1 G Motor komplett ist Verkauft

Bieten von Ersatzteilen, Dokumentation ... also nach allem was im weiten Sinne mit dem LT zu tun hat. Nur ganze Fahrzeuge nicht, dazu gibt es einen Extrabereich!
In diesem Forum können auch Gäste schreiben, allerdings werden die Beiträge nicht sofort veröffentlicht, sondern müssen erst von der Administration freigegeben werden. Themen werden nach 30 Tagen Inaktivität automatisch gelöscht.

1 G Motor komplett ist Verkauft

Beitragvon Clausimausi » Montag 22. Januar 2018, 23:12

Biete 1 G Motor komplett mit allen Anbauteilen 179.000 km gelaufen Motor ist noch eingebaut und Fahrzeug kann auf dem Hof gefahren werden,
gruss clausi
Zuletzt geändert von Clausimausi am Samstag 10. Februar 2018, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Holstenbuddel » Dienstag 23. Januar 2018, 16:05

Preis? Ich hätte Interesse, aber leider nicht in Deutschland, zurzeit Portugal. Bin erst wieder Mitte März zurück.

Gruß Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 695
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Dienstag 23. Januar 2018, 19:10

Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon schaettman » Dienstag 23. Januar 2018, 21:23

Bester Turbo fürn LT ohne den Firlefanz vom ACL : 10 -12 l im 45er ! anzahlen und reservieren ! th :doppel_top:
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 416
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon tiemo » Dienstag 23. Januar 2018, 22:46

Hallo Claus!

Clausimausi hat geschrieben:hier steht er drin

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-223-2782
gruss clausi


Der abgebildete Motor ist kein 1G, er sieht aus wie der DW Saugdiesel (75PS) von vor 1988 (danach hoher Öleinfüllstutzen, allerdings hat er die Kurbelgehäuseentlüftung schon nach vorne).
Die Luft kommt anscheinend ganz normal vom LUFI, ohne Turbolader, an der Einspritzpumpe ist auch keine LDA zu sehen.
Guck mal unterhalb der Vakuumpumpe auf den Motorkennbuchstaben, da wurde evt. auch gebastelt, wenn die Papiere oder der Einschlag was anderes sagen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3972
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Dienstag 23. Januar 2018, 23:40

Hallo Tiemo
ich weiß, du bist bisher der Erste, der es gemerkt hat, :FREU: bei uns lag bis gestern richtig Schnee und ich hatte keine Lust auf Schaufeln, morgen ist es eh weg und dann gibt es ein aktuelles Bild vom Motor, ein Interesset möchte auch noch ein schönes Filmchen vom laufenden Motor. Erst mal ne Runde drehen.

und mit dem Bild hast du Recht , das ist ein Bild von meinem Motor DW von der DOKA
gruss clausi
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Mittwoch 24. Januar 2018, 12:06

So Bild ist jetzt richtig .
gruss clausi
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Sonntag 28. Januar 2018, 22:44

Keiner Interesse ? sonst wurden diese Motoren immer gesucht

Beitragvon schaettman » Dienstag 23. Januar 2018, 20:23
Bester Turbo fürn LT ohne den Firlefanz vom ACL : 10 -12 l im 45er ! anzahlen und reservieren !
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Micha-Schrauber » Montag 29. Januar 2018, 11:33

Hallo Claus,

im " LT-Forum " ist gerade einer, der überlegt, ob er Motor tauscht oder neu aufbaut, der könnte Interesse haben.

@ schaettman, ich wage zu bezweifeln, dass der 1G der beste Motor ist, weil gerade der " Firlefanz " am ACL, der von Au Weh nachgerüstet ist, den besseren Motor ausmacht. Der 1G war ja nur die Vorstufe zum ACL, und wurde nicht umsonst so relativ wenig verbaut, weil die dann gemerkt haben, dass Nachrüstung unbedingt nötig war.
Meiner Meinung nach hat der DV das beste Potienzial, auch wenn er recht hoch gedreht werden muss, aber von Hause aus schon die meiste Leistung hat, und an dem man auch am Besten was verändern kann, um noch mehr Leistung zu bekommen. (...aber nur meine Meinung...will auch jetzt keine Diskussion " lostreten ", welcher Motor bevorzugt wird...habe unter anderen ein DW, der mit ein paar " Kniffen " fast so schnell rennt wie die Turbos... ;-) ...)

Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Montag 29. Januar 2018, 20:43

Hallo Micha
so einen DW Motor habe ich auch in meiner DOKA die wurde von einer Motorschlosserei ein wenig aufgemuntert , nach Aussage des Chefs sind jetzt unter anderem mehr CCMM vorhanden , kann das stimmen ?
jedenfalls läuft der Motor zb am Berg nicht wesentlich schlechter als ein TurboMotor.
gruss claus
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon schaettman » Montag 29. Januar 2018, 21:01

@ Micha , jedenfalls läuft der vernünftig mit wenig Verbrauch an Diesel und Öl .... is meine persönliche Meinung, hab neulich n Clou gefahren, bzw dann wieder gewechselt , weil der so geschaukelt hat , dass man da nicht mal kurz n Kaffee kochen gehen konnte.... der45er hat halt mit seinem Kutschenfahrgestell die meisten Reserven zu bieten, bis auf den untermotorisierten DW, das is ja nu behoben :doppel_top:
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 416
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon MaBu-Liner » Mittwoch 31. Januar 2018, 17:04

Micha-Schrauber hat geschrieben:Hallo Claus,

im " LT-Forum " ist gerade einer, der überlegt, ob er Motor tauscht oder neu aufbaut, der könnte Interesse haben.

@ schaettman, ich wage zu bezweifeln, dass der 1G der beste Motor ist, weil gerade der " Firlefanz " am ACL, der von Au Weh nachgerüstet ist, den besseren Motor ausmacht. Der 1G war ja nur die Vorstufe zum ACL, und wurde nicht umsonst so relativ wenig verbaut, weil die dann gemerkt haben, dass Nachrüstung unbedingt nötig war.
Meiner Meinung nach hat der DV das beste Potienzial, auch wenn er recht hoch gedreht werden muss, aber von Hause aus schon die meiste Leistung hat, und an dem man auch am Besten was verändern kann, um noch mehr Leistung zu bekommen. (...aber nur meine Meinung...will auch jetzt keine Diskussion " lostreten ", welcher Motor bevorzugt wird...habe unter anderen ein DW, der mit ein paar " Kniffen " fast so schnell rennt wie die Turbos... ;-) ...)

Gruß,
Micha



Moin,

mich würde da interessieren was man am DV besser ändern kann als am ACL um an Leistung zu kommen. Gibt es da ein "Geheimniss" oder einen Trick der nur beim DV funktioniert?

Gruß
Oli
MaBu-Liner
 
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: Winterberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, Basis VW LT50, DV, 140PS

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Micha-Schrauber » Mittwoch 31. Januar 2018, 22:37

Hallo Oli,

ich weiss, dass Du mit Leistungs - Optimierung der LT Motoren zu tun hast, und auch diverses dazu anbietest, und das mit dem DV Motor ist auch nur meine Meinung, und der diverser Fach-Schrauber, dazu, weil z.B. der DV seine Turboleistung erst im oberen Bereich entfaltet, anders als der ACL, der unter raus guten Durchzug hat, aber dann eher nachlässt. Wenn ich den DV mit Ladeluftkühler u. Oelkühler bestücke, den Ladedruck optimiere, die Teile der Volvo ESP verwende, eine Nockenwelle mit etwas steileren Hubanstiegen, dann ist das halt meiner Meinug nach die beste Kombination. Gut die hohe Drehzahl bei maximaler Entfaltung, ist nicht jeder Manns Sache...aber dafür gibt's ja Ohrenstöpsel, und eine schweigsame Beifahrerin tut ihr Übriges dazu... :grin: ( habe übrigens so als " Langzeitprojekt " so eine Idee, motormässig, und die Teile auch alle schon, wo ich einen DV mit einem G-Lader bestücken will, also riemengetriebener Kompressor sozusagen, aus dem Corrado, G60, der das Leistungsspektrum im unteren Bereich " aufpeppt " , bis dann der Turbo einsetzt. Der LT-Pit im Nachbarforum hat auch so was ähnliches " auf dem Schirm "...).
Evtl. siehst Du das alles ganz anders, und bevorzugst einen anderen Motor, aber ich finde, wenn ich über 140 PS aus einem LT Motor haben will, dann ist das bei mir der DV.

Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon MaBu-Liner » Donnerstag 1. Februar 2018, 01:12

Moin,

du hast Recht ich sehe das ganz anders. Durch die hohen Drehzahlen beim DV fällt der für mich komplett raus. Auch mit Volvoteilen, LLK und allem was man so machen kann ist der furchtbar "unmodern"
Wer gern dreht und wem das Turboloch nix ausmacht, kann gern den DV nehmen.
Ein ACL Lader mit passendem Druck und etwas üppigerem LLK richtig eingestellt geht wie ein Crafter mit 136 PS Common Rail- Modern untenraus.
Aber das ist Geschmackssache.

G60... geile Sache. Habe einen Golf 1 Cabrio mit G60 (schon 20 Jahre, selbst umgebaut) und einen Corrado mit G60 in der Garage. Stehe seit Anfang der 90ger total auf den Sound...
ABER: Am Diesel? untenrum mehr Leistung durch G60 ?! Das geht nur mit tierisch kleinem Laderad. Mit nem 72 Laderad geht der im G60 auch erst ab 4500 U/min richtig gut. Mit nem 68ger so ab 4200 U/min. Da der Diesel weniger Drehzahl hat als der PG Motor, könnte man da sicher nen 58 Laderad fahren. Damit der Lader auch früh druckt bringt, oder man ändert die Übersetzung durch ein kleinere Riemenscheibe an der Kurbelwelle.
Allerdings hat der G60 einen relativ kleinen Wirkungsgrad und wenig Luftmenge die er bewegen kann und der Antrieb des Laders kostet Dich ungefähr 5-7 PS Motorleistung bis der Lader anspricht. Bei 2,4 Litern wird das sicher sehr sehr eng mit genügend Luft. Nimmt man nun das recht träge ansprechen und die geringe Luftmenge ist vielleicht der Aufwand und das Ergebnis in keinerlei Verhältnis.

G-Lader ohne Bearbeitung können 1-1,2 bar. Mit RS bearbeitung bis zu 1,5 bar drücken. Brauchen aber immer Drehzahl, sonst kommt da nicht viel raus.

Der G60 hat aber große Probleme mit "Gegendruck". VW hat das mit der Bypassklappe an der Drosselklappe gelöst. Bekommt der Lader den Druck nicht weg, springen die Dichtleisten raus oder der WDR verabschiedet sich. Das endet zu 99,99 % im Verdrängerschaden !
Deswegen die Bypassklappe, wodurch der G60 die Luft die nicht im Motor gebraucht wird "im Kreis" pumpt. (Mercedes macht es bei den Kompressoren mit einem Magnetriemenrad, wie bei Klimakompressoren)
Wenn du den G60 nicht durch eine Drosselklappe oder ähnliches "abschaltbar" machst, hält das ganze nur bis Mittag, dann ist der Lader hin. Nehmen wir an der Motor dreht 4000 U/min und du gehst vom Gas, muss der Lader ja irgendwie die Luft wegbekommen, lässt Du die einfach abblasen braucht der Lader wieder ne ganze Weile um neuen Druck aufzubauen.

Der G60 muss auch ZWINGEND mit dem Ölnebel aus der Kurbelgehäuseentlüftung verbunden werden. Die Sitzt original am Bypassrohr. Ohne diesen Nebel ist es auch schnell rum mit dem Verdränger !

Bei der Firma Theibach gibt es sogar G65 Lader, mit original Teilen und Alu oder Magnesium Verdrängern. So einen fahre ich in meinem Cabrio, die sind ein ganzes Stück besser als der G60.

Ich würde da eher einen Eaton Kompressor aus nem Mercedes nehmen für so ein Projekt. Billiger und vorallem einfach zu reparieren, wenn mal was dran ist. Wenn Geld keine Rolle spielt einen Kompressor von Lysholm! Die sind der absolute Hammer. !

Das elegansteste ist und bleibt aber ein VTG Lader. Selbst schon eingestellt und gefahren, das ist wirklich böse im LT! von 1500-4500 Umdrehungen druck ohne Ende, super Ansprechverhalten und vorallem nahezu "Plug´n´Play"

Gruß Oliver

P.S. Ich wollte nicht klugscheissen, sondern vielleicht mit der ein oder anderen Anmerkung behilflich sein. G60 mache ich seit 20 Jahren und alles was man da falsch macht ist immer ekelig teuer. Vielleicht konnte ich Dir den ein oder anderen Tip geben, oder Du hast schon alle "Problemchen" mit dem Umbau gelöst ;-)
Würde mich interessieren wie Du im Detail den G60 integrieren willst.
MaBu-Liner
 
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: Winterberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, Basis VW LT50, DV, 140PS

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Micha-Schrauber » Donnerstag 1. Februar 2018, 11:04

Hallo Oliver,

natürlich kommst nicht " klugscheisserisch " daher, sondern ich sehe das auch als interessanten Gedankenaustausch.
Mir ist schon klar, was alles zu verbauen ist, um einen G60 am LT Motor zu realisiernen, habe bei Au Weh gelernt, aber letztendlich war das erst mal nur so ein " Hirngespinst " von mir, weil ich alle Teile halt gerade da habe. ( habe übrigens meinen heißgeliebten Corrado G60 vor vielen Jahren in den Wald geworfen....und leider saß ich noch drin...:-(...aber ich bin ja noch da...)..Ich bin jahrelang Rally und Bergrennen gefahen, vom NSU TTS über Renault Gordini bis zum Alpine A110 1600 SI Gruppe 4..( den letzten davon habe ich unter anderen noch in Besitz ), und Audi Quattro, und Motortuning von 150 PS bis 600 PS sind mir nicht fremd. Ich stehe halt auf viel Drehzahl, so ab 10 000 U/pM wird's interessant, und deshalb vielleicht meine Affinität zum DV...Wahrscheinlich wird doch ein VTG Lader zum Einsatz kommen, und der LT-Spezialist im LT-Forum experimentiert auch mit sowas. Bin mir nur noch nicht im klaren, ob ich den am DV oder ACL verbauen sollte.
Ich danke Dir für Deine fundierten Aussagen über den G60, fand das sehr interessant, und vielleicht sollten wir mal einen privaten Gedankenaustausch über solche Themen haben ?

Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon MaBu-Liner » Samstag 3. Februar 2018, 21:24

Micha-Schrauber hat geschrieben:Hallo Oliver,

natürlich kommst nicht " klugscheisserisch " daher, sondern ich sehe das auch als interessanten Gedankenaustausch.
Mir ist schon klar, was alles zu verbauen ist, um einen G60 am LT Motor zu realisiernen, habe bei Au Weh gelernt, aber letztendlich war das erst mal nur so ein " Hirngespinst " von mir, weil ich alle Teile halt gerade da habe. ( habe übrigens meinen heißgeliebten Corrado G60 vor vielen Jahren in den Wald geworfen....und leider saß ich noch drin...:-(...aber ich bin ja noch da...)..Ich bin jahrelang Rally und Bergrennen gefahen, vom NSU TTS über Renault Gordini bis zum Alpine A110 1600 SI Gruppe 4..( den letzten davon habe ich unter anderen noch in Besitz ), und Audi Quattro, und Motortuning von 150 PS bis 600 PS sind mir nicht fremd. Ich stehe halt auf viel Drehzahl, so ab 10 000 U/pM wird's interessant, und deshalb vielleicht meine Affinität zum DV...Wahrscheinlich wird doch ein VTG Lader zum Einsatz kommen, und der LT-Spezialist im LT-Forum experimentiert auch mit sowas. Bin mir nur noch nicht im klaren, ob ich den am DV oder ACL verbauen sollte.
Ich danke Dir für Deine fundierten Aussagen über den G60, fand das sehr interessant, und vielleicht sollten wir mal einen privaten Gedankenaustausch über solche Themen haben ?

Gruß,
Micha


Ja das können wir gern machen, Du kannst mir ja mal deine Kontakdaten per Nachricht senden. Dann können wir uns mal über das für und wider des VTG unterhalten, oder andere Dinge die nicht so ganz original sind aber viel spass machen.

Gruß Oliver
MaBu-Liner
 
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: Winterberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, Basis VW LT50, DV, 140PS

Re: 1 G Motor komplett

Beitragvon Clausimausi » Samstag 10. Februar 2018, 12:52

So das wäre geschafft der Motor ist weg und auch zu dem " Traumpreis", wie mir verschiedene Mitglieder dieses Forums geschrieben haben, es gibt wohl doch noch LT Fahrer denen 1000 euro für einen Motor komplett mit Esp usw nicht zu teuer ist.

gruss
Benutzeravatar
Clausimausi
 
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 23:29
Wohnort: 37170 Uslar
Fahrzeug: LT 28 DOKA Ford Scorpio Golf Cabrio Bunse Wohnwa


Zurück zu Biete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast