Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Hier können Grüße (zum Beispiel aus dem Urlaub) wie in einem Gästebuch oder auch Neuvorstellungen eingestellt werden.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon Rüdiger » Sonntag 12. April 2020, 10:14

Hallo zusammen, ich bin seit heute neu in diesem Forum da ich mir einen LT, Bauj. 1988 zulegen "wollte". Der Wagen steht derzeit noch in Dortmund und kann erst nach der Coronakrise besichtigt werden. Ich habe schon einige eurer Beiträge gelesen und glaube, dass ich mich direkt wieder aus dem Forum abmelden kann. Der LT ist ein ehemaliges Feuerwehrfahrzeug (TSF) und noch im Originalzustand. Er ist zum LKW umgeschlüsselt und besitzt ein H-Gutachten, aber wenn ich eure Beiträge richtig verstanden habe, darf ich den Wagen nicht zum Camper umbauen, da sonst das H-Kennzeichen nicht möglich ist!? :TÜV Das wäre dann natürlich schlecht, da ich mit dem Wagen in die Stadt (Mainz) muss, und das geht ja anscheinend nur mit einer H-Zulassung!? Vielleicht irre ich mich ja und vielleicht kann mich jemand aufklären.

Viele Grüße aus Mainz
Rüdiger
Rüdiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 9. April 2020, 09:53

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon maschine » Sonntag 12. April 2020, 15:56

hallo rüdiger,
baue ihn um nach deinen wünschen.... und lasse ihn als lkw weiter laufen. das ist sowieso günstiger.
dann hast du auch keine bedingungen für die zulassung als womo zu erfüllen.
gruß carsten
der wahnsinn hat viele gesichter...
Benutzeravatar
maschine
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 18:35
Wohnort: nördlich der elbe
Fahrzeug: LT 35 Kasten lang hoch acl / LT 28 1G ( icon )

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon Rüdiger » Montag 13. April 2020, 11:06

Hallo Carsten, danke für deine Antwort, aber wenn ich ihn umbaue und als LKW laufen lasse, brauche doch trotzdem eine H-Zulassung um in die Umweltzone einfahren zu dürfen, oder? Und wenn ich ihn umbaue, bekomme ich keine H-Zulassung.

Viele Grüße
Rüdiger
Rüdiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 9. April 2020, 09:53

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon Herr M » Dienstag 14. April 2020, 17:01

Hallo!

Ich würde sagen hängt davon ab, was und wie Du umzubauen planst ob das klappen kann.

Stimmt natürlich, dass Du an sich kein H bekommst wenn er nicht innerhalb der ersten 10 Jahre nach EZ oder eben vor mehr als 30 Jahren schon zum Camper umgebaut wurde, aber hängt auch viel vom Prüfer ab der die Abnahme macht.

Wenn Du ein Hochdach draufsetzen willst oder neue Fensteröffnungen reinschneiden oder vorhandene zuschweißen wird das denk ich nix (zumindest würd ich das nicht guten Gewissens und in aller Ruhe machen - aber auch weil ich die H-Kriterien vom Grundsatz her gut und richtig finde, und für meine Wahrnehmung zu viele Bastelbuden rumfahren, bei denen es den Besitzern nur um Steuerersparnis oder freie Fahrt in Umweltzonen geht). Und zumindest die Prüfer mit denen ich schon zu tun hatte bei meinen H-Abnahmen (waren so 4-5 die letzten 15 Jahre) hätten damit auch so ihre Probleme.

Wenn Du ihn karosseriemäßig läßt wie er ist (vermutlich teilverglast, Schiebetür und gegenüberliegendes Fenster) und der Umbau im Idealfall reversibel ist wird das vermutlich gelingen. Sofern der Ausbau einigermaßen zeitgenössisch aussieht vielleicht sogar wenn er fest verbaut ist. Und wenn Du ihn anschließend nicht lustig bunt mit der Rolle umfärben willst :-)

Ich plane was ähnliches in etwas kleiner grad (bzw. die Baustelle steht hier schon länger rum und wartet das es losgeht), auch eine Umnutzung eines Altautos. Ein Opel Rekord Leichenwagen, der zum Microcamper werden soll. Idee ist da, den "Sargraum" mit ner Dämmung zu versehen und auch komplett zu verkleiden schon ordentllich, und auf dem Boden und an den Seiten dezent Airlineschienen zu verschrauben. Und dann entsprechende Module zu bauen die damit fixiert werden. Damit ist das Ding in leer optisch weiterhin ziemlich original (nur anstatt der Schienen für die Särge eben mit den Flugzeugvarianten), und kann auch mal was zu transportieren genutzt werden, und ansonsten ist sicher befestigt der Ausbau drin. Quasi als Ladung, da kann keiner was sagen. Sagt auch mein TÜV- Mann hier. Und sowas ist ja bei nem klassischen Kastenwagen nochmal einfacher.

So, das war dann mal meine Einschätzung dazu, vielleicht kommen ja noch mehr Meinungen und Tipps ( gibt hier doch sicherlich einige, die ihre Ex-Feuerwehren als Camper nutzen).

Viel Erfolg und Grüße aus Dortmund!
Matthias
Benutzeravatar
Herr M
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 13:57
Fahrzeug: LT 28D, Westfalia Sven Hedin, EZ 5/84

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon maschine » Dienstag 14. April 2020, 18:14

das H-kennzeichen hast du doch schon.
das nimmt dir doch keiner mehr weg...... auch wenn du jetzt etwas am fahrzeug änderst.
der wahnsinn hat viele gesichter...
Benutzeravatar
maschine
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 18:35
Wohnort: nördlich der elbe
Fahrzeug: LT 35 Kasten lang hoch acl / LT 28 1G ( icon )

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon Skoot » Dienstag 14. April 2020, 19:18

Im LKW kannst Du ja ohne weiteres die Wände im Laderaum verkleiden und nen ordentlichen Bodenbelag reinmachen. Wenn Du die Möbel dann entnehmbar machst ist das auch für nen peniblen TÜV Ok. Ist sowieso praktisch, einen großen Transporter braucht man oft genug. Ich bin immer wieder froh, daß meine Innenausstattung mit wenigen Handgriffen rausnehmbar ist.
Gruß
Stefan
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 498
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Feuerwehr LT mit H-Kennzeichen als Camper

Beitragvon Daoane » Donnerstag 14. Mai 2020, 13:16

Wenn er schon ein H Kennzeichen hat, dann ist das kein Problem! Bei meinem ist das auch so gelöst. Der Innenausbau ist leicht wieder herausnehmbar und außen ist er weitgehend original. Von der Feuerwehr ist noch das Dachgestell vorhanden und darauf ist ein Solarpanel installiert.
Benutzeravatar
Daoane
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 2. April 2020, 14:04
Wohnort: München
Fahrzeug: LT35, EZ 05/82, 75 PS, ex FFW, Selbstausbau WoMo


Zurück zu LT-Grüße, Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste