Hydrostössel klackern

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Hydrostössel klackern

Beitragvon DILEA » Dienstag 11. Februar 2020, 09:10

Servus, weil meine hydrostössel so laut klackerten wurden sie vor ca 13000 km erneuert. In letzter Zeit beginnt es wieder zu nerven, es ist nicht immer und ich erkenne auch keinen Zusammenhang warum manchmal zu hören und wann nicht. Es scheint mehr aus der Mitte hörbar zu sein, genau da wo vorher auch schon die verschlissenen saßen. Es ist ein ACL 95ps Motor. Wie empfindlich sind die bei niedrigen ölstand, da durch eine leckasche ich auch mal Öl Verlust hatte und es kurzzeitig auf minimum war. Mfg dilea
Verbringe deine Zeit nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Das Leben findet immer im jetzt statt, ein ewiger Moment.
DILEA
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 10. Februar 2020, 00:59
Wohnort: Richard, Bayern
Fahrzeug: Lt 31 ACL karmann DWG

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon tiemo » Dienstag 11. Februar 2020, 17:44

Hallo Dilea,

und nachträglich noch willkommen bei den "Verrückten".

Ein bekanntes Problem bei den LT-Motoren ist, dass die Stößel-Vakuumpumpe in der Mitte am Zylinderkopf zu klackern beginnt.
Werkstätten wechseln dann gerne die Hydros aus, natürlich, ohne damit dauerhaft Erfolg zu haben. Das heißt, die Werkstatt hat schon Erfolg, Hydros wechseln ist ja nicht billig. Aber es klackert halt weiter...
Da das Pumpenklackern oft nur sporadisch auftritt, scheint das Problem manchmal zunächst behoben, tritt dann aber unverhofft wieder auf.

Es gibt einen Trick, um abzuschätzen, ob das Geräusch eher von den Hydros oder der Vakuumpumpe kommt: Wenn es mal klackert, den Motor im Stand im Leerlauf drehen lassen und das Bremspedal in schneller Folge immer wieder ganz durchtreten und loslassen ("pumpen"): Wenn dabei das Geräusch vorübergehend verschwindet, kommt es mit großer Wahrscheinlichkeit von der Vakuumpumpe.

Bei der Gelegenheit möchte ich dir als Neuling mal unser WIKI ans Herz legen. Ich denke mal, als quasi "Aussteiger" wird dir daran gelegen sein, nicht bei jeder derartigen Bagatelle auf die teuren und nicht immer zuverlässigen Dienste von Werkstätten angewiesen zu sein. Sonst wird der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis deines Wohnmobils schnell zum finanziellen Bumerang.
Eine defekte Vakuumpumpe ist eine der leichteren Übungen für das Selbermachen am Fahrzeug. Man braucht auch keine Spezialwerkzeuge dafür, nur gelenkige Hände, wie fast immer im Motorraum. Ich weiß nicht, was du dir da zutraust, schau dir die Sache mal im besagten WIKI an, unter http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... acuumpumpe .

Für dich ist die Beschreibung weiter unten gültig, da dein LT den ACL-Motor (6-Zylinder Turbodiesel mit Ladeluftkühler) hat, der keine Pumpe mit Keilriemenantrieb, sondern mit Stößelantrieb verwendet. Noch als Tipp: Dein LT ist Baujahr 1995, da ist schon die geänderte Vakuumpumpe mit dem kürzeren Stößel verbaut, die meist auch preiswerter ist als die ältere Ausführung.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4556
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon DILEA » Dienstag 11. Februar 2020, 20:35

Herzlichen Dank, das werde ich mal ausprobieren. Das ist schön das ich nicht der einzige verrückte bin :lol: . Und ja das Wiki kenn ich, ist sehr aufschlussreich. Und zum Thema zutrauen sag ich nur das ich noch nie in einer Werkstatt war, eigentlich mach ich alles selber und hab auch keine Angst vor schwierigen reperaturen, die ist mein erster Diesel und weil ich mein Richard noch sehr lange fahren will, möchte ich bloß so viel wie möglich darüber lernen. Jedes Auto hat da seine Besonderheiten, bisher fuhr und richtete ich bmw, da hatte ich auch schon Motor draußen um ihn zu überholen der läuft jetzt auch noch super.
Verbringe deine Zeit nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Das Leben findet immer im jetzt statt, ein ewiger Moment.
DILEA
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 10. Februar 2020, 00:59
Wohnort: Richard, Bayern
Fahrzeug: Lt 31 ACL karmann DWG

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon tiemo » Dienstag 11. Februar 2020, 20:48

Hallo Dilea,

damit bringst du ja beste Voraussetzungen mit für ein erfolgreiches Leben mit und im LT!
Bei Neulingen weiß man halt erst mal nie so genau, was diese sich zutrauen und können, daher hatte ich das so geschrieben.
Falls trotzdem noch Fragen sind, das Forum ist da...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4556
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon DILEA » Mittwoch 12. Februar 2020, 17:04

Danke nochmal, es scheint die Pumpe zu sein. Mir ist aufgefallen das bei der Suche im Wiki unter Vakuum Pumpe nix zu finden war, dafür aber vacuum Pumpe. Kleine unterschied der die such jedoch sehr verändert hat. Ich bin stolz auf den LT, aber eo ist denn da das Steuergerät :lol: . Kleiner Scherz
Verbringe deine Zeit nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Das Leben findet immer im jetzt statt, ein ewiger Moment.
DILEA
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 10. Februar 2020, 00:59
Wohnort: Richard, Bayern
Fahrzeug: Lt 31 ACL karmann DWG

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon tiemo » Mittwoch 12. Februar 2020, 23:15

Hallo Dilea!

Vor 13000km war es vermutlich auch die Pumpe...
Hydrostößel sind normalerweise mit die haltbarsten Teile an so einem Motor, die halten Hunderttausende von km. Bei Ölmangel oder Luftblasen im Öl klackern sie zwar auch (oft merkt man daran, dass mit dem Öl was nicht stimmt), aber nehmen keinen Schaden: Sobald die Ölversorgung wieder stimmt, entlüften sie sich innerhalb weniger km und der Spuk hat ein Ende. Was bei Ölmangel gerne mal Schaden nimmt, sind die Nockenwellenlager, aber da muss es schon hart kommen. Meist ist dann allerdings gleich der komplette Zylinderkopf Schrott, weil die Lagerschalen direkt ins Kopfmaterial gearbeitet sind.

Das mit dem "Vacuum" anstelle von "Vakuum" im WIKI hat mich auch schon genarrt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4556
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon DILEA » Freitag 21. Februar 2020, 07:25

So, gestern kam die neue Pumpe und gleich rein damit. Nach ca 130km Fahrt kann ich sagen, etz schnurrt er wie ne Katze. :doppel_top: Als nächstes ist die Krümmerdichtung dran.
Verbringe deine Zeit nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Das Leben findet immer im jetzt statt, ein ewiger Moment.
DILEA
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 10. Februar 2020, 00:59
Wohnort: Richard, Bayern
Fahrzeug: Lt 31 ACL karmann DWG

Re: Hydrostössel klackern

Beitragvon tiemo » Freitag 21. Februar 2020, 18:24

Na ist doch fein!

Danke für die Rückmeldung.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4556
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste