frontscheibe undicht

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

frontscheibe undicht

Beitragvon shacira » Mittwoch 28. November 2018, 16:37

hallo, ich habe mir eine neue frontscheibe mit neuem gummi einbauen lassen aber es läuft immer, wenn mein womo gerade steht, rechts unten in der ecke wasser rein. obwohl ich außen überall abgedichtet habe.
wenn das womo rechts höher steht bleibt es trocken. was könnte die ursache sein?
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon tiemo » Mittwoch 28. November 2018, 18:07

Hallo Lindau!

Das Problem hat man immer, wenn der Scheibengummi nicht überall 100% sitzt. ZB. nach Reparaturen am Scheibenrahmen, wenn die Geometrie nicht perfekt wieder hergestellt wurde, oder wenn irgendwo noch eine Falte ist, oder Rost in einer Ecke.
VIele LTler kämpfen dauernd mit dem Problem, man kann es aber leicht lösen, indem man dauerplastisches Butyl unter den äußeren Dichtungsrand spritzt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4280
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 28. November 2018, 20:07

Servus!
Nachdem Du wie von Tiemo empfohlen, außenrum abgedichtet hast und es noch immer undicht sein sollte: Schau genau, ob das Wasser zwischen Glas und Gummi eindringt und innen zwischen Blech und Gummi heraus kommt!? Wenn das so ist, gibt es eine Verbindung zwischen der Glasnut und der Blechfalznut des Gummis. Da erreicht man nichts mit Abdichten außen herum! Es gibt dafür drei mögliche Ursachen. Erstens eine scharfen, schlecht bearbeiteten Blechfalz, welcher den Gummi durchschneidet. Das kann nach ein paar hundert Km auftreten oder auch sofort nach dem Einbau. Zweitens kann es zu große Brutalität beim Einziehen des Gummis gewesen sein, oder drittens einfach nur ein billiger Scheibengummi!
In allen drei Fällen wäre es ein Reklamationsgrund bei demjenigen welcher die Scheibe eingebaut hat!?
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon Barney-Nord » Donnerstag 29. November 2018, 20:04

Moin

Ist es eignentlich 100% sicher, dass das Wasser aus dem Scheibenrahmen kommt oder nur ein Verdacht ?

Gibt es eine klare Laufspur oder wurde es direkt gesehen, wo das Wasser eingetreten ist ?

Es könnte ja theoretisch auch aus der Dichtung vom Blinker kommen... Nur mal so als Hinweis...

Gruß Barney
Barney-Nord
 
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon shacira » Donnerstag 29. November 2018, 23:42

danke euch allen für eure ratschläge!
ich denke wenn ich mal eine andere werkstadt finde werde ich die scheibe ausbauen lassen und dann kann ich sehen ob der ja neue gummi beim einsetzen kaputt ging.
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon Skoot » Freitag 30. November 2018, 08:21

shacira hat geschrieben:danke euch allen für eure ratschläge!
ich denke wenn ich mal eine andere werkstadt finde werde ich die scheibe ausbauen lassen und dann kann ich sehen ob der ja neue gummi beim einsetzen kaputt ging.


Warum gibts Du Deiner jetzigen Werkstatt keine Chance zur Nachbesserung?
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon shacira » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:28

ich war 3x dort! leider haben viele nicht den standart wie in Deutschland.
was mir gerade einfällt ist: es gibt doch rechts und links unten am rahmen 2 kleine löcher. rechts existiert das loch, links ist es jedoch zu. läuft das wasser deswegen dort rein?
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon shacira » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:29

und wo genau finde ich das kleine loch?
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon tiemo » Sonntag 2. Dezember 2018, 22:04

Hallo Lindau!

shacira hat geschrieben:und wo genau finde ich das kleine loch?


Es sind am LT keine Ablauflöcher für den Scheibenrahmen vorgesehen. Alles an Löchern, was da vorhanden sein könnte, ist nachträglich hineingerostet. Oder jemand hat "nachgebesssert".
Spätestens mit der Butyldichtmasse sollte das Problem zu beheben sein. Dazu muss die Scheibe auch nicht ausgebaut werden, es reicht, den Rand mit einem Spatel abzuheben, um mit der Spritztülle darunter zu gelangen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4280
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon shacira » Mittwoch 5. Dezember 2018, 02:07

Tiemo nicht nur unter der dichtung ist diese masse, sondern auch um die scheibe herum. eigendlich kann kein wasser von außen reinkommen.
da ich gerade umbaue kann ich innen alles sehen und es ist alles trocken.
hilft nichts irgend wann wird die scheibe ausgebaut.
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon tiemo » Mittwoch 5. Dezember 2018, 03:14

Hallo Lindau!

Bevor du die Scheibe rausreißt, stelle fest, ob das Wasser auch wirklich dort eindringt.
Es gibt nämlich weitere Quellen:

Die Blinker: Haben zwei Dichtungen, eine direkt hinter dem orangenen Glas, eine weitere hinter dem grauen Gehäuse.
Die Schrauben des Blinkers haben ebenfalls je eine Gummidichtung, siehe auch http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.php?id=start:reparaturtips:blinkleuchte.

Die Antenne: Ist auch mit einer Dichtung eingesetzt, die evt. inzwischen weggebröselt ist, oder das Montageloch in der Karosserie ist verrostet. Original gibt es nicht mehr, also muss man sich da mit einer selbst ausgeschnittenen Dichtung oder Dichtmasse behelfen. Wenn dort Wasser eindringt, kann es am Antennenkabel entlang, in den Fußraum laufen.

Das Hochdach: Dieses ist am Rand in der Regenrinne verklebt. Darüber ist Lack. Wenn der Lack spröde wird und die Verklebung unterrostet wird, löst sich das Dach an der Stelle und es kann Wasser aus der Regenrinne ins Innere des LT. Dort bildet der Rest des Serienblechdachs hinter dem Hochdachrand auch innen eine Rinne, in der sich Wasser (allerdings auch Kondenswasser) sammeln kann. Dieses läuft dann bis zur nächsten Säule und durch diese nach unten. So kann eine Undichtigkeit oberhalb der A-Säule zum Austreten von Wasser aus ebender Säule, fahrerseitig im Bereich der ZE (Gefahr für die Elektrik!) oder beifahrerseitig in den Fußraum erfolgen.

Wenn die Scheibe selbst undicht ist, kann man meist vor dem Armaturenbrett in dem Spalt zwischen dem schwarzen Blech und der Scheibe die Stellen sehen, wo das Wasser herein kommt. Das ist dann eindeutig. Allerdings, wenn die Scheibe schon so abgedichtet ist, auch eher unwahrscheinlich.

Im Zweifelsfall alles trockenlegen und mit Küchenkrepp ausstopfen. Dann kann man erkennen, von wo aus die Feuchtigkeit kommt.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4280
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: frontscheibe undicht

Beitragvon Tomturbo1958 » Freitag 7. Dezember 2018, 08:32

Servus!
Du kannst auch alle von Tiemo vermuteten, möglichen Stellen für einen Wassereintritt, mit einem breiten Klebeband abkleben. Immer nur eine Stelle pro Seite, sonst weisst Du nachher nicht welche Stelle es war.
Die Blinkerstreuscheiben sind hauptverdächtig, man erkennt oft nicht, daß sich der Blinker bis zur Lampenfassung mit Wasser füllt und dann ins Innere ausrinnt. In diesem Bereich kommt viel Wasser vom Dach herunter und man unterschätzt das. Ich kürze die Dichtschnur um ca 3 mm und lege sie so ein, daß der so entstandene Spalt unten ist und bei einem eventuellen Wassereintritt das Wasser unten ausrinnen kann.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste