Mein LT, Projekt 2010

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Samstag 10. November 2018, 14:20

Das sieht doch schon ganz gut aus.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1348
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Barney-Nord » Sonntag 11. November 2018, 19:02

syncromat hat geschrieben:Das sieht doch schon ganz gut aus.



Ganz gut finde ich aber leicht untertrieben ;)

Absolut top und besser wie ein Neuwagen wäre passender !!!
Barney-Nord
 
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 11. November 2018, 21:36

Danke Danke :TOP: :TOP:

So jetzt habe ich aber mal ne technische frage zweck's Bremse :!:

leider ist meine Beschriftung bezüglich den Anschlüssen des Hauptbremzylinder ab.
Ist es richtig, vom Bremskraftverstärker gesehen erster Anschluß Hinterachse, zweiter Anschluß Vorderachse? Ich kann im Netz nix darüber finden :!:

Gruß HK
Dateianhänge
20181101_163008 (Copy).jpg
20181101_163008 (Copy).jpg (66.53 KiB) 3302-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 13. November 2018, 17:04

Servus!

Unter https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/lt+l ... 611-65000/
solltest Du den Verlauf der Leitungen bei einem 86iger Baujahr gut sehen können. Demnach ist die Leitung beim Bremskraftverstärker jene der Hinterachse.
Warum der vordere Bremskreis ebenfalls zum ALB-Regler verläuft, kann uns vielleicht der Tiemo erklären?

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon audiraudies » Dienstag 13. November 2018, 17:14

Der vordere Bremskreis ist auch mit dem Bremsdruckregler verbunden, damit bei Ausfall des vorderen Bremskreises (kein Druck mehr) hinten "volle Kanne" gebremst wird.
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
audiraudies
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 16:15
Wohnort: Sereetz bei Lübeck
Fahrzeug: LT28 Karmann Bj.78, CH + LT31 Feuerwehr Bj.86, DL

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Dienstag 13. November 2018, 18:36

Servus!
Das heißt, wenn der Druck vom vorderen Bremskreis fehlt, schaltet der Regler voll durch und man kann an der Hinterachse eine höhere Bremskraft aufbringen. Im selben Moment kommt es durch den Wegfall der Vorderbremse zu einer geringeren Schwerpunktverschiebung und es ergibt sich ein höherer Reibwert!? Die Schwerpunktverschiebung ist größer, je höher das Auto ist.
Klingt logisch!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Dienstag 13. November 2018, 22:27

Cool dann ist es ja RICHTIG wie ich es vermutet habe:
vom Bremskraftverstärker gesehen erster Anschluß Hinterachse, zweiter Anschluß Vorderachse :TOP:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Donnerstag 3. Januar 2019, 22:26

Moin LT Freunde und ein frohes neues Jahr :FREU:
So hier wieder mal ein Update.
Der LT wurde noch nicht lackiert da mein Kumpel momentan keine zeit hat.
Gemacht habe ich:
- neue Hecktür bekommen und die Westfalia Heckleiter montiert,
- Amaturenbrett entrostet, lackiert und mit Alubutyl beklebt,
- Fahrerhaus komplett mit Alubutyl beklebt,
- neuer Lüftermotor montiert,
- Lütungswiderstand- Platine ern.
- GFK Hochdach geklebt.

Hier die Bilder dazu:
Dateianhänge
20181105_183954 (Copy).jpg
20181105_183954 (Copy).jpg (25.44 KiB) 2570-mal betrachtet
20181231_162522 (Copy).jpg
20181231_162522 (Copy).jpg (45.71 KiB) 2570-mal betrachtet
20181231_171122 (Copy).jpg
20181231_171122 (Copy).jpg (31.08 KiB) 2570-mal betrachtet
20190101_143119 (Copy).jpg
20190101_143119 (Copy).jpg (66.82 KiB) 2570-mal betrachtet
20181113_183040 (Copy).jpg
20181113_183040 (Copy).jpg (35.56 KiB) 2570-mal betrachtet
20181113_183054 (Copy).jpg
20181113_183054 (Copy).jpg (40.04 KiB) 2570-mal betrachtet
20190101_143104 (Copy).jpg
20190101_143104 (Copy).jpg (31.91 KiB) 2570-mal betrachtet
20190102_184509 (Copy).jpg
20190102_184509 (Copy).jpg (30 KiB) 2570-mal betrachtet
20190102_184521 (Copy).jpg
20190102_184521 (Copy).jpg (54.26 KiB) 2570-mal betrachtet
20190103_174051 (Copy).jpg
20190103_174051 (Copy).jpg (72.74 KiB) 2570-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Freitag 4. Januar 2019, 12:55

Na das sieht doch gut aus.Hoffentlich klappts bald mit dem Lackieren. :doppel_top:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1348
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon schaettman » Freitag 25. Januar 2019, 17:15

Moin, genau die Nummer mit den Widerständen hab ich auch gemacht, neue Platine gebastelt. Als ich fertig war doch neu gekauft bei CP :roll:
übrigens gibts die Lüftermotoren auch aus China, mit CE zeichen ,steht da aber für Chinese Engineering :lol:
Gruß th
Silberhochzeit ! Seit Oktober hab ich ihn 25 Jahre ;-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 477
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon tiemo » Freitag 25. Januar 2019, 19:36

schaettman hat geschrieben: mit CE zeichen ,steht da aber für Chinese Engineering :lol:


:lol: :lol: :lol:
tiemo
 
Beiträge: 4319
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Skoot » Samstag 26. Januar 2019, 12:41

tiemo hat geschrieben:
schaettman hat geschrieben: mit CE zeichen ,steht da aber für Chinese Engineering :lol:


:lol: :lol: :lol:


Wieder was gelernt, dachte immer das bedeutet China Export :grin:
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 27. Januar 2019, 21:54

Moin, hier mal ein kleines Update:
- den Lüftermotor hab ich für schmales Geld neu von BOSCH genommen,
- die Wiederstände für den Lüftermotor gibt es bis heute nicht.

Gemacht hab ich:
1. Bremsleitungen an den Hauptbremszylinder angepasst und montiert,
2. Bremsanlage befüllt und entlüftet,
3. Lüfterkasten mit neuem Wärmetauscher komplettiert,
4. Armaturenbrett, Lenkstange und Lenkrad montiert,
5. Hydrauliklenkung komlett montiert
6. Scheibenwischergestänge plus Motor eingebaut,
8. Kabelbaum ausgemessen und Teile bestellt.

Hier die Bilder:
Dateianhänge
20190104_180629 (Copy).jpg
20190104_180629 (Copy).jpg (75.79 KiB) 1860-mal betrachtet
20190104_180521 (Copy).jpg
20190104_180521 (Copy).jpg (76.23 KiB) 1860-mal betrachtet
20190104_180539 (Copy).jpg
20190104_180539 (Copy).jpg (67.07 KiB) 1860-mal betrachtet
20190104_183256 (Copy).jpg
20190104_183256 (Copy).jpg (59.77 KiB) 1860-mal betrachtet
20190105_135353 (Copy).jpg
20190105_135353 (Copy).jpg (59.34 KiB) 1860-mal betrachtet
20190123_181701 (Copy).jpg
20190123_181701 (Copy).jpg (36.98 KiB) 1860-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Sonntag 27. Januar 2019, 22:00

Lackierst du den Innen nicht,oder baust du vorher wieder alles störende aus?
PS:Bei der monströsen Arbeit hätte ich auf Drehzahlmesser umgebaut,ist ja im Vergleich zum geleisteten Kinderkacke. :grin:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1348
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 27. Januar 2019, 22:12

syncromat hat geschrieben:Lackierst du den Innen nicht,oder baust du vorher wieder alles störende aus?
PS:Bei der monströsen Arbeit hätte ich auf Drehzahlmesser umgebaut,ist ja im Vergleich zum geleisteten Kinderkacke. :grin:


Nöö kleb ich ab und nen Drehzahlmesser hab ich ja schon in den kleinen Rundinstrumenten. Da ich ja noch auf 1G umbaue müsste ich ja denn nochmal nen Drehzahlmesser suchen.
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Mittwoch 30. Januar 2019, 22:21

So nächste Frage: hat jemand ne Bezugsquelle für die Rundstecker und Flachstecker mit Raste für die Zentralelektrik? Gruß HK
Dateianhänge
flachstecker1_aus-pinnen.jpg
flachstecker1_aus-pinnen.jpg (227.82 KiB) 1687-mal betrachtet
aus-pin_rundhuelse.jpg
aus-pin_rundhuelse.jpg (194.15 KiB) 1687-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:59

Servus!
Das verstehe ich auch nicht, wenn ich mir Deine Fotos ansehe, Du baust über den Grundanstrich drüber!? Der Grund ist offenporig, Du wirst ein Rostproblem bekommen. Ich habe, als ich die Front saniert habe, auch innen den gesamten Lackaufbau gemacht. Jetzt ist der Innenraum schnell abgedeckt. Außen gibt es auch nicht viel abzudecken und die Türen lege ich mir separat etwas entfernt auf. Später bleibt Dir nur eine partielle Pinsellackierung. Das paßt mit dem Aufwand und der Liebe wie Du das sonst machst nicht zusammen!?
Ich beziehe meine Steckhülsen bei einem Händler in Österreich mit welchem ich persönlich bekannt bin. Der Conrad liefert mit dem Suchbegriff "Flachsteckhülsen" 625 Treffer! Mit den Rundsteckhülsen wird es so ähnlich sein.
Ich bürste die Stifte mit dem Glasfaserpinsel an den Kontaktflächen, die Hülsen bleiben unbehandelt. Das hat sich bewährt. So muß ich die Kompaktstecker nicht zerlegen!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Donnerstag 31. Januar 2019, 12:31

Moin,
stimmt hätte ich machen können. Da ich aber ja alles im Fahrerhaus überklebe habe ich 3 mal mit Brantho Korrux Nitrofest lackiert.
Nach der Anleitung sollte das eigentlich reichen:

" Hochwertige, matte Einkomponenten-Beschichtung mit (für ein 1K-System)
schneller Trocknung und hohem Korrosionsschutz. Sehr gut als Grundierung und Füller geeignet. Ein zweimaliger Anstrich ist
wetterfest, seewasser- und ölbeständig. Eine weitere Decklackierung muss nicht erfolgen, ist aber möglich".

Daher hatte ich eigentlich gedacht, alles technisch i.O :shock:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Donnerstag 31. Januar 2019, 16:12

Servus!
Ich kenne Deine Materialien nicht! Üblicher Weise ist der Korrosionsschutz ein Haftvermittler und offenporig, deshalb benötigt er einen Decklack. Es kommt immer wieder einmal zu einem Vorfall mit Wasser, ein Blinker wird undicht, die Matte bekommt unterm Gaspedal ein Loch, Schwitzwasser bildet sich.....Für mich gibt es nichts schöneres, als in ein perfekt renoviertes und lackiertes Fahrerhaus hinein zu arbeiten. Ein fertiges Auto lackieren ist immer ein Jammer, es gibt immer irgendwo Sprühnebel auf Dichtungen und Verkleidungen welche man dann wieder schwarz machen muß!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:01

Nun,es ist dein Projekt,also kannst du es angehen wie DU es für richtig hältst.
Den Drehzahlmesser in den Zusatzinstrumenten habe ich gar nicht wahrgenommen. :grin: :grin:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1348
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Bernhard » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:25

Servus !

also Brantho Korrux muss nicht überlackiert werden , es nimmt wirklich keine Feuchtigkeit wg "offenporigkeit" wie fast alle anderen Grundierungen auf . Das einzige ist das es halt matt ist . Habe meine Fugen am LT vor 1,5 Jahren vorbeugend gestrahlt und mit Brantho 2x grundiert (in Wagenfarbe dann ist es sehr unauffällig) seitdem 0 Rost und der Lt steht immer draussen, auch im Winter ! Natürlich kriegt der gute LT in Zukunft eine Komplettlackierung !
Hoffe ich konnte Dich diesbezüglich beruhigen !
Grüße aus Garmisch!!
Bernhard :drive
Benutzeravatar
Bernhard
 
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 22:22
Fahrzeug: LT35 lang , ACL , 95Ps ,BJ93 , Selbstausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 3. Februar 2019, 21:43

Bernhard hat geschrieben:Hoffe ich konnte Dich diesbezüglich beruhigen !
Grüße aus Garmisch!!
Bernhard :drive


Jo DANKE :TOP:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Mittwoch 6. Februar 2019, 21:51

Moin,
da mein Lacker immer noch auf sich warten lässt, geht es weiter mit der Elektrik :TOP:
Hat vielleicht jemand einen Schaltplan / Stromlaufplan von der der Elektrik für mich :?:

Anbei wieder die Bilder dazu:
Dateianhänge
20190206_181224 (Copy).jpg
20190206_181224 (Copy).jpg (80.52 KiB) 1257-mal betrachtet
20190206_181241 (Copy).jpg
20190206_181241 (Copy).jpg (49.78 KiB) 1257-mal betrachtet
20190206_181254 (Copy).jpg
20190206_181254 (Copy).jpg (39.33 KiB) 1257-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1877
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Joachim Miera » Mittwoch 6. Februar 2019, 23:24

Moin Hannes,
Ich kann dir den Stromlaufplan zukommen lassen. Schick mir mal per PN deine emil Adresse.
Gruß Joachim
Als ich meinen LT endlich hatte, dachte ich mir, lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen... ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Benutzeravatar
Joachim Miera
 
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 10:00
Wohnort: 27243 Winkelsett
Fahrzeug: LT 28, EZ 8/85, DW Motor, Womo Selbstausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Joachim Miera » Donnerstag 7. Februar 2019, 20:00

Moin Hannes,

schau mal in dein Postfach ;-)

Gruß
Joachim
Als ich meinen LT endlich hatte, dachte ich mir, lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen... ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Benutzeravatar
Joachim Miera
 
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 10:00
Wohnort: 27243 Winkelsett
Fahrzeug: LT 28, EZ 8/85, DW Motor, Womo Selbstausbau

VorherigeNächste

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast