Freilaufnabe

Hier geht es ausschließlich um den allradgetriebenen LT, mit dem man dort stecken bleiben kann, wo andere LTs erst gar nicht hinkommen :-)

Freilaufnabe

Beitragvon porquero » Sonntag 12. August 2018, 18:23

Hallo zusammen
Da die Kardanwelle zur Vorderachse eine Unwucht hat (Weiss ich daher da seit sie ausgebaut ist die Vibrationen weg sind) ist mir die Idee gekommen, dass diese ja gar nicht immer mitlaufen müsste. Sofern man eine Freilaufnabe an der Vorderachse hätte. Hat sich sonst dies schon mal jemand überlegt? Oder ist vielleicht schon einen Schritt weiter?

Grüsse Roman
porquero
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 19:26
Fahrzeug: LT 40 4x4 bald WoMo z.Z. Ruine

Re: Freilaufnabe

Beitragvon tiemo » Sonntag 12. August 2018, 21:33

Hallo Roman!

Einfacher wäre es, die Welle auswuchten zu lassen.
Natürlich ist die Frage, warum sie eine Unwucht hat, hatte sie ja wahrscheinlich nicht von Anfang an: Sie könnte durch einen Aufsetzer verbogen sein, es könnten die Gelenke verschlissen und daher nicht mehr spielfrei sein, es könnten auch die Wuchtgewichte verloren gegangen sein. Letzteres wäre unproblematisch, bei den anderen Optionen kann sie dir auch mal um die Ohren fliegen.
Eine Vorrichtung zu erfinden, um auch mit defekter Welle fahren zu können, ist Pfusch und vermutlich teurer als eine ursächliche Reparatur.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4278
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Freilaufnabe

Beitragvon Waldfahrer » Montag 13. August 2018, 07:13

Servus Roman,

die Vibrationen der vorderen Kardanwelle und deren mögliche Ursachen sind hier im Forum schon oft diskutiert worden, einfach suchen!

Zusammenfassend: neben der empfohlenen Auswuchtung kann auch ein Tausch der Lager im Verteilergetriebe helfen, falls die schon Spiel haben.
Da sind ja an der vorderen Abtriebswelle nur ein Rillenkugellager und ein Nadellager verbaut.
Die sind mit der schweren Doppelgelenkwelle sehr gefordert.

Nebenbemerkung: Falls Du noch ein 208er VTG hast, nicht ohne vordere Antriebswelle bzw. wenn keine Welle dran ist, nur mit 4WD fahren.
Das VTG wird nur von der laufenden Antriebskette geschmiert!

Auch das Thema Freilaufnabe wurde schon diskutiert mit dem Fazit: viel zu Aufwändig!
Müßte man extra konstruieren + bauen (lassen), da gibt es nichts lieferbares.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 955
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Freilaufnabe

Beitragvon porquero » Montag 13. August 2018, 21:17

Guten Abend zusammen

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Hatte im Kopf dass das Thema Freilaunabe schon einmal diskutiert wurde aber konnte aber nichts finden. Werde bei der nächsten Gelegenheit das VTG auf Spiel überprüfen sollte sie nicht der Fall sein werde ich als erstes die Welle prüfen/überholen lassen und sonst wohl vermutlich in umgekehrter Reihenfolge. Ich nehme mal an die VTG Nummer steht auf dem Typenschild des Getriebes.

Grüsse Roman
porquero
 
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 19:26
Fahrzeug: LT 40 4x4 bald WoMo z.Z. Ruine


Zurück zu LT-4x4 Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste