Heizungsgebläse ohne Funktion

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon AndiH » Mittwoch 14. August 2019, 10:39

Danke tiemo für deine ausführliche Antwort - das hilft mir sehr!

Genau den Weg, die Kabel nochmal mit neuen Anschlüssen zu crimpen, möchte ich eigentlich umgehen - auch wenn die Umsetzung von Hannes eigentlich sehr attraktiv erscheint. Heute kommt der neue Lüfter-Motor und dann schaue ich mal, wie sehr die Platine etc. kaputt ist.
AndiH
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 10:36
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin, EZ 06/83, DW, 75 PS

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon AndiH » Freitag 16. August 2019, 19:19

Kurzes Update hier:

Die Stecker bzw. Steckhülsen für den Vorwiderstand sind komplett verrostet und unbrauchbar.
Ich werde das nun wie du, Hannes, machen. Also auch neue Flachsteckhülsen (3x6,3mm) verwenden. Welche Breite brauch ich hier? 0,25-1,5, 1 - 2,5?
Du hast an das eine Kabel noch ein schwarzes Kabel dran gecrimpt und dieses mit dem Draht-Flachstecker verbunden. Welches Kabel war das (muss ich generell beachten, welches Kabel aus der ZE an welchen Stecker kommt?) und welchen Querschnitt hat das schwarze Kabel, das du verwendet hast?

Sorry für die vielen Fragen...
AndiH
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 10:36
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin, EZ 06/83, DW, 75 PS

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon tiemo » Freitag 16. August 2019, 23:33

Hallo Andi!

Schau doch einfach noch mal in den Link ins WIKI, den ich gepostet hatte. Dort ist ein Stromlaufplan enthalten, in dem sowohl Kabelfarben als auch Leitungsstärken gekennzeichnet sind. Dementsprechend nimmst du auch die Flachsteckhülsen für die Kabel. Für die Widerstandswendel genügen die Hülsen für bis 1.5qmm.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon AndiH » Samstag 17. August 2019, 10:55

Hallo Tiemo,

an den Stromlaufplan hatte ich nicht mehr gedacht, obwohl ich alle Seiten des Wikis zum Gebläse nun bestens kenne...
Danke! Die passenden Hülsen für die Widerstandsdrähte habe ich schon geordert.
Noch eine letzte Frage, weil das nicht - zumindest für mich gerade - aus dem Stromlaufplan klar wird: Woran erkenne ich, welcher Widerstandswendel wieviel Ohm hat? Der dichtere, also der, bei dem mehr Draht vorhanden ist?

Edit: Komme an einen Multimeter, mit ich es dann messen werde.
AndiH
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 10:36
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin, EZ 06/83, DW, 75 PS

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon tiemo » Samstag 17. August 2019, 12:06

Hallo Andi,

schau einfach auf die Grundplatte, da sind die Widerstandswerte eingeschlagen (im WIKI auch schwach unten reschts im Bild zu erkennen).
Der verwendete Draht scheint bei beiden der gleiche zu sein, daher hat der Wendel mit längerem Draht den größeren Widerstand.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Heizungsgebläse ohne Funktion

Beitragvon AndiH » Sonntag 25. August 2019, 21:38

Hallo tiemo, danke nochmal für deine Tipps. Das Gebläse läuft nun wieder schön dreistufig!

EDIT: Dank eines Hinweises im Wiki hat sich's erledigt.
AndiH
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 10:36
Fahrzeug: LT 28 Sven Hedin, EZ 06/83, DW, 75 PS

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron