiger Schritte mehr, als nur an irgendwelchen Schräubchen zu drehen.
Auch steht dort etwas von 2- 3 Stunden...
Alle Teile dir für den Umbau und die Leistungssteigerung gebraucht werden, bekomme ich in der Zeit nicht eingebaut geschweige denn eingestellt. Die Optimierung des LT´s dauert mit allem drum und dran ca 8-12 Stunden. Weil ja nicht jeder Motor gleich ist und es immer mal ein paar Problemchen gibt.

Unterscheide muss man ja bei den Motoren den DV, der obenrum ganz ordentlich läuft aber untenrum doch schwächen hat im Durchzug und der Kraftentfaltung.
Beim ACL ist es untenrum schon recht ordentlich, allerdings geht ihm oben rum die Puste merklich aus. Warum das so ist hängt von einigen Bauteilen am und im Motor ab. Das lassen wir aber nun einfach mal beiseite um es hier erstmal sehr einfach zu halten.

Also nehmen wir an wir können das obenrum vom DV und das untenrum vom ACL in einem Motor vereinen und dabei ist es egal ob Du einen DV oder ACL fährst. Es geht mit beiden !
Wir möchten also einen "DCL" wenn man so will. Es ist durchaus möglich einem DV beizubringen, dass er ab 1500- 1700 U/min schon losgeht wie die Feuerwehr ohne das der Motor obenrum Probleme bekommen würde, um es salopp auszudrücken.

Ebenfalls ist es möglich dem ACL beizubringen, dass er untenrum noch früher loszieht und ihm obenrum das Problem mit der fehlenden Kondition mehr "Puste" zu spendieren.

Das ist alles machbar OHNE den Verschleiss am Motor signifikant zu erhöhen. Auch Motoren jenseits der 200Tkm habe ich mehrfach umgebaut. Keiner hat bisher den Geist aufgegeben. Der Verbrauch geht auch runter, wenn man nicht ständig Knallgas fährt.
Grade der DV profitiert enorm, kann eigentlich immer einen Gang höher gefahren werden als vor der Leistungskur. Das schont auch die Ohren im lauten LT.

ABER:
Wie gesagt mit drehen hier einstellen da und bissl rumgetüftel wird das sicher gar nix. Um en Motor nicht zu killen, muss man schon wissen wie weit man gehen kann und was man dem Agregat zumuten kann, mehr ist nicht immer mehr.

Für weitere info´s könnt Ihr mich gern anschreiben oder anrufen. Wie schon erwähnt kann ich vom "Beraten" bis zum Teile beschaffen und komplett Einbau alles anbieten.

Grüße,
Oliver
MaBu-Liner
 
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: Winterberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, Basis VW LT50, DV, 140PS

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Manuel Strübing » Dienstag 5. Juli 2016, 20:02

MaBu-Liner hat geschrieben:
Für weitere info´s könnt Ihr mich gern anschreiben oder anrufen. Wie schon erwähnt kann ich vom "Beraten" bis zum Teile beschaffen und komplett Einbau alles anbieten.

Grüße,
Oliver



Es wäre durchaus interessant zu wissen, in welchem Bereich sich dann die Kosten ungefähr bewegen. Kannst mir ja mal ne PN schreiben oder ne ungefähre Hausnummer hier posten.

Gruß aus Köln

Manuel
Benutzeravatar
Manuel Strübing
 
Beiträge: 701
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:54
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT28 WoMo BJ'90 MABU Kabine mit Alkoven grün/weiß

Re: ACL Leistungssteigerung auf 135PS

Beitragvon Robert Sommer » Mittwoch 6. Juli 2016, 12:58

Hi Oli,

zweiter Kölner, gleiche Meinung:
Das hört sich ja fast zu gut an. Im Herbst/ will ich meiner Maschine eh an die Gurgel...
Wie machen und wie teuer? :)
... auch das geht vorbei.
Vielleicht fährt's auch.
Benutzeravatar
Robert Sommer
 
Beiträge: 198
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 09:26
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT 28 // '88/89 // DV 80kW // hoch, lang, gelb

Nächste

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron