Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER)

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER)

Beitragvon Thomas aus KR » Samstag 9. Februar 2019, 20:27

Hallo zusammen,

nachdem wir während unseres 2 wöchigen Schwedenurlaubs, an einem TAg einen total nassen Himmel über der Tür beim Beifahrer hatten, habe ich heute mal den Alkoven "freigelegt". Erstmal den Himmel im Fahrerhaus runter, darunter sah alles top aus, auch in den Ecken:
P1150137_25.jpg
P1150137_25.jpg (105.27 KiB) 615-mal betrachtet

P1150139_25.jpg
P1150139_25.jpg (145.55 KiB) 615-mal betrachtet


Das dunkle, was man dort sieht ist Kleber.
Danach begab ich mich an den Akloven von oben. Und was ich dort vorfand, das verschlug mir echt die Sprache.
20190209_170642.jpg
20190209_170642.jpg (141.46 KiB) 615-mal betrachtet

20190209_170710.jpg
20190209_170710.jpg (200.7 KiB) 615-mal betrachtet

20190209_170735.jpg
20190209_170735.jpg (296.96 KiB) 615-mal betrachtet


Ich gehe mal nicht davon aus, dass das Karmann so ab Werk geliefert hat. Dann muss ich mich wohl nun beim Vorbesitzer bedanken :-(

Da ist so viel Wasser drin... vieleicht sieht man es auf dem Bild.
P1150142_25.jpg
P1150142_25.jpg (214 KiB) 615-mal betrachtet


Aber nun zu meiner Frage: Kann das alles "nur" Schwitzwasser sein, denn ich kann bis jetzt nicht herausfinden, wo das Wasser sonst herkommen könnte. Es ist scheinbar alles trocken. Selbst die beiden kleinen Frontfenster im Alkoven sind dicht.

Weiss jemand, wie der Aufbau im Alkoven im Orginal ist? ggf. mit Bildern?

Naja, ich werde mich morgen erstmal an die Bauschaumbeseitigung begeben :oops:

Als nächstes ist dann übrigens die Regenrinne dran:

P1150134_25.jpg
P1150134_25.jpg (132.45 KiB) 615-mal betrachtet

P1150133_25.jpg
P1150133_25.jpg (147.29 KiB) 615-mal betrachtet
sei stärker als deine stärkste Ausrede
Benutzeravatar
Thomas aus KR
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 07:14
Wohnort: KR(efeld)
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold/H 95PS 1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon schaettman » Sonntag 10. Februar 2019, 12:07

Moin,
für die A -Säule außen gibts Reparaturbleche ,Scheibenrahmen unten auch. Aber bau erstmal die Scheibe aus ...
Silberhochzeit ! Seit Oktober hab ich ihn 25 Jahre ;-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 469
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Kleberwurst » Sonntag 10. Februar 2019, 14:31

Hallo Thomas!

Ich kann dir da nicht wirklich helfen, ich hatte die "Bodenplatte" im Alkoven noch nie draußen.
Bei mir war das große Alkovenfenster undicht.....
Ich frage mich nur gerade, wie du den großen Querbalken unter dem Frontfenster heraus bekommen hast und was das für
schwarze "Kabel" rechts und links unter dem Frontfenster sind.
Mir wurde damals gesagt, dass man den "Balken" nur heraus bekommt, wenn man die Außenhaut öffnet, weil der in der Außenwand
verankert wäre. Bei dir sieht aber alles unbeschädigt aus.....

Ich könnte mir vorstellen, dass der Bauschaum Stabilität bringt.
Ob das ab Werk so war, weiß ich leider nicht.

Viele Grüße aus Wiesbaden,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2051
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon kuhtreiber » Sonntag 10. Februar 2019, 20:37

Guten Abend
Also wenn du so wie du geschrieben hast , zu dieser Jahreszeit 2 Wochen „ Winterurlaub gemacht hast, dann kann das durchaus Kondenswasser sein.
Das mit dem Bauschaum , kann ich mir auch nicht vorstellen, das es ab Werk so war. Wenn hier aber das niemand besser weiß, dann würde ich mal bei KS Mobile in Reihne nachfragen. Der Herr Krümpelmann hatte mal bei Karmann gearbeitet.
Der ist in der Regel sehr kompetent und freundlich, (das weiß ich aus einem persönlichen Telefonat .)
Karo: Die Kabel müssten von den vorderen Begrenzungsleuchten sein.
Gruß Axel
Benutzeravatar
kuhtreiber
 
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 13. August 2013, 22:07
Fahrzeug: Karmann DW-S, EZ 05/95ACL,95PS

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Martin H » Sonntag 10. Februar 2019, 21:42

Hallo

Der Bauschaum ist nicht serienmäßig, jedenfalls bei unserem. Erstzulassung Mitte 1993.

Gruß

Martin
Martin H
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2004, 21:32
Wohnort: Hockenheim

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Thomas aus KR » Montag 11. Februar 2019, 00:36

schaettman hat geschrieben:Moin,
für die A -Säule außen gibts Reparaturbleche ,Scheibenrahmen unten auch. Aber bau erstmal die Scheibe aus ...


Leider konnte ich im Netz noch nichts finden, aber ich warte erst mal ab, wie es wirklich daminter aussieht!


Kleberwurst hat geschrieben:.....
Ich frage mich nur gerade, wie du den großen Querbalken unter dem Frontfenster heraus bekommen hast und was das für
schwarze "Kabel" rechts und links unter dem Frontfenster sind.
Mir wurde damals gesagt, dass man den "Balken" nur heraus bekommt, wenn man die Außenhaut öffnet, weil der in der Außenwand
verankert wäre. Bei dir sieht aber alles unbeschädigt aus.....
.....


Der Querbalken (ist bei mir kein Querbalken, sondern die Abdeckung für die Rohre für die Umluftheizung) war nur unten mit 4 Schrauben befestigt, und lies sich nach lösen dieser ohne Probleme entfernen. Bauschaum hat in einem Auto sowas von nix zu suchen, da es offenporig ist und wie ein Schwamm Wasser speichert.(Kann ich jetzt leider auch aus eigener Erfahrung bestätigen :oops: )

Die schwarzen Kabel sind, wie Axel schon richtig beschrieben hat für die Positionsleuchten vorne.

kuhtreiber hat geschrieben:Guten Abend
Also wenn du so wie du geschrieben hast , zu dieser Jahreszeit 2 Wochen „ Winterurlaub gemacht hast, dann kann das durchaus Kondenswasser sein.
Das mit dem Bauschaum , kann ich mir auch nicht vorstellen, das es ab Werk so war. Wenn hier aber das niemand besser weiß, dann würde ich mal bei KS Mobile in Reihne nachfragen. Der Herr Krümpelmann hatte mal bei Karmann gearbeitet.
Der ist in der Regel sehr kompetent und freundlich, (das weiß ich aus einem persönlichen Telefonat .)
Karo: Die Kabel müssten von den vorderen Begrenzungsleuchten sein.
Gruß Axel


Soviel Wasser, das ist ja echt der Hammer....
Ich werde im Laufe der Woche mal bei KS Mobile anrufen, Danke für den Tip
Mit den Kabeln haste recht.

Martin H hat geschrieben:Hallo

Der Bauschaum ist nicht serienmäßig, jedenfalls bei unserem. Erstzulassung Mitte 1993.

Gruß

Martin



Denke ich auch so.....
sei stärker als deine stärkste Ausrede
Benutzeravatar
Thomas aus KR
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 07:14
Wohnort: KR(efeld)
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold/H 95PS 1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon ibb4 » Montag 11. Februar 2019, 16:40

Moin,

ich habe ebenfalle einen Gold. Bei uns waren die Fenster undicht. Wir haben das damals bei K und S wegmachen lassen. Also die Fenster. Sind sowieso für nix gut. Und der Gold ist dafür bekannt das das die Schwachstelle am Alkhoven ist. Kannt du schon an den Seiten Alufrass entdecken? so kleine Stellen wo das Alublech aufblüht? Wenn du seitlich mit einer Stopfnadel einstechen kannst ist das darunter liegende Holz schon vergammelt. Der ganze Schaumstoff ist auch nicht orginal. Und was soll das bringen? Wir haben die beiden Fenster damals weg machen lassen und so graue Blenden davor setzten lassen. Dann sieht es noch ein wenig nach Orginal aus. Dafür haben wir ein zweites Seitenfester einbauen lassen. Wir fahren den Gold nun seit vielen Jahren und seitdem haben wir mit Wasser im Alkhoven Ruhe. Auch hatten wir mit dem Rest bislang keine Probleme.

Gruß Ludger aus dem Münsterland
Benutzeravatar
ibb4
 
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 10:56
Fahrzeug: LT 35 DW Gold EZ 09.1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Thomas aus KR » Montag 11. Februar 2019, 19:02

Hallo Ludger,

es schein alles dicht zu sein. Gut die Fenster vorne im Alkoven drücken minimal Wasser rein, aber nur bei Regenfahrten auf der Autobahn und wirklich heftigem Regen. Die werden nachmal nachgedichtet. Aber da kommt das Wasser nicht her.
Wie gesagt es scheint alles dicht zu sein.
Ich werde am Wochenende mal überall den GArtenschlauch drauf halten, mal schauen ob man was sieht wenn alles offen ist.

Auch Alufrass lässt sich nicht entdecken.

Es ist alles ein wenig seltsam.

GRuß Thomas
sei stärker als deine stärkste Ausrede
Benutzeravatar
Thomas aus KR
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 07:14
Wohnort: KR(efeld)
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold/H 95PS 1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Paul_I » Dienstag 12. Februar 2019, 14:54

Hallo Thomas,

Der Bauschaum ist nicht "werksseitig" und muss raus. Besonders beim Wintercamping ist es leider normal, dass sich soviel Wasser im Alkoven sammelt. Ich habe unseren DWG damals so modifiziert, dass ich die Matratze von unten belüftet habe indem ich in die Holzplatte, auf der der Lattenrost aufliegt 5mm Löcher gebohrt habe zum Luftaustritt sowie den Lattenrost getauscht gegen Froli-System. Die Rundung des Alkovens hinter der Abdeckung mit den Ausströmern hatte ich mit Armaflex isoliert - hier kondensiert gerne die Feuchtigkeit aus.
Die Belüftung hatte ich so gelöst dass ich den Luftschlauch nicht mehr direkt an die Ausströmer in der Abdeckung ("Balken") angeschlossen habe, sondern die Luft diffus in den Zwisachenraum einströmen liess. Über die "Rinnen" des Alkovenbodens verteilt sich die Luft und strömt unter der Matratze aus, mehr bei geschlossenen, weniger bei geöffneten Ausströmern. So bleibt es unten trocken.
Beim Wintercamping unbedingt erforderlich ist es, morgens nach dem Aufstehen den Alkoven für ein paar Minuten "quer" zu lüften.

Die Kabel sind für die vorderen Begrenzungsleuchten.

Die Fenster solltest du unbedingt abdichten. Ich habe sie seinerzeit ausgebaut und mit Dekalin neu eingedichtet. Hierbei habe ich auch einen ordentlichen Dichtstreifen zwischen den Alkoven und die Maske gelegt, weil sonst auch hierdurch (Aufbau ist ja Alkoven - Kunststoffmaske - Fenster) Wasser eindringen kann. Hierbei auch prüfen, ob das Fenster selbst noch dicht ist - es ist ja zweiteilig und nur mit den geschraubten Kunststoffnasen geschlossen.

@Kleberwurst
Beim DWG sind die Schrauben für den Balken von innen zugänglich, man kann ihn recht einfach ausbauen - im Gegensatz zum DW.

Gruß, Kay
Paul_I
 
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 18. August 2013, 12:46
Fahrzeug: LT35, Karmann DWG, Bj. 1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Kleberwurst » Dienstag 12. Februar 2019, 15:38

@ Kay:

Ja, hab es mittlerweile auch gemerkt, dass es ein DWG und kein DW ist :grin:
Aber danke für den Hinweis !


@ Thomas:

bevor du den Wasserschlauch von außen drauf hälst, bestäube den Fensterrahmen von Innen leicht mit Babypuder.
Dann kann man, falls Wasser durch kommt, schön den Weg verfolgen wo es rein kommt.

Ich wünsche dir aber, dass es "nur" Schwitzwasser ist....

Viele Grüße,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2051
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon syncromat » Mittwoch 13. Februar 2019, 22:32

Hihi,so einen Künstler hatte mein damaliges Womo auch als Vorbesitzer.War zwar ein Hobby,aber im Alkoven auch großzügig mit Bauschaum "gedämmt".Da standen locker 5 cm Wasser in den Vertiefungen.Bist also nicht der einzige der das "Meisterwerk" eines Genies ausbaden darf.Viel Glück.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1345
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon Thomas aus KR » Donnerstag 14. Februar 2019, 00:57

Hi Kay,

ich habe noch Extremisolator (20mm) hier liegen. Damit wollte ich die vordere Rundung dämmen. Ich habe schon gesehen, das diese sehr dünn ist und keinerlei Dämmung bietet.
Aber die Unterlüftung hört sich interessant an. Gibt es dazu Bilder?

Die Fensterrahmen sind dicht, die sind schon großzügig abgedichtet. Aber die Fenster selber, die, wie du schon schreibst, nur mit Kunststoffnasen gehalten wird, da drückt sich bei der FAhrt das Wasser rein. Die wollte ich auch herausnehmen und mit Sikaflex "einkleben".

Mit der Entfernung des Bauschaumes habe ich schon begonnen. Ich hoffe, das ich zum Wochenende fertig bin.

@Karo: Gute Idee mit dem Puder, Danke!!
sei stärker als deine stärkste Ausrede
Benutzeravatar
Thomas aus KR
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 07:14
Wohnort: KR(efeld)
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold/H 95PS 1996

Re: Wasseransammlung im Alkoven (nur Beifahrerseite) (BILDER

Beitragvon StephanJ » Mittwoch 20. Februar 2019, 08:30

Thomas aus KR hat geschrieben:ich habe noch Extremisolator (20mm) hier liegen. Damit wollte ich die vordere Rundung dämmen. Ich habe schon gesehen, das diese sehr dünn ist und keinerlei Dämmung bietet.


Hallo Thomas,

wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du direkt hinter dem GFK und vor der Heizung eine Dämmung kleben. Da hier aber auch das Warmluftrohr der Heizung läuft, könnte ich mir vorstellen, dass sich am GFK dann Kondenswasserbilder. Zwar geht ohne Dämmung mehr Wärme verloren aber dafür kondensiert das Wasser draussen und nicht innen.

Bei meinem DWG ist nur an den Außenkanten des Alkhovens jeweils ein Streifen Styropor unter der Matratze. Der Teil direkt über der Fahrerkabine ist ungedämmt.

Grüße,
Stephan
StephanJ
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 6. Juli 2018, 21:42
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT 35 Karmann DWG, ACL


Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast