Schlüssel Schließzylinder Problem

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Schlüssel Schließzylinder Problem

Beitragvon laxen » Dienstag 7. Januar 2020, 19:28

Hallo! Zunächst möchte ich sagen, dass ich Google Translate verwende, um auf Deutsch zu schreiben.

Ich habe einen VW 31 von 1979, der ein Problem mit dem Schlüssel hat. Bitte beachten Sie den YouTube-Video-Link.
Wenn ich nur den Schlüssel drehe, lässt sich der Anlasser nicht einschalten. Aber wenn ich die Taste wie im YouTube-Link drücke, dreht sich der Starter.

Liegt das an einem defekten Schließzylinder oder einem defekten Zündschalter? Oder etwas anderes?

Ist es schwierig, die Lenksäule zu zerlegen, damit ich das defekte Teil ersetzen kann?

Bearbeiten:
Auch bei Verwendung des Ersatzschlüssels. Der Anlasser lässt sich nicht einschalten, obwohl ich die Taste wie im Video beim Starten des Motors gedrückt habe

Vielen Dank für Ihre Zeit!

YOUTUBE: https://www.youtube.com/watch?v=K8m9nVJJE78
laxen
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 16. April 2016, 00:01
Fahrzeug: LT31

Re: Schlüssel Schließzylinder Problem

Beitragvon tiemo » Dienstag 7. Januar 2020, 23:29

Hallo Laxen!

Ich vermute, dass der ZAS (Zündschalter / Zünd-Anlasschalter) defekt ist. Das Herunterdrücken des Schlüssels, um den Anlasser zu aktivieren, ist nicht vorgesehen.

Es ist nicht sehr schwer, den Schalter auszuwechseln, aber relativ viel Arbeit:

Es muss vorher das Lenkrad demontiert und der Lenkstockschalter demontiert werden:
- Hupenknopf abhebeln,
- Darunter drei Schrauben entfernen und das Blech abheben,
- Position des Lenkrads auf der Lenksäule markieren, Mutter (SW24) lösen und das Lenkrad abziehen,
- Schwarze Plastikhülse von der Lenksäule hebeln,
- Darunter drei Schrauben des Lenkstockschalters entfernen, alle Stecker abziehen und den Lenkstockschalter von der Lenksäule ziehen.

Dann muss das Lenkradschloss von der Lenksäule abgezogen werden:
- Klemmschraube für das Lenkradschloss unterhalb des Schlosses entfernen,
- Schlüssel einstecken und Lenkradschloss entsperren (falls ein Lenkradschloss eingebaut ist),
- Das Schlossgehäuse nach oben abziehen.

Jetzt kommt man an die Befestigungsschraube für den ZAS:
- Schraube für den ZAS (Kreuzschlitz) unten im Schlossgehäuse lösen,
- alten ZAS an den Kontakten herausziehen,
- neuen ZAS einführen und unter Drehen des Zündschlüssels bis zum Anschlag schieben,
- ZAS mit der Kreuzschlitzschraube befestigen.

Die Montage geht sinngemäß umgekehrt vonstatten.
Beim Aufsetzen des Lenkrades auf die Markierung achten, damit das Lenkrad hinterher wieder gerade steht.

Es gibt ein Wiki, da ist diese Reparatur mit Bildern beschrieben:
http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... lenksaeule
http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... ckschalter
http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... g_ausbauen (der Schließzylinder braucht nicht entfernt zu werden, es muss kein Loch gebohrt werden!)

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4537
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Schlüssel Schließzylinder Problem

Beitragvon laxen » Donnerstag 9. Januar 2020, 22:19

Danke, werde das testen!
laxen
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 16. April 2016, 00:01
Fahrzeug: LT31


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste