Lenkgetriebe leckt

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Lenkgetriebe leckt

Beitragvon david88 » Montag 26. August 2019, 13:47

Hallo Forum,

schon wieder bin ich mit einem neuen Problem bei meinem LT 28 konfrontiert und hoffe ihr könnt mir wieder einmal helfen :oops:
Mein Lenkgetriebe ist außen komplett ölig. Der Simmerring seitlich und die Dichtkappe oben sind jedoch kpl. trocken.
Also entweder ist die Abdeckung seitlich oder die Abdeckung oben undicht. Genau kann ich es leider nicht erkennen.
Im LT Wiki ist nur ein Austausch der Dichtringe beschrieben.

Kann ich die Deckel abschrauben und neu abdichten?
Hat das schon jemand gemacht?

Schöne Grüße
David
Dateianhänge
20190826_132212.jpg
20190826_132212.jpg (196.01 KiB) 530-mal betrachtet
david88
 
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:17
Fahrzeug: VW LT 28 Sven Hedin

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon Barney-Nord » Montag 26. August 2019, 14:12

Kurze knappe Antwort ....

NEIN !!!

Näheres dazu später ;)

Ich würde erstmal genau ermitteln, wo das Öl her kommt !

Gruß Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 367
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon Barney-Nord » Montag 26. August 2019, 15:20

So nun bin ich wieder zuhause....

Also das öffnen des Lenkgetriebes ist absolut untersagt !

Und wenn dir dein Leben etwas wert ist, hältst du dich auch daran !

Und ob der "seitliche Simmerring" wirklich dicht ist, kannst du nur wirklich 100%tig sehen, wenn du das Lenkgetriebe ausgebaut hast !

Ich würde als ersten Schritt das Lenkgetriebe äußerlich mit Bremsenreingier penibel sauber machen und dann später genau schauen, wo das Getriebeöl wirklich austreten tut.

Ich habe mein Lenkgetriebe letzten Herbst total Saniert, allerdings ohne es zu öffnen !

Sollte dein Lenkgetriebe wirklich an den Deckelöffnungen undicht sein, gibt es vielleicht eine Möglichkeit, dieses von außen abzudichten, aber dazu weiß vielleicht hier jemand mehr, wie ich, da ich so einen Pfusch an meinem LT nicht mache !

Wenn mein Lenkgetriebe undicht wäre und nicht über die Simmeringe abzudichten wäre, würde ich mir ein neues kaufen.

Auch kein Gebrauchtes, sondern wirklich ein Neues !

Guckst du hier ...

https://www.volkswagen-classic-parts.de ... w-lt1.html

Den, wie du es nennst, seitlichen Simmerring gibt es auch noch bei Classic Parts

https://www.volkswagen-classic-parts.de ... babcd.html

Ich warne eindringlich davor, das Lenkgetriebe zu öffnen :!:

Und erzähle auf keinem Fall deiner Frau oder Freundin, dass das Lenkgetriebe leckt....

Sonst liegt Sie die ganze Nacht unterm LT und wartet darauf das es endlich los geht ;-)

Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
Das frisch ausgebaute unsanierte Lenkgetriebe / mechanisch , keine Servolenkung !
image.jpeg (96.46 KiB) 516-mal betrachtet
image.jpeg
Fertig saniertes Lenkgetriebe
image.jpeg (72.01 KiB) 516-mal betrachtet
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 367
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon Barney-Nord » Montag 26. August 2019, 17:30

Noch ein kleiner Nachtrag.....

Wenn du Glück hast, hat der Vorgänger einfach nur Zuviel Getriebeöl eingefüllt.

Nachdem ich mir dein Bild nochmal genauer angeschaut habe, würde ich dieses sogar vermuten.

Mach einfach mal alles schön mit Bremsenreiniger sauber, dann nimmste nen kleinen Schraubendreher und öffnest die rote Kappe, welche nach der Reinigung auch wieder als rote Kappe sichtbar wird.

Mit Glück läuft dann sogar noch etwas heraus oder das was Zuviel war ist schon ausgelaufen und darum ist das Lenkgetriebe
einfach nur ein wenig mit Öl benetzt.

Das wäre die einfachste Lösung ;-)

Viel Glück, das es vielleicht nur Zuviel Getriebeöl war.

Aber wenn ich mir das Bild genauer anschaue, könnte das fast hinkommen, da ja die rote Kappe ebenfalls mit Öl besudelt ist und es da auch ausgetreten ist. Das der LT bei der Prüfung gerade in der Waage stehen sollte dürfte ja logisch sein, aber zur Sicherheit erwähne ich das hier nochmal !

Ich komme übrigens darauf, weil ich vor ein paar Wochen auch ein ölfeuchtes Lenkgetriebe entdeckt hatte, zuerst total geschockt war und dann festgestellt habe, das es aus der Verschlusskappe kam, weil ich letzten Herbst nach der Sanierung ein kleines wenig Zuviel aufgefüllt habe und dieses nun ausgetreten war. Nun isses alles wieder trocken !

Gruß Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 367
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon david88 » Montag 26. August 2019, 21:41

Hallo Barney,

danke für deine Antwort.
Ich werde es morgen mal reinigen und den Ölstand prüfen. Hoffe es liegt an der Überfüllung.

Schöne Grüße
david88
 
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:17
Fahrzeug: VW LT 28 Sven Hedin

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon Barney-Nord » Sonntag 8. September 2019, 14:35

Moin David

Was ist denn nun aus dem Problem mit dem Lenkgetriebe geworden ?

Gruß
Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 367
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon david88 » Sonntag 8. September 2019, 16:40

Hallo Barney,

ich habe das Getriebe gereinigt.
Öl musste ich ein bisschen nachfüllen.
Der Ölstand war unter der Öffnung.

Jetzt beobachte ich ob es undicht ist. Die ersten 2 Tage konnte ich nichts feststellen.
Muss die nächsten Tage wieder mal nachsehen.

Schöne Grüße
David
david88
 
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:17
Fahrzeug: VW LT 28 Sven Hedin

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 10. September 2019, 22:28

Servus!
So wie das am Foto aussieht könnte das Fett von wo anders herkommen? Ich würde mir keine Sorgen machen, zumal der Ölstand fast OK war. Es wird das Öl nicht von einem Moment auf den Nächsten verloren gehen. Selbst wenn das Getriebe leer laufen würde, könnte nichts passieren. Fallweise eine Sichtprüfung und einmal im Jahr vorm Tüv das Öl kontrollieren. Das Lenkgetriebe wird den LT überleben!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 417
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Lenkgetriebe leckt

Beitragvon david88 » Mittwoch 11. September 2019, 07:18

Hallo Thomas,

das klingt beruhigend.

Danke dir und SG
David
david88
 
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 18:17
Fahrzeug: VW LT 28 Sven Hedin


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron