Startprobleme

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Startprobleme

Beitragvon Bloos » Mittwoch 22. Mai 2019, 09:30

Moin aus Hamburg,

mein LT 40 Diesel mit ACL Motor hat schon seit dem Kauf Startprobleme, sprich er orgelt sehr lange bis er startet, was natürlich die Batterie belastet. Grund ist offenbar, dass der Kraftstoff vom Motor zurückläuft.

Eine Erneuerung der Leckölleitungen und der Kraftstoffleitungen hat leider keine Veränderung gebracht.

Woran kann es noch liegen? Hat jemand eine Idee?
Beste Grüße
Bloos
Bloos
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:01
Fahrzeug: LT40 4x4

Re: Startprobleme

Beitragvon Carola » Mittwoch 22. Mai 2019, 12:26

Hallo Bloos,

ich hatte ein ähnliches Problem. Bei mir war es eine alte und daher vergammelte Dichtung an der Einspritzpumpe. Allerdings habe ich einen ACL-Motor im LT 28 (ohne 4x4) mit Turbo - von daher keine Ahnung inwieweit das übertragbar ist.
Drücke die Daumen, daß er bald richtig läuft.
Grüße,
Carola
Livet är ingenting för amatörer... (das Leben ist nichts für Amateure) - August Strindberg
Benutzeravatar
Carola
 
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 10:35
Wohnort: Frankfurt
Fahrzeug: LT 28 2,4l TD Bj. '93 ACL 95PS, Florida

Re: Startprobleme

Beitragvon masmat21 » Mittwoch 22. Mai 2019, 12:53

Meist ist der Wellendichtring der Einspritzpumpe hinuber, darüber zieht sie Luft und lässt den Diesel wieder zurück laufen... Lass den wechseln wird nicht all zuviel kosten..
Falls das Wellenspiel der ESP zu groß ist lasse sie gleich überholen das kostet dann aber gleich Mal paar Mark...
Benutzeravatar
masmat21
 
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 16:28
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Fahrzeug: VW LT 35

Re: Startprobleme

Beitragvon Barney-Nord » Mittwoch 22. Mai 2019, 17:05

Moin Zusammen

Ob es ein Problem bzw. eine Undichtigkeit in der Einspritzpumpe ist, lässt sich sehr einfach überprüfen.

An die ESP geht ein meist ehemals durchsichtiger Kunstoffschlauch hinein. Praktisch die Dieselzuleitung vom Dieselfilter zur ESP.

Wenn der lt eine Weile steht, bzw. der Motor nicht läuft, musst du mal in den Schlauch kurz vor der ESP schauen.

Dort ist vermutlich Luft enthalten !

Meist so ein halber bis sogar mehrere cm steht dann Luft vor der ESP in dem besagtem Schlauch.

Diese Luft ist dafür verantwortlich, dass der lt erst spät anspringt, da diese Luft erst einmal durch die Pumpe gezogen wird und der Diesel erst später kommt.

Ansonsten schreibe mir eine persönliche Nachricht hier und dann kann ich dir entweder persönlich mit Tipps zum Selbermachen helfen oder dir eine Werkstatt in HH nennen, die dein Problem erledigen kann.

Gruss Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Startprobleme

Beitragvon Barney-Nord » Samstag 25. Mai 2019, 18:23

Re: Startprobleme
Gesendet: Donnerstag 23. Mai 2019, 09:40
Von: Bloos
An: Barney-Nord

Moin Barney

das Problem ist genau wie du es beschrieben hast.

Für Hinweise wie ich das selbst angehen kann und eine Werkstatt als Backup bin ich dankbar!

Grüße
Chris

Moin Chris

Schaue mal in deine Nachrichten, habe dir dort geschrieben.

Gruß Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Startprobleme

Beitragvon Bloos » Freitag 31. Mai 2019, 08:36

Wer kennt eine Werkstatt in Hamburg/ Schleswig-Holstein die sich mit dem LT oder zumindest älteren VW auskennt und den Dichtring wechseln kann?
Bloos
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:01
Fahrzeug: LT40 4x4

Re: Startprobleme

Beitragvon Luftlandeapotheker » Freitag 31. Mai 2019, 08:42

Hallo Bloos!

Ich hatte das gleiche Problem bei meinem LT35. Das Abdichten bzw. Überarbeiten der ESP half, jetzt fährt er wie neu. Frag mal beim Boschdienst in deiner Nähe, die sollten so etwas können.

Gruß
Matthias
Benutzeravatar
Luftlandeapotheker
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 1. Juli 2018, 13:21
Wohnort: Haimhausen
Fahrzeug: Karmann Distance Wide Gold EZ 04/1996, ACL

Re: Startprobleme

Beitragvon Bloos » Freitag 31. Mai 2019, 08:50

Danke Matthias, dann besteht ja Hoffnung!
Bloos
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:01
Fahrzeug: LT40 4x4

Re: Startprobleme

Beitragvon Barney-Nord » Montag 3. Juni 2019, 00:35

Moin Bloos

Wichtig ist, das du nicht zu irgendeinem Bosch Händler/Werkstatt fährst, sondern direkt zum Bosch Dieselcenter, Neuer Höltigbaum.

Die sind auf solche Pumpen wie unsere spezialisiert und haben auch bei bedarf teilweise sogar gebrauchte Ersatzteile auf Lager.

https://mueller-johann.de

Direkt an Hr. Madaus vom Dieselcenter wenden...

Rene Madaus
Diesel-Aggregate-Techniker
040 68 28 79 – 17
madaus@mueller-johann.de


Oder du fragst mal Lars Kruspe in HH Reinfeld.

Der fährt selber jahrelang LT und kann dir ebenso, aber vermutlich günstiger helfen, wie Bosch Höltigbaum. Lars muss auch keine X Angestellten bezahlen ;)

Telefon 0177 524 58 57

Keine Panik, eine undichte Einspritzpumpe ist keine große Sache bei unseren LTs, schon garnicht, wenn Mensch in oder um Hamburg lebt :)

Viel Erfolg und berichte uns bitte, was dein Problem und die Lösung war.
Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Startprobleme

Beitragvon Bloos » Freitag 7. Juni 2019, 10:30

Danke für die Antworten!

Der Dieselcenter am Höltigbaum klingt schon mal gut. Was meinst du mit Hamburg Reinfeld?
Mal sehen wann ich es schaffe das gute Stück zur Werkstatt zu bewegen... Ich werde berichten wie es ausgeht.
Bloos
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:01
Fahrzeug: LT40 4x4

Re: Startprobleme

Beitragvon T4cbiker » Samstag 8. Juni 2019, 02:09

Hallo zusammen,

ich hatte das Problem vor Jahren ebenfalls, es waren die Leckleitungen die von Düse zu Düse gingen. Mal war die eine kaputt, dann eine andere. Ich konnte dann auch die Luft in dem durchsichtigen Schlauch sehen. Immer wenn mein LT nach hinten schräg stand ist der Kraftstoff in den Tank zurückgelaufen. Ich habe dann so einen Rückflussverhinderer in die Dieselrücklaufleitung eingebaut, seitdem war das Problem nie mehr aufgetreten. Die Dinger kosten auch nur wenige Euronen.

Gruß Rüdiger :drive
T4cbiker
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 31. Januar 2016, 23:59
Fahrzeug: LT35, EZ 03/96, ACL 95PS, Distance Wide

Re: Startprobleme

Beitragvon Hannes aus dem Westerwald » Samstag 8. Juni 2019, 20:58

Hallo
Bei mir war es der WEDI hinten am Zahnriehmen. Dichtung für 9,60€ beim Dieselcenter Brunn in Bonn gekauft und hat 7 Jahre gehalten. Nun schwitzt die ESP leicht oben an der Unterdruckdose. Es wird nun langsam auf eine Komplettüberholung der ESP hinauslaufen, die ich auch im Dieselcenter machen lassen werde. wird wohl mit Aus und-Einbau 1300€ kosten.
Zuerst würde ich mal mit Bremsenreiniger alles trocken machen und wenn es hinten am Zahnriehmen an der ESP feucht ist, nur den WEDI machen, hat bei mir 7 Jahre gehalten. Komplettüberholung geht ja immer noch, aber wie schon jemand vorher schrieb, nicht von jedem Boschdienst, sondern von einem Bosch Dieselcenter. Die sind nicht billig, können aber was
Gruß Hannes
Hannes aus dem Westerwald
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 21. März 2016, 19:56
Fahrzeug: VW LT 31 Karmann DW 68KW BJ 91

Re: Startprobleme

Beitragvon Barney-Nord » Dienstag 11. Juni 2019, 20:50

Bloos hat geschrieben:Danke für die Antworten!

Was meinst du mit Hamburg Reinfeld?



Moin Bloos

Irgendwie verstehe ich die Frage jetzt nicht ?

Das ist jemand der das auch kann, nur halt kein großer Boschbetrieb und dadurch natürlich günstiger wie Bosch.

Rufe ihn doch einfach mal an, sagst du hast die Nummer und den Tip von hier und schildert ihm dein Problem.

Er wird dir dann sagen, ob er dir helfen kann oder nicht und was das eventuell kostet.

Gruß Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Startprobleme

Beitragvon Bloos » Mittwoch 10. Juli 2019, 20:59

Moin LT-Freunde

Habe den Patienten heute aus dem Bosch Dieselcenter Krankenhaus abgeholt.
War leider doch eine größere Operation...

Die Undichtigkeit lag wie erwartet an der Pumpe. Pumpe musste ausgebaut, komplett zerlegt, überholt und instandgesetzt werden. Ursache war der zu fest gespannte Zahnriemen. Dadurch war es dann auch nicht mit einem einfachen Austausch der Dichtungen getan. Hat dann fast zwei große Scheine gekostet :negativ:
Aber dafür startet und läuft der Motor jetzt wie am Schnürchen :grin:

Jetzt kann es endlich an den Innenausbau gehen :drive :drive

Grüße aus Hamburg
Bloos
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:01
Fahrzeug: LT40 4x4

Re: Startprobleme

Beitragvon Barney-Nord » Mittwoch 10. Juli 2019, 21:19

Moin Bloos

Das ist natürlich eine gute und eine schlechte Nachricht !

Fast zwei Kilo Kohle ist natürlich nen hartes Stück Brot !

Aber dafür hast du Garantie und wohl die nächsten Jahre deine Ruhe damit. Eine sauber gearbeitete Einspritzpumpe hält mind. ein Jahrzehnt dicht , eher länger.

Hat dich der Herr Madaus verarztet ?

Gruß Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Carola und 2 Gäste