Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergängig

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergängig

Beitragvon weissrausch-lt » Dienstag 7. August 2018, 09:54

Hallo und guten Morgen zusammen!

Unser LT Karmann möchte nach langen Fahrten auf der Autobahn (ca. 120km) nicht mehr ordentlich schalten die Gänge sind dann wirklich nur mit mittlere Gewaltanwendung zu bewegen– durch die Motorbremse ruckelt es dann ordentlich – letzte Woche ist er mir dabei bei voller Fahrt auch einmal ausgegangen. Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

Danke schon einmal!
weissrausch-lt
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 09:24
Fahrzeug: LTH 28 Karmann, EZ 09/88, WoMo

Re: Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergä

Beitragvon Waldfahrer » Mittwoch 8. August 2018, 11:39

Servus,

das klingt nach zwei verschiedenen Problemen:

das schwergängige Schalten könnte auf ein defektes (/werdendes) Pilotlager hindeuten.

Das Ausgehen eher auf ein Treibstoffversorgungsproblem, z.B. Luft in der Zuleitung, defekte Tankentlüftung usw.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 954
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergä

Beitragvon Tomturbo1958 » Montag 13. August 2018, 06:54

Servus!
Das Pilotlager müßte zusätzlich ein häßliches Geräusch machen und das wäre bei jedem Betriebszustand, beim Treten der Kupplung zu hören.
Ich würde das Kupplungsseil etwas verkürzen, sodaß noch etwas Spiel bleibt. Wenn das hilft, würde ich bald den Tausch der Kupplungsscheibe ins Auge fassen. Wenns nicht hilft, würde ich die Kupplung sofort tauschen. Normal wäre, daß mit dem Verschleiß der Kupplung das Seil länger gestellt werden muß.
Das Ruckeln wirst Du bei der Spritversorgung finden, Filter, Falschluft usw.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergä

Beitragvon Waldfahrer » Montag 13. August 2018, 07:06

Servus Thomas,

Tomturbo1958 hat geschrieben:Das Pilotlager müßte zusätzlich ein häßliches Geräusch machen und das wäre bei jedem Betriebszustand, beim Treten der Kupplung zu hören.


Das war bei mir voriges Jahr nicht der Fall, das ist geräuschlos "gestorben".

Gruß Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 954
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Ruckeln und Co | Gänge nach "langer" Fahrt sehr schwergä

Beitragvon weissrausch-lt » Montag 13. August 2018, 15:31

Ach toll vielen vielen Dank!

Ich werde es einmal mit meinem Schrauber durchgehen :)
weissrausch-lt
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 09:24
Fahrzeug: LTH 28 Karmann, EZ 09/88, WoMo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron