Hupe funktioniert nicht - kein Dauerplus?

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Hupe funktioniert nicht - kein Dauerplus?

Beitragvon harm-of-darkness » Samstag 9. Juni 2018, 08:57

Moin,

wir haben nun unseren neuen LT28D 2,4D Bj1985, Karman (den ich in kürze noch vorstellen werde) u. ich bin gerade dabei ihn TÜV fertig zu machen (Bremsen, kein Bremslicht, Diesel leckende ESP...und Hupe,

Die Hupe funktioniert nicht. Als erstes habe ich das Lenkrad abgebaut wegen Schleifkontakte , sie sauber gemacht usw. ...keine Funktion.

Ich habe nun über der Hupe gelesen, dass an der Hupe Dauerplus anliegen soll?

Die Hupe habe ich dann auch mal ausgebaut, an 12V gehalten u. sie hupt...

An den Anschlusskabeln liegen aber bei beiden 0V an ?

Sicherung 8 ist heile u. 12V Dauerplus.

Wie gehe ich nun am besten vor ?

ZE ausbauen u. irgendwie Kabel verfolgen?

Ich bedanke mich vielmals für die Antworten.
Werde in nächster Zeit wohl noch wegen ein paar Sachen mehr Fragen haben =/...leider habe/finde ich kein Rep. Handbuch oder dergleichen...

MfG

Harm
harm-of-darkness
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 10:12
Fahrzeug: LT 28 Karmann Womo BJ 1985 , 2,4D DW

Re: Hupe funktioniert nicht - kein Dauerplus?

Beitragvon tiemo » Samstag 9. Juni 2018, 16:39

Hallo Harm!

An der Hupe liegt kein Dauerplus (Klemme 30), sondern Zündungsplus (Klemme 15), sie funktioniert nur bei eingeschalteter Zündung.
Normalerweise hat sie ein braun/schwarzes Massekabel und ein schwarz/gelbes Pluskabel. Könnte beim Perkins auch anders sein, habe dazu leider keinen vernünftigen Stromlaufplan. Laut meinem Plan ist die Hupe an S9, dort sollte also bei Zündung oben UND unten Spannung sein. die wird dann hinten an der ZE an A11 abgegriffen. Wenn der Kontakt nicht betätigt ist, sollte diese Spannung auch einseitig am Hupenkontakt anliegen. Kommt dort nichts an, ist halt irgendwo eine Unterbrechung. Die Hupenmasse wird nochmals zur ZE zurückgeführt, dort ist sie über A7/E11 gebrückt (Kabelbaum Front / Kabelbaum Schalttafel).

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4173
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Hupe funktioniert nicht - kein Dauerplus?

Beitragvon harm-of-darkness » Montag 11. Juni 2018, 11:42

Hey,

ja der Perkins war einmal =). Das muss ich im Profil noch ändert - haben nun einen Karmann mit 2,4D "DW".

Danke für den Hinweis mit Klemme 15!

Ich werde dann es noch mal nachmessen u. ggf. das Kabel nach der ZE hin zur Hupe versuchen zu verfolgen.

VG
harm-of-darkness
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 10:12
Fahrzeug: LT 28 Karmann Womo BJ 1985 , 2,4D DW


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast