Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon tomhro » Freitag 20. Januar 2017, 22:24

syncromat hat geschrieben:Naja,du hast dich ja schon entschieden mit dem Bad.Ich hätte es auch gleich mit in Angriff genommen,so gut wie jetzt kommt man da später nicht mehr bei.


Da mein Holznachschub stockt, habe ich mich heute endgültig entschieden und das Bad ist schon komplett raus und die Tapete ist runter :grin:
Fotos folgen... aber wie du schon sagst, so angenehm wird man nie mehr in Bad arbeiten können.
LG Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon LittleL » Donnerstag 26. Januar 2017, 23:20

tomhro hat geschrieben:
Beim entfernen der Fenster möchte ich euch noch den Hinweis geben, sehr vorsichtig zu sein, da die Dichtung im Rahmen recht leicht reißt und ich bisher keine Quelle gefunden habe, diese zu ersetzen. Wer einen Tipp hat, immer her damit !


Hi Tom,

als ich mein Fenster ausbauen musste habe ich diese Dichtung genommen, weil die alte zerrissen ist.
Vielleicht hast du ja dieselben...
https://www.womoserv.de/Dichtgummi-5m-Stueck-9957014-D550E23_1

Gruß
Jonas
Benutzeravatar
LittleL
 
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 3. April 2015, 19:18
Wohnort: Mönchengladbach
Fahrzeug: LT31 Karmann LT L EZ:1989 TD 102PS

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon FrankM » Montag 27. Februar 2017, 20:14

Hallo Tom,
Ich bin Frank und erst seid ein paar Tage im Forum.
Deine Doku über die Restauration finde Ich sehr gut gemacht,
da kann auch Ich erkennen was an Arbeit auf einen zu kommt und wie man manche Problme lösen kann.
Bei meinem DW habe Ich ein Wasserschaden im Heckbereich ( Wand ) festgestellt uns mache mich
im Herbst an die Arbeit. Kannst Du mir sagen wie Du das Bad gestaltet hast, soweit
Ich es verfolgen konnte verkaufst Du ja die Einrichtung. Freue mich auf eine Antwort.

Gruß Frank
FrankM
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 20:49
Fahrzeug: LT31 Distance Wide EZ 03/93

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon rutschig » Montag 20. März 2017, 16:54

Hallo Tom,

erst einmal DANKE dass du mir/uns mit deiner Doku zum Restaurieren unserer DW´s weiterhilfst!

Ich bin auf der Suche nach:
1. selbstklebender Gummidichtung für die Aluleisten
2. Leistenfüller

kannst du mir mitteilen wo man diese erhält, und welches Maß ich benötige?

Gruß
rutschig
rutschig
 
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 01:34
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide LT-H 92PS Calira 12/12

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon tomhro » Mittwoch 29. März 2017, 14:24

Hallo in die Runde:

Erst einmal sorry, dass die Reaktion auf die Posts so lange gedauert hat, das Projekt verschlingt dieses Jahr wirklich gut Zeit, daher bleibt nicht viel Zeit für Schreibarbeit :SCHREIBEN: :-P

@ Jonas: Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Fenstergummi, der war auf jeden Fall Gold wert ! Ich habe zwar nicht direkt auf der Seite bestellt, aber mit der Information, wie genau das Gummi heißt, konnte ich meine Fenster erfolgreich neu bestücken. :doppel_top:

@ Frank: Das Bad ist noch nicht komplett fertig gestellt, das bauen des Badunterschranks nimmt noch ein wenig Zeit in Anspruch. Wenn ich fertig bin mit allem, wirst du aber hier auf jeden Fall Fotos zu sehen bekommen. :-P Wenn jemand ein wenig Hilfe in meiner Dokumentation findet freue ich mich, dafür war es gedacht und wenn es noch jemand wertschätzt, freut es mich um so mehr und spornt an nicht aufzuhören.

@Rutschig: Auch hier gibt es erst mal ein "gern geschehen" :)
zu 1. Die Selbstklebende Gummidichtung hat mehrer Namen z.B. Kantengummi, Dichtungsgummi, ich bin aber über Gummiunterlegprofil auf die genauesten Suchergebnisse gekommen.
Nach langer suche bin ich auf das richtige Material bei eBay gestoßen. Ich poste hier den Link dahin, da es wirklich langwierig war das richtig Gummi, mit entsprechenden Maßen zu finden. Wenn es nicht gewünscht ist, kann der Link gerne entfernt werden vom Admin:
http://www.ebay.de/itm/231968144301?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
zu 2. Leistenfüller findest du eigentlich in jedem beliebigen Caravan Onlineshop, auf die schnelle würde ich behaupt 11mm breit soll es sein.

Beste Grüße an alle, sobald ich alle Arbeiten abgeschlossen habe, gibt es das nächste Update. :drive
Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon syncromat » Mittwoch 29. März 2017, 20:30

Ach da mach dir mal keine Sorgen Tom.Dafür werden alle verständnis haben.Das Ding muß fertig werden,die Doku kann im Anschluß folgen.
Viel Erfolg weiterhin.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1357
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon rutschig » Freitag 7. April 2017, 01:40

Sag mal Tom,

welches Holz für das Fachwerk hast du verwendet? Oder besser gefragt weiß jemand was für ein Holz für den Sandwichbau im DW verbaut wurde?
Ein Kumpel hat sich ein Restaurations DW gekauft und will bald mit den arbeiten starten :-)

Gruß
Rutschig
rutschig
 
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 01:34
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide LT-H 92PS Calira 12/12

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon der Dritte » Dienstag 11. April 2017, 22:48

Hallo Tom,

besten Dank für deine Beiträge, das hier geht ja echt unter die Haut (äh, ja wörtwörtlich :grin: ),

ich hatte mal genau dein Modell und das exakte Innenleben der Wände war mir immer ein Rätsel.
Ähnlich wie du hatte ich Feuchtigkeit am Badfenster. Ich bin aber recht sicher dass hier der Scheibenramen undicht war.
Da läuft ab Alkovenknick trichterähnlich das Wasser nun genau auf den Rahmen.

Also das kann jeder mal prüfen und ggf. abdichten oder eventuell hilft eine
Kederleiste mittig eingeknickt wie ein Satteldach als Regenabweiser. Kleben, nicht schrauben :-o

:?: Offensichtlich hast Du Material ähnlich oder gleich zur Deckentapete resp. Vertäfelung gefunden, bitte woher ist dies :?:

Auch im Distance Wide Gold ( ja echt, ich bin Wiederholungstäter) fand dieses Dekor Verwendung - ich habe da eine Alkovenspitze zu verarzten.

Interessant die Feststellung das schnöder Dampf des selten arbeitenden Boilers zum Gammeln beiträgt.
(Vorsicht beim Hantieren, der obere Ausgang wird gern undicht und V2A kann auch nicht jeder löten)
Ja, es ist nicht nur Regen, auch unser Schwitzen, Heizen und Kochen zersetzt diese unzureichend vorbehandelten Baumarktlatten.
Und was wollte der Künstler ausdrücken der diese rötliche Flüssigkeit ungleichmässig auf Styropor und Holz verteilte :?: :?: :?:
Aber gut - in stabil und serös langlebig konstruiert würde so ein Auto 5 to. leer wiegen....

Viel Erfolg !

Holger ... dessen Karmann seit gestern wieder angemeldet ist (bin in den letzten 20 Mon. nur 6Tkm gefahren)
Low Tech 4 Hi Life - LT-Fahrer seit 1990...
mangels gescheiter Alternativen wohl auch noch länger...

Altes Auto? Kennst mein anderes Auto ja nicht...
Benutzeravatar
der Dritte
 
Beiträge: 660
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 16:20
Wohnort: wesel
Fahrzeug: LT 35 DWG-acl´96 exLT 31 DW ´92 exLT 28 Eigenbau

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon Martin H » Mittwoch 12. April 2017, 00:11

Hallo

Das eigentliche Problem von den Wasserschäden, lieb meistens bei den Nutzern oder auch Eigentümern vom Karmann.
Nomal ist er VW LT als Karmannausführung frontlastig. Bedeutet, es bildet sich bei Regen immer einen See zwischen
Alkovenaufbau und dem restlichen Aufbau. Daher sollte man einen Karmann mittels Auffahrkeile immer vorne hochnehmen.
Das Wasser kann dann immer nach hinten zur Rückfront ablaufen.

Gruß

Martin
Martin H
 
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2004, 21:32
Wohnort: Hockenheim

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon tomhro » Donnerstag 13. April 2017, 09:57

rutschig hat geschrieben:Sag mal Tom,
welches Holz für das Fachwerk hast du verwendet? Oder besser gefragt weiß jemand was für ein Holz für den Sandwichbau im DW verbaut wurde?
Ein Kumpel hat sich ein Restaurations DW gekauft und will bald mit den arbeiten starten :-)
Gruß Rutschig

Hallo Rutschig, das verwendete Holz ist und war Fichte. Leicht und günstig. Nicht sehr beständig gegen Feuchtigkeit, aber hast du Wasser im Aufbau, hast du Wasser im Aufbau. :) Da spielt es wenig eine Rolle, ob das Holz ein wenig länger braucht das stehende Wasser aufzusaugen oder nicht.
Dann deinem Kumpel viel Spaß, viel Erfolg und einen langen Atem :doppel_top:

der Dritte hat geschrieben::?: Offensichtlich hast Du Material ähnlich oder gleich zur Deckentapete resp. Vertäfelung gefunden, bitte woher ist dies :?:
Und was wollte der Künstler ausdrücken der diese rötliche Flüssigkeit ungleichmässig auf Styropor und Holz verteilte :?: :?: :?:

Zunächst danke für die Wertschätzung :)
Die Tapete sieht tatsächlich sehr ähnlich zur originalen aus. Für den Innenraum ist es die Tapete von der Firma Marburg mit der Nummer 77881. Damit findet man es schon bei Google. Für das Bad habe ich nicht den Beigeton genommen, sondern die gleiche Tapete, in weiß. Die hat eine andere Nummer, welche ich aber nicht parat habe.

Zum Kleber muss man sagen, dass der, soweit ich weiß, aufgespritzt wir. Da kann es natürlich ein wenig ungleichmäßig aussehen, aber Hauptsache es hält. :)


Die Info von Martin H mit dem Auffahrkeil kann ich nur bestätigen. Es ist ein richtiges Tal im Dach, wo das Wasser stehen kann. Manchmal hindern einen aber die Umstände am aufkeilen, daher bin ich auch froh, wenn man das Dach einfach Dicht hat. Ich bin noch am überlegen zusätzlich zur eigentlichen Dichtung am Dach eine Schicht AquaDicht (oder auch bei anderen Herstellern, anders benannt) aufzutragen, um zusätzliche Sicherheit zu haben. Mag beim aktuellen Stand ein wenig übertrieben sein, aber es gibt mir zusätzliche Sicherheit, dass meine Arbeit ein wenig länger hält.

Bis bald und schöne Ostern !
Gruß Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon rutschig » Donnerstag 13. April 2017, 19:08

Hallo Tom, danke für deine zahlreichen Infos.
Wieder habe ich weitere Fragen und hoffe du kannst mir helfen:
1. Was für ein Styropor (Dichte, Art, Körnung, Wärmekennung) hast du gekauft? Im Netz hat nur der Baumarkt mit den 3 Buchstaben 25er Styropor auf Bestellung. Online Versandkosten betragen per Spedition 69€, und ich benötige davon aber vielleicht 3,4 Platten. Die Lieferzeit im Markt beträgt ca. 3-4 Wochen!!! Dafür kostenloser Versand.
2. Würdest du immer noch die Dichtmasse aus dem Karosseriebedarf zum dichten von Fenstern empfehlen, oder doch ein anderes dichtmittel? Wenn ja kannst du mir eine Artikelnummer dazu nennen?

Gruß
rutschig
rutschig
 
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 01:34
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide LT-H 92PS Calira 12/12

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon tomhro » Donnerstag 13. April 2017, 20:06

rutschig hat geschrieben:Hallo Tom, danke für deine zahlreichen Infos.
Wieder habe ich weitere Fragen und hoffe du kannst mir helfen:
Was für ein Styropor (Dichte, Art, Körnung, Wärmekennung) hast du gekauft? Im Netz hat nur der Baumarkt mit den 3 Buchstaben 25er Styropor auf Bestellung. Online Versandkosten betragen per Spedition 69€, und ich benötige davon aber vielleicht 3,4 Platten. Die Lieferzeit im Markt beträgt ca. 3-4 Wochen!!!
2. Würdest du immer noch die Dichtmasse aus dem Karosseriebedarf zum dichten von Fenstern empfehlen, oder doch ein anderes dichtmittel? Wenn ja kannst du mir eine Artikelnummer dazu nennen?Gruß rutschig

Hey, wenn du 25mm Styropor findest, kauf es. Der Dämmwert eines Wohnmobil ist so gering, da macht ein wenig besserer Dämmwert beim Styropor nicht wirklich den Kohl fett, denke ich. Ich habe 25 mm in keinen Baumarkt vor Ort gefunden. Online sind die Versandkosten unfassbar teuer, außer, ich mache jetzt mal Schleichwerbung aus dem Kostengrund, bei Hornbach. Speditionskosten für eine komplette Packung Styropor rund 10€. Da kann mach auch die Hälfte des Styropors wegschmeißen und ist immer noch extrem gut bei weggekommen. Dichtmasse kann ich weiterhin DEKAsyl MS 2 empfehlen, aber als Ausweich, ein wenig günstiger (es gehen verdammt viele Kartuschen durch die Presse) wäre dann noch Sikaflex 221. Klebt beides und tut damit was es soll. Das Sikaflex hatte gefühlt eine etwas höhere Anfangsfestigkeit, für wen das gut oder schlecht ist muss man selbst entscheiden. Wer es von Anfang an fester mag, kann bei DEKAsyl aber auch auf MS5 umsteigen, das ist identisch mit MS2 hat aber die höhere Anfangsfestigkeit. Ich persönlich bin mit dem MS02 sehr gut gefahren.

Gruß Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon rutschig » Freitag 14. April 2017, 07:10

Hallo Tom,

danke für die Antworten!
Sag mal welchen Kleber hast du zwischen Styropor und Aussenhaut benutzt?
Und welchen Kleber zwischen Styropor und Pappelholz im Innenraum?

Gruß und schon mal schöne Ostern wünsche ich!

r.

P.S. gibt es Bilder vom neuen Bad?
rutschig
 
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 01:34
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide LT-H 92PS Calira 12/12

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon tomhro » Freitag 14. April 2017, 08:52

Hallo. Ich habe für sie arbeiten die bereits beschriebenen Kleber genutzt.
Bilder von den letzten Arbeiten folgen wir jeden Fall noch, aber jetzt ist erstmal Ostern :-)

Beste Grüße und schöne Tage
Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon Skoot » Mittwoch 30. Oktober 2019, 10:48

tomhro hat geschrieben:Hey Hendrik,

erstmal danke für die fixe Antwort. Habe fix mal ein paar Bilder rausgesucht,die sind aber noch nicht perfekt. Man kann aber schon erkennen, dass zum einen meine Markise auch unter eine Aluleiste installiert wurde, sie aber auch keines Wegs so aussieht wie deine. :)

Ich habe meine Kamera mit besser Bildern leider im WoMo liegen. Ich weiß noch nicht, ob ich es vor dem Wochenende nochmal hin schaffe um eventuell für mehr Material zu sorgen. Aber vielleicht helfen diese ja schon weiter...

Bild
Bild

Die Aluleiste unter der Markise hat aktuelle (meines Wissens :) ) keine Funktion. Sie wurde vielleicht mal für ein Vorzelt oder Ähnliches genutzt.
Aber mir fällt selbst gerade beim betrachten der Bilder auch, das die obere Aluleiste anscheinend auch so abzuschrauben geht, obwohl die Markise noch eingehängt ist.Mir reicht es ja schon die Schrauben zu entfernen, wenn ich die Markise anderweitig stabilisiere, könnte das schon reichen. Da werde ich mal genauer schauen müssen.

Lieben Gruß Tom


Hallo,
kann jemand sagen von welchem Hersteller die markisen Bj 89 waren? Habe hier eine gebrauchte und benötige da eventuell noch Teile.
Gruß
Stefan
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 476
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon Holstenbuddel » Mittwoch 30. Oktober 2019, 14:29

Moin, meine ist von omnistor, da bekommst du nichts mehr, wenn du Glück hast gebraucht.

Gruss Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 750
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon syncromat » Samstag 2. November 2019, 14:58

Sieht nach einer Omnistor 4000 aus,dafür gibt es nix mehr.Aber je nach dem was du brauchst,passen Teile von neueren Markisen.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1357
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Distance Wide - Restauration Wasserschaden

Beitragvon Skoot » Montag 4. November 2019, 09:31

syncromat hat geschrieben:Sieht nach einer Omnistor 4000 aus,dafür gibt es nix mehr.Aber je nach dem was du brauchst,passen Teile von neueren Markisen.


Ich baue sie die Tage mal an und dann mal schauen. Die geht auf der Seite gegenüber dem Antrieb schlecht in den Kasten. Da klemmt auf den letzten cm was. mal schauen was da los ist.
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 476
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Vorherige

Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast