Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Speziell für die Benziner unter den LT Fahrern(innen) . Spezielle Themen rund um den benzingetrieben LT also hier!
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Hannes 6Zylinder Benziner » Freitag 6. Juli 2018, 15:01

Hallo ihr lieben,
Ich brauch dringend euren Rat. Mein 2,4l Benziner macht seit gerade eben folgendes:
Anlassen und ohne Gas sofort wieder aus.
Sobald also kein Gas mehr geht er sofort aus. Trotzdem et Betriebstemperatur hat.
Lass ich ihn im Gang (mit lfd. Motor) rollen, gibt es Fehlzündungen und es pufft des öfteren aus dem Auspuff...

Was ist mein Problem??? Aaah

Danke für eure Tips im voraus.

Lg Hannes
Hannes 6Zylinder Benziner
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 13:58
Fahrzeug: LT 28, EZ 05/85, Benziner, Sven Hedin Ausbau

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon peterle » Freitag 6. Juli 2018, 16:16

Hallo Hannes,

Hast du einen Vergaser (MKB =DL) oder 1E. ?
Könnte m. E. an der Gemischaufbereitung liegen. Sollte es ein Vergaser sein, könntest du mal den Lufteinlass abschrauben und schauen, ob möglicherweise der Vergaser überläuft (wenn die Benzinpumpe läuft) und zuviel Benzin in den Motor gelangt und es daher auch zu Fehlzündungen kommt.

Welchen Vergaser hast du verbaut ?
Meine Kenntnisse in dem Bereich sind bescheiden, aber vielleicht bringt dich das auf die richtige Spur.

Grüße Peter
peterle
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 22. Mai 2016, 00:59

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Hannes 6Zylinder Benziner » Sonntag 8. Juli 2018, 19:26

Hey Peter,
vielen Dank für deinen Tipp. Ich bin gestern dazu gekommen mal die Misere anzuschauen. Nach kurzem überprüfen musste ich feststellen, dass ein Bowdenzug gerissen ist. Und zwar jener, der an der "Wippe" vom Gasbowdenzug hängt.
Nun habe ich zunächst (übergangsweise) die Standgasschraube etwas reingedreht, damit er mir nicht ständig ausgeht.

Mein Problem ist nun, dass ich 1. nicht weiß, wie der Bowdenzug heißt, bzw. welche Teilenummer er hat und 2. ich nicht weiß, ob man das allein gewechselt bekommt?!.

Entschuldigt meine laienhafte Beschreibung, ich bin Schrauberanfänger -.-
Hannes 6Zylinder Benziner
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 13:58
Fahrzeug: LT 28, EZ 05/85, Benziner, Sven Hedin Ausbau

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon peterle » Montag 9. Juli 2018, 00:03

Abend Hannes,

Ich denke du hast den 2B& Vergaser. Ich habe den Nachfolger und kenne mich mit dem Vorgänger nicht richtig aus. Bei mir gibt es nur den Gaszug, der an dem Drosselklappenhebel sitzt. Ich wüsste nicht, was da noch für ein Zug ist.

Schau mal auf die Explosionzeichnung hier https://www.volkswagen-classic-parts.de ... e0851.html . Sieht der Vergaser so aus?

Wo ist dort etwas gerissen

Grüße Peter
peterle
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 22. Mai 2016, 00:59

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Hannes 6Zylinder Benziner » Montag 9. Juli 2018, 08:38

Hallo Peter,
ich würde dir ja gern ein Foto zeigen, weiß aber nicht wie ich das hier einfügen kann :/
Hannes 6Zylinder Benziner
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 13:58
Fahrzeug: LT 28, EZ 05/85, Benziner, Sven Hedin Ausbau

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Jabba » Montag 9. Juli 2018, 09:19

Geht über nen externen hoster, wie zb www.abload.de
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 547
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Hannes 6Zylinder Benziner » Montag 9. Juli 2018, 11:28

Bild
Hannes 6Zylinder Benziner
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 13:58
Fahrzeug: LT 28, EZ 05/85, Benziner, Sven Hedin Ausbau

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon peterle » Montag 9. Juli 2018, 12:51

Hallo Hannes,

Bis jetzt habe ich so etwas noch nicht gesehen. Bin davon ausgegangen, dass alle DL LTs eine Startautomatik haben (Dose auf der Drosselklappenwelle auf der anderen Vergaserseite). Mir kommt es so vor als ob da jemand einen manuellen Choke nachgerüstet hat. Kann das sein? Was passiert wenn man vor dem Anlassen - bei kaltem Motor- einmal das Gaspedal durchdrückt? Normalerweise müsste dann die Startautomatik anspringen und der Motor mit erhöhter Leerlaufdrehzahl laufen. Kann sein, dass auf Grund einer defekten Startautomatik der Choke gezogen wurde. Wo endet dieser?

Schau mal ob du am Vergaseroberteil eine Nummer erkennst, sodass man weiß um welchen Vergaser es sich handelt. (ich würde auf 2B6 tippen).

Hast du noch die Bedienungsanleitung? Da müsste auch ein Abschnitt über den Startvorgang mit Startautomatik (oder eventuell manuellem Choke zu finden sein)

Hilfreich sind die Reperaturleitfäden, die man unter https://erwin.volkswagen.de/erwin/showO ... sistant.do direkt bei VW herunterladen kann. (7 Euro für eine Stunde, diese reicht locker um alles notwendige herunterzuladen).

Hoffe dir ein bisschen weitergeholfen zu haben

Gruß

Peter
peterle
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 22. Mai 2016, 00:59

Re: Hilfe! Motor hält kein standgas und geht aus.

Beitragvon Hannes 6Zylinder Benziner » Montag 9. Juli 2018, 15:55

Danke, Peter!!!

Ich habe mal geschaut wo es am Ende landet. Das ist ein Geschwindigkeitsregler... heißt das, dass jemand in meinen 33jährigen Popov ein Tempomat eingebaut hat???
Hannes 6Zylinder Benziner
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 13:58
Fahrzeug: LT 28, EZ 05/85, Benziner, Sven Hedin Ausbau


Zurück zu LT-Benzinerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast