Motorumbau

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Motorumbau

Beitragvon Eltn » Montag 25. September 2017, 09:34

Morgen Zusammen,

gestern war Basteltag,Öl ist gewechselt und das klappern ist weniger geworden,aber noch nicht ganz weg.Bei der Gelegenheit habe ich gleich mal den Ölstab verlegt,so das ich nicht immer zur kontrolle die komplette Haube öffnen muss,ich denke so war es auch gedacht.
Zu der Lautstärke,also mein Auspuff war oben am Pflansch undicht,das habe ich auch noch abgedichtet und siehe da,er läuft gleich besser :drive oder ich bilde mir das ein :grin:

Gruss Daniel
Eltn
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 12:12
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fahrzeug: Lt 45 lang,WoMo,Ez 7/82, 75Diesel Ps

Re: Motorumbau

Beitragvon Skoot » Montag 25. September 2017, 10:22

Tomturbo1958 hat geschrieben:Servus!
Den Kaltstartbeschleuniger abhängen und dauernd eingeschalten lassen, der ist ab 2000 Umin sowieso wirkungslos.
Grüße
Thomas


Was versprichst Du Dir davon? Gezogen lasse ich meinen auch immer, weil der auch ziemlich schwergängig ist. Meinst Du es bringt geräuschmäßig was, wenn der Zug nicht da ist?
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Motorumbau

Beitragvon tiemo » Montag 25. September 2017, 13:04

Nee, aber gewichtsmäßig ;-)

Außerdem, was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3911
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Motorumbau

Beitragvon Tomturbo1958 » Montag 25. September 2017, 22:53

Servus!
Der KSB-Zug wirkt wie ein Schnurtelefon. Vibrationen der ESP bringen in Längsrichtung Schwingungen auf die Seele des KSB-Zuges und die werden recht gut ins Fahrzeuginnere übertragen. Da die Vorverstellung des KSB sich nur bis max 2000 Umin auswirkt und dann vom Spritzversteller überlagert wird, kann man den Zug weg hängen. Kupplungsseil und Gaszug transportieren auch eine Menge Lärm, nur Die würde ich nicht abhängen! Abhilfe würde eine hydraulisch betätigte Kupplung und ein Pedalwertgeber in Verbindung mit einer elektronischen Einspritzung bringen.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 430000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Motorumbau

Beitragvon Eltn » Dienstag 26. September 2017, 11:28

Morgen Männers und Mädels,

So ich bin auf der Suche nach neuen Einspritzdüsen,leider bin ich noch nicht fündig geworden,selbst bei Dieselend gibt es erst ab DW motor welche und da stimmt die Teilenummer ja nicht überein.Da meiner kalt etwas blau raucht und ich nach meinem Öl wechsel ein Leck an der Leitung hatte und im diesen Zuge festgestellt habe,das das klappern da war,als eine Düse ausgefallen ist.Also gehe ich davon aus,das meine Düsen schon an der Verschleissgrenze sind.
Jetzt die Frage:kann ich auch Einspritzdüsen vom DW Motor nehmen?
Oder hat jemand von euch eine Bezugsquelle,wo ich noch welche vom CP Motor bekomme?
Die Teilenummer laut WIKI ist DN0SD193

Ich würde am liebsten komplette Düsen nehmen,die ich nur reinschrauben muss,denn mit dem Einsatz und umbauen da trau ich mich nicht so richtig ran.

Dank im vorraus
Eltn
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 12:12
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fahrzeug: Lt 45 lang,WoMo,Ez 7/82, 75Diesel Ps

Re: Motorumbau

Beitragvon runner1603 » Dienstag 26. September 2017, 15:48

Hallo Eltn,

habe eben mal bei meinem Großhändler nachgeschaut, der hat die Düseneinsätze DN0SD193 noch im Programm!
da kann ich dir bestimmt helfen!!
Allerdings habe ich keine Düsenhalter für den CP-Motor auf Lager daher müsstest du deine ausbauen damit man die überholen kann.
oder könnte dir Düsen vom DW Motor im Tausch gegen deine CP Düsen anbieten. Laufen tuen die mindestens genau so gut wenn nicht sogar besser!

Falls Interesse besteht kannst du dich mal bei mir melden

Gruß Eric
Das Leben ist zu kurz um Saugdiesel zu fahren!!!
Benutzeravatar
runner1603
 
Beiträge: 388
Registriert: Samstag 27. September 2008, 11:06
Wohnort: Otzberg
Fahrzeug: LT28 Florida @140ps, Sperre + LT35 Kasten HoLa ACL

Re: Motorumbau

Beitragvon Eltn » Dienstag 26. September 2017, 17:09

runner1603 hat geschrieben:Hallo Eltn,

habe eben mal bei meinem Großhändler nachgeschaut, der hat die Düseneinsätze DN0SD193 noch im Programm!
da kann ich dir bestimmt helfen!!
Allerdings habe ich keine Düsenhalter für den CP-Motor auf Lager daher müsstest du deine ausbauen damit man die überholen kann.
oder könnte dir Düsen vom DW Motor im Tausch gegen deine CP Düsen anbieten. Laufen tuen die mindestens genau so gut wenn nicht sogar besser!

Falls Interesse besteht kannst du dich mal bei mir melden

Gruß Eric


Hallo Eric,

ja kann man die denn so einfach vom DW nehmen?Wie alt sind denn deine Düsen oder sind die schon überholt?
Habe da was gelesen,das sie andere Drücke haben :shock:

Gruss Daniel
Eltn
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 12:12
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fahrzeug: Lt 45 lang,WoMo,Ez 7/82, 75Diesel Ps

Re: Motorumbau

Beitragvon Gottfried » Sonntag 8. Oktober 2017, 15:50

Bei meinem LT 35 Münnich hab ich den 5-Zylinder Diesel vom Volvo 850 (Audi bzw. T4-Motor) mit 140 PS eingebaut.
Samt Leistungssteigerung (ca. 180 PS) geht er ziemlich ab.
Benutzeravatar
Gottfried
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 17:42
Wohnort: A-5741 Neukirchen/Grv.
Fahrzeug: LT35 Münnich 1989 DV-Motor

Re: Motorumbau

Beitragvon Eltn » Mittwoch 11. Oktober 2017, 23:07

Hallo Lt user,

Ich wollte nur mal kurz eine Rückmeldung geben,wegen mein geklappere.Heute habe ich die Düsen,wie empfohlen,wechseln lassen und siehe da,das Klappern ist weg,das hätte ich echt nicht gedacht,das es von den Düsen kommt,aber man lernt ja nie aus.Danke nochmal an Eric,der super Arbeit geleistet hat und das auch zum super Kurs.
Voriges Wochenende habe ich meine Motorhaube zusätzlich mit Alubutyl gedämmt und das hat auch viel gebracht,wieder erwartens,denn das Zeug ist grade 2mm stark.Demnächst werde ich noch den Fussboden und die Türen damit tapezieren und dann muss ich einen Sportauspuff dranbauen,damit ich den Motor wieder höre :grin:
Also mir bleibt jetzt nur noch die Sache mit den Ventilen,da suche ich immernoch jemanden,der mir das irgendwann mal macht.Erstmal muss vorne der Zahnriemen gemacht werden,da mein Vorbesitzer beim letzten mal die Wasserpumpe nicht mit gemacht hat,und diese jetzt Wasser verliert.

Achso wir haben heute meine Achsübersetzung gefunden,ich habe die S1 oder 1S drin(weiss grad nicht wie rum)und werde wohl 2 stufen höher gehen,also laut meiner Kalkulation etwa 500 Umdrehungen weniger fahren,gibts da Erfahrungen von euch?

Macht so weiter,so macht es viel Freude und vielleicht lerne ich den ein oder anderen von euch noch persönlich kennen,heute war der Erste dran :TOP:

Gruss Daniel
Eltn
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 12:12
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fahrzeug: Lt 45 lang,WoMo,Ez 7/82, 75Diesel Ps

Re: Motorumbau

Beitragvon tiemo » Donnerstag 12. Oktober 2017, 00:04

Na, siehste!

Danke für die Rückmeldung.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3911
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Motorumbau

Beitragvon j.b.k » Donnerstag 12. Oktober 2017, 13:34

Gottfried hat geschrieben:Bei meinem LT 35 Münnich hab ich den 5-Zylinder Diesel vom Volvo 850 (Audi bzw. T4-Motor) mit 140 PS eingebaut.
Samt Leistungssteigerung (ca. 180 PS) geht er ziemlich ab.


Moin, was hast Du denn alles umbauen müssen für den Motor?
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1795
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Motorumbau

Beitragvon Skoot » Mittwoch 18. Oktober 2017, 08:24

Tomturbo1958 hat geschrieben:Servus!
Der KSB-Zug wirkt wie ein Schnurtelefon. Vibrationen der ESP bringen in Längsrichtung Schwingungen auf die Seele des KSB-Zuges und die werden recht gut ins Fahrzeuginnere übertragen. Da die Vorverstellung des KSB sich nur bis max 2000 Umin auswirkt und dann vom Spritzversteller überlagert wird, kann man den Zug weg hängen. Kupplungsseil und Gaszug transportieren auch eine Menge Lärm, nur Die würde ich nicht abhängen! Abhilfe würde eine hydraulisch betätigte Kupplung und ein Pedalwertgeber in Verbindung mit einer elektronischen Einspritzung bringen.
Grüße
Thomas


Wenn ich den KSB Zug aushänge, muss ich an der Pumpe ja trotzdem betätigen. Wie am besten? Kann man den Hebel irgendwie sinnvoll festlegen?
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Motorumbau

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 25. Oktober 2017, 13:35

Servus!
Späte Antwort, aber doch eine Antwort.
Der Hebel an der ESP wo der KSB angreift, rastet in beiden Endstellungen ein. Drücke ihn mit dem Finger entgegen der Fahrtrichtung und er wird dann für immer so bleiben und sich nicht von selbst umschalten.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 430000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Motorumbau

Beitragvon Gottfried » Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:12

Bei meinem 5-Zylinder-TDI-Umbau habe ich selber Motoraufhängungen gebaut, den LLK vom Volvo hab ich hinter dem Originalkühler platziert, Servopumpe und Lichtmaschine vom DV genommen, die ganze Elektronik unter dem Fahrersitz verbaut, einen Luftfilter vom T3 JX hinter dem rechten Scheinwerfer montiert und so einiges noch angepasst.
Benutzeravatar
Gottfried
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 17:42
Wohnort: A-5741 Neukirchen/Grv.
Fahrzeug: LT35 Münnich 1989 DV-Motor

Re: Motorumbau

Beitragvon Skoot » Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:15

Tomturbo1958 hat geschrieben:Servus!
Späte Antwort, aber doch eine Antwort.
Der Hebel an der ESP wo der KSB angreift, rastet in beiden Endstellungen ein. Drücke ihn mit dem Finger entgegen der Fahrtrichtung und er wird dann für immer so bleiben und sich nicht von selbst umschalten.
Grüße
Thomas


Top! Werde mal testen, den auszuhängen und horchen, ob es was bringt.
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Motorumbau

Beitragvon Eltn » Montag 6. November 2017, 23:40

Hallo Männer,

heute war der Tag der Tage,LtPit hat mir meinen Motor eingestellt,also das Ventilspiel und die ESP eingestellt und den hinteren Zahnriemen gewechselt,jetzt ist der Motor wie neu.Das Spiel an den Ventilen war eigentlich kein Spiel mehr,sonder ohne Spiel,wir haben nicht mal die kleinste Schiebelehre drunter bekommen,da wurde also sehr wahrscheinlich noch nie etwas gemacht.Das Ergebnis ist echt verblüffend,gefühlt habe ich jetzt 20 PS mehr,die Höchstgeschwindigkeit ist von 105 auf 120 gestiegen und er dreht viel williger hoch,so das ich auf der Rückfahrt zum Heizer wurde,ich habe die Lkw's nur so stehen lassen :grin: ,das kannte ich vorher garnicht.Den Verbrauch muss ich dann mal in Ruhe durchrechnen,ob sich da was getan hat,bin heute so zurückgeheizt,das es unfär wäre,es mit meiner vorigen Schleicherei zu vergleichen.Der Motor klappert jetzt überhaupt nicht mehr(ihr nennt es nageln)hört sich an wie neu.
Ich kann nur jedem neuen und auch alten Lt Besitzer raten,lasst an euer Auto nur Leute,die sich auskennen,auch wenn ihr dafür etwas weiter fahren müsst,es lohnt sich auf jeden Fall und ist auch noch günstiger.
Jetzt ist die Technik so weit top,jetzt gehts der Karosse an den Kragen.
Es gibt viel zu tun,hauen wir ab :shock:

Vielen Dank nochmal an LTPit und an alle anderen Helfer hier im Forum,ohne euch wäre es 10 mal so schwer und viele würden aufgeben ohne eure Hilfe,bitte bleibt so. :FREU:
Denn der Lt verbindet uns

Gruss Daniel
Eltn
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 12:12
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fahrzeug: Lt 45 lang,WoMo,Ez 7/82, 75Diesel Ps

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste