Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Wolfi11 » Dienstag 20. März 2018, 18:52

Liebe Fangemeinde,
meine Pumpe im Wassertank habe ich mittlerweile 3 x erneuert und zeigt trotzdem immer wieder den Fehler,
dass sie nur anläuft, wenn ich sie im Tank gegen den Boden klopfe. Der Motor summt, aber die Förderung setzt
nur nach mehrmaligen aufschlagen ein. Ich habe schon verschiedene Pumpen eingebaut, immer mit dem gleichen
Ergebnis. Mit dem gesamten Arm in Tank die Pumpe anzustoßen ist etwas mühsam. Kennt jemand von Euch das
Phänomen? Verkalkung kann es ja eigentlich nicht sein. Danke für Eure Erfahrungen Wolfi11
Wolfi11
 
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 17:17
Fahrzeug: Karmann DW, Bj. 95 Hecksitzgruppe

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon segebert » Dienstag 20. März 2018, 23:27

Das Problem hatte ich auch bis zum Tausch einer neuen Pumpe. Aber zusätzlich lief sie auch häufiger an, wenn ich am Bordcontrol über der Aufbautür die Pumpe eingeschaltet habe. Das zweite Problem habe ich nach wie vor. Kann Dir leider nicht weiter helfen, bin aber auf die Tipps sehr gespannt.

Gruß Bert
segebert
 
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 25. April 2015, 16:38
Wohnort: Kisdorf
Fahrzeug: Karmannn DWG-H, EZ 04/1996, ACL, 95 PS

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Allgäuwolf » Samstag 24. März 2018, 12:01

Nur mal so gefragt: Hast Du mal gemessen, wie hoch die Spannung ist, die am Motor anliegt? Liest sich für mich so an, als wenn der Rotor einen Schubs braucht, um die innere Reibung zu überwinden weil die Spannung zu gering ist.
Gruß vom Wolf
Allgäuwolf
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 14:02
Fahrzeug: Karmann LT35 DWG 1996

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Wolfi11 » Samstag 24. März 2018, 21:46

Hallo Wolf, danke für den Hinweis. Kannst Du mir noch einen Tipp geben wo ich die Spannung am besten abgreifen kann? Bin leider nicht so firm in der Elektrik und der Ausbau der Pumpe ist recht schwierig. Vielen Dank Wolfi11
Wolfi11
 
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 17:17
Fahrzeug: Karmann DW, Bj. 95 Hecksitzgruppe

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Gerhard Allmang » Dienstag 27. März 2018, 18:52

Hallo,so wie Du das beschreibst,tippe ich auf die Entlüftung der Pumpe.Dort ist im Steigrohr ein Ring,der bei Förderung die kleine Bohrung verschliesst.Wenn der Ring klemmt wird die Pumpe nicht entlüftet.
Habe auf dem Foto einen Draht zur besseren kenntlichmachung eingesteckt.Wenn Du die Pumpe schüttelst,hörst Du den Ring ,wenn er sich frei bewegt,oben und unten anschlagen.
Viel Erfolg Gerhard
Dateianhänge
SAM_0006.JPG
SAM_0006.JPG (404.97 KiB) 631-mal betrachtet
Gerhard Allmang
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 6. März 2016, 21:49
Wohnort: Pohlheim Dorf-Güll
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold Bj 96 2,4L TD 70kw ACL

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Wolfi11 » Mittwoch 28. März 2018, 17:30

Danke Gerhard, stehe derzeit bei Valencia auf einem Stellplatz und habe den Tank voll. Aufgrund der sehr kurzen Leitungen zur Pumpe innerhalb des Wassertanks komme ich nur in ausgebautem Zustand an die Pumpe. D.h. Tank muss erst geleert sein, Pumpe von Elektrokabel und Förderschlauch abgezogen und dann kann ich prüfen.
Der Einbau ist allerdings ungleich schwieriger, da ich den Schlauch auf dem Förderrohr mit einer Manschette nicht mit einer Hand im Tank wieder festziehen kann. Ich bin mir nicht sicher ob ein so kurzer Schlauch original ist oder ob ich ihn nicht einmal zu Hause gegen einen längeren austauschen kann. Dann könnte ich die Tauchpumpe aus der Einfüllöffnung ziehen und mit 2 Händen arbeiten. Werde das bald mal probieren.
Wolfi11
Wolfi11
 
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 17:17
Fahrzeug: Karmann DW, Bj. 95 Hecksitzgruppe

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon ibb4 » Dienstag 3. April 2018, 14:25

Hallo Wolfi,
wie lange lässt du das Wasser im Wassertank nach einer Reise stehen? Wir hatten genau das gleiche Problem. Ich hatte unser Frischwasser einfach mal untersuchen lassen. Wir hatten einen hohen Kalkanteil. Nun kann es so seine dass sich in der Pumpe bei einer etwas längeren Standzeit sich Kalk am kleinen Förderrädchen absetzt. Und dieses dann erst durch klopfen auf den Tankboden wieder in Betrieb geht.
Wir entleeren Den Tank immer nach einer Urlaubsfahrt spätestens 2 Tagen nachdem wir wieder zu Hause sind. Seit dem hatten wir keinerlei Probleme mehr.
Gruß Lui
Benutzeravatar
ibb4
 
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 10:56
Fahrzeug: LT 35 DW Gold EZ 09.1996

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Wolfi11 » Dienstag 10. April 2018, 11:26

Hallo Lui, bin gerade zurück aus Valencia, ist ne lange Fahrt bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 90 km/h.
Danke für den Tipp, ich werde das Restwasser sofort ablassen und auch mal die Spannung messen, wieviel an der Pumpe überhaupt ankommt.
Viele Grüße Wolfi11
Wolfi11
 
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 17:17
Fahrzeug: Karmann DW, Bj. 95 Hecksitzgruppe

Re: Wasserpumpe im Wassertank springt schlecht an

Beitragvon Stefan Thesing » Sonntag 15. April 2018, 08:11

Hallo wolfi, wir haben das gleiche bei unserem Karmann. Es liegt bei uns auch an der entlüftung. Ich wackele dann bei laufender Pumpe an dieser und nach kurzer Zeit setzt die Förderung ein. Wenn die Pumpe hochgeklappt wird geht es schneller... Wenn Du die Möglichkeit hast den Druckschlauch oben auf dem Tank bei nicht laufender und ausgeschalteter Pumpe kurz zu öffnen wirst Du merken das kurz Luft austritt. Danach klappt die Pumpe von alleine. Es ist einfach das Phänomen das eine Kreiselpumpe nicht ansaugend ist und der Flügel zur Förderung im Wasser stehen muss. Dadurch das noch Wasser in den Schläuchen steht kann die Luft auch nicht rausgedrückt werden. .... ich habe auch schon mal bei geöffneten Wasserhahn mit dem Mund einfach dran gesaugt und dann klappte es auch... Ein sehr kleines Loch im Steigrohr entlüftet die Pumpe vielleicht selbst, ist aber nicht sicher da die Luftblasen evtl. auch nicht austreten. Wird das Loch zu groß fehlt nachher der Druck.....
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Stefan Thesing
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 16:09
Wohnort: 59399 Olfen
Fahrzeug: LT 35 Distance Wide Bj. 96 95 PS TD 6 Schläfer


Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast