Räder von 14 auf 16 Zoll

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon Tomturbo1958 » Montag 4. Dezember 2017, 15:22

Hallo!
Ich möchte gerne von 14/195 auf 16/215 umrüsten. Da die vier Hinterreifen schon etwas hart sind, wäre diesen Winter der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel.
Da ich bemüht bin bei technischen Kontrollen nicht aufzufallen und keine unnötigen Probleme bei der jährlichen Überprüfung haben möchte, muß die Dimension im Einzelgenehmigungsbescheid und im Zulassungsschein eingetragen werden. Da die LT´s damals nur einzelgenehmigt wurden, wurde auch immer nur die Dimension eingetragen welche am Fahrzeug war. Ich weiß das schraubengleiche LT´s auf Kundenwunsch mit 16 Zoll Rädern ausgeliefert wurden.
Meine Frage an das Forum, wer besitzt einen LT 45 291 DV Baujahr 1986 und 16 Zoll Rädern mit österreichischer Zulassung und würde mir eine Fotokopie der Einzelgenehmigung (oder Typenschein) zukommen lassen. Eventuell kann man es auch mit einem anderen Modell mit selben Fahrgestell probieren.
Ich würde dann über Porsche (VW) bei der Landesregierung versuchen eine entsprechende Eintragung in meinen Fahrzeugpapieren zu bekommen. Damit hätte ich bewiesen, daß ein schraubengleiches Fahrzeug mit 16 Zoll ausgeliefert worden ist!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 430000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon Philip86 » Montag 4. Dezember 2017, 21:27

Hätte einen (glaube) 1992er mit jede Menge eigetragenen Dimensionen.
Wenn du willst kann ich morgen mal den Typenschein fotografieren.
Lg Philip
Benutzeravatar
Philip86
 
Beiträge: 208
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 12:17
Wohnort: Neunkirchen
Fahrzeug: Clou 570S, LT35 mit mächtigem 75PS-DW

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon Philip86 » Montag 4. Dezember 2017, 21:28

Ist aber leider nur ein LT35 Zwilling...
Lg Philip
Benutzeravatar
Philip86
 
Beiträge: 208
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 12:17
Wohnort: Neunkirchen
Fahrzeug: Clou 570S, LT35 mit mächtigem 75PS-DW

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon LTUser » Dienstag 5. Dezember 2017, 04:31

Moin Tomturbo,...grüß das Murmeltier. Ich hab schon einen 45er Kasten, lang mit 16“ rumstehen.....und der sinkt mittlerweie schon im Boden ein weil ich auf Kooperation von Porsche/VW- historrische Fahrzeuge warte. Letzte Meldenung von denen war.....“Hauns die Kiste zum Schrotter“......soweit meine Erfahrung (und vieler anderer auch...müsste schon eine Legion sein...). Ich denke da bleibt nur der Weg durch die Wüste was österreichische Landesprüfstellen betrifft. Und ausgerechnet die wollen eine „Unbedenklichkeitsbestätigung“ seitens des Herstellers, worin bestätigt wird.....blabla....Und wissen ganz genau das dich der Hersteller eiskalt im Hamsterradl laufen lässt......und lächeln dabei noch......ist die Masche.
Ich schätze dass du auch noch unter 3,5 HzulGG willst... das setzt dem ganzen erst Recht den Bremsanker auf. Da heissts dann noch „ bauliche Ablastung“ über die hinteren Federpackerl.....und Einbau von bauartschwächerenn 40ern (aber bitte mit Typenschein und richtigem Buchstaben).....und dann noch Tacho angleichen nicht vergessen......puuuh.
Ich hab das grad am Laufen, mit den Federn. Dann noch zum Tachoangleichen und dann zum TÜV.....aber das zieht sich wie der Strudelteig von der Omi.
Vielleicht könn mer eine Leidensgemeinschaft bilden....ich hab zumindest schon alle Klinken geputzt. Sogar mit dem netten Manni aus Hamburg Pläne geschmiedet, falls es in Ö nicht klappt....es in DE einzutragen, wo es scheinbar ne Formsache sei (Was aber, so scheints, unsre nicht anerkenne wollen, da könnt ja jeder kommen, gell). Weil bei unsre Wappler es heisst: Nur weil so ne Kraxn herumfährt heissts no lange ned, dass deine so zugelassen wird......des bestimmen mir, damit des klar ist.....
Aber ich laß mir gern auch deine Erfahrungen erklären...speziell wenn unsre Schätzchen schon 30 Jahre alt sind und auch noch als „ historrische Fahrzeug“ zugelassen werden wollen...... ( Ich hab gedacht, der geht durch die Decke, der beamtete Bremsfallschirm)....


CiaoLTUser Chris.....
PS: Sehr nette Unterstützung gibts beim TÜV Süd in Wien......ich glaub die einzigen, wo dir/uns geholfen wird...
LTUser
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 18:21
Fahrzeug: LT35 Kasten,45 DokaKasten, multifunktional genutzt

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 5. Dezember 2017, 11:27

Servus Philip!
Danke für Deine schnelle Rückantwort und Hilfsbereitschaft! Den LT 35 mit der Zwillingsachse hat es auch mit Einzelradaufhängung gegeben!? Ab dem LT 45 gibt es nur mehr die Starrachse!
Servus Chris!
Meine Erfahrung mit früher Porsche Liesing und seit 19 Jahren mit Porsche Wiener Neudorf sind eigentlich recht gut. Allerdings die alten Mechaniker und KFZ Meister gibt es nicht mehr. Der Herr von der Homologation ist im Grunde hilfsbereit, kennt sich mit der Materie aber auch nicht mehr aus und es fehlen ihm die Unterlagen.
KFZ-Meister bin ich selbst, die Werkstätte meiner Firma kann ich weiterhin nützen obwohl ich mich 2018 aus der Firma teilweise zurückziehen werde.
Manni aus Hamburg habe ich auch schon online kennen gelernt. Ein Stück weiter nördlich wohnt ein netter Kollege von welchem einige Teile meines LT stammen. Ich habe ihn am Weg nach Dänemark bereits zwei mal besucht und es war immer sehr nett!
Wir können natürlich eine Schicksalsgemeinschaft in Ostösterreich begründen, mit freundschaftlichen Kontakt in den Norden!
Mein 45iger wurde bereits vom Vorbesitzer, zwei Wochen nach der Erstzulassung, auf 3,5 to reduziert. Technisch ist meiner noch immer ein 4,6 to Auto. Nachdem ich voriges Jahr die Hinterachsübersetzung und das Tachoritzel geändert habe, zeigt der Tacho um 4,0 % zu wenig an, da in Österreich eine Toleranz von 5% (bei Nutzfahrzeugen > 3,5 to 2%) gilt, ist das OK. Wenn ich auf 16" umgerüstet habe, mache ich mich über das Zwischengetriebe her. Notfalls rüste ich auf einen Tacho ohne Tachowelle um.
In diesem Winter steht das Projekt Räder umrüsten, Ladeluftkühler, linke Seitenwand und Hecktüren lackieren an.
Meine Idee war, mit der Fotokopie Deiner EG bei Porsche eine Bestätigung zu holen, daß unsere Autos tatsächlich schraubengleich sind und dann beim Amt der niederösterreichischen Landesregierung eine Eintragung der Reifendimension zu erreichen.
Alternativ kann ich beim Fahrzeugbauer meines Vertrauens fragen, ob sein Ziviltechniker auf Grund Deiner Fotokopie eine Bestätigung ausstellen kann.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 430000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon LTUser » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:01

Mahlzeit Thomas.....hab frühmorgendlich vergessen anzumerken das meiner (unbrauchbare!) eine Einzelgenehmigung, damals Rosenbauer, hat...welche ich sondso ned nutzen kann.....u.a 9 Sitzplätze usw. Also komplette Vorführung samt Einzelgenehmigungblabla, aber denke ich das dass mit den Reifen 16“ typisieren...stellt fürn TÜV formell das wenigste Problem dar ( wenns den dir originalen sind, mit dem „D“ hinten dran); eher das angleichen des Tacho und die techn. Ablastung /bauliche Abänderung. Da hakts......bei mir....das ich noch ne 3er Bank i.d. 2. Reihe will fällt gar nicht mehr auf. Also ich hab mit den Leuchten von VW kein Glück ( wahrscheinlich denk ich linear....), wenns aber von VW nen Zettel kriegst wo d. Hersteller die Seriennummer, welche die Felgen gegen Aufpreis hatten, bestätigt dann biste soundso durch...... Wennste keine in origin. hast könnt ma ja was drehen.....hihi....Sp“ss mus sein.....und wegen der Dimension mach dir noch Gedanken, ich hab 75er....85er wären techn. auch möglich....Aufwand ist der selbe....hab ich damals vergessen, ich hätt übersetzungsmässig noch Luft nach oben....
CiaoTc
LTUser
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 18:21
Fahrzeug: LT35 Kasten,45 DokaKasten, multifunktional genutzt

Re: Räder von 14 auf 16 Zoll

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:43

Servus!
Was hast Du mit dem Auto vor? Der ist jetzt ein Mannschaftswagen und Du willst den mit 9 Sitzplätzen und B-Schein fahren? Das runter typisieren darf heute nur mehr 20% oder so ähnlich sein. Den Tacho bekommst Du mit dem Ritzeltausch recht gut hin. Theoretisch mußt Du den Tachograph alle 24 Monate in einer Werkstätte nach §24 KFG überprüfen lassen, praktisch werden die bei der Einzelgenehmigung einmal drauf schauen und dann nie wieder. Du kannst jeden runden LKW Tachograph in das Gehäuse einbauen, wenn Du das mit dem Impulsgeber hinbekommst. Die Uhr müsste mit 12 Volt Auslangen finden. Tacho mit Welle und Zwischengetriebe die Wegdrehzahl einstellen, das kann heute keiner mehr.
Was die Federpakete betrifft, bei mir schräg gegenüber ist ein Federnschmied, der kennt sich aus!
Für mich kommen sowieso nur originale Felgen in Frage! Bevor ich mir aber die Felgen kaufe, möchte ich das mit der Genehmigung geklärt wissen. Die Reifendimension wird von Eintragung im kopierten Einzelgenehmigungsbescheid abhängen. Jedenfalls möchte ich den Abrollumfang nur geringfügig vergrößern, ich habe sowieso schon die schnellste Übersetzung, welche es in der Achse eigentlich gar nicht gibt!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 430000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste