Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon Katzmeister » Dienstag 14. April 2020, 11:04

IMG_20200404_172826.jpg
IMG_20200404_172826.jpg (75.75 KiB) 1795-mal betrachtet
Hej liebe LT-Freunde!

Da der andere Thread wohl tot ist nun noch einmal hier:

Ich habe DOCH schleichenden Kühlwassermangel, und zwar bedingt durch ein Leck im Kühlwasserschlauch vom Ausgleichsbehälter nach vorn Richtung Kühler. Wo genau der Schlauch hinführt konnte ich nicht sehen da sich darüber Teile der Kühlerverkleidung befinden, aber es ist einer der dicken Schläuche. Ich habe Fotos vom Schlauch gemacht, der Defekt liegt (wie fast immer) an einem Riss am Flansch (der untere, dickere Schlauch auf den Fotos). Dies würde auch den Bericht der ersten Werkstatt erklären, da sich der Schlauch nur bei höheren Drehzahlen abrupt dehnt und so eventuell auch alles Kühlwasser in sehr kurzer Zeit austreten kann. Meine Frage nun: wie kann ich diesen Defekt reparieren, lohnt sich hier eine Rohrschellenkonstruktion? Und wenn nicht, wie kann ich den Schlauch abmontieren um ihn zu ersetzen?
Und wie sieht der Schlauch im Ganzen aus? Ich habe von meinem alten Motor noch einen Schlauch mit entsprechendem Durchmesser übrig, allerdings weiß ich nicht ob es derselbe ist oder ähnliche Schläuche noch an anderen Stellen sitzen. Sollte es nicht derselbe sein (das Foto vom Schlauch ist im Anhang) und ich den Schlauch nicht "schienen" kann, hat jemensch von euch noch ein entsprechendes Exemplar auf Lager?
Bitte entschuldigt meinen etwas verschachtelten Syntax.
Dankbar für jede Hilfe!
Beste Grüße und gesunde Fahrt!

Katze
Dateianhänge
IMG_20200412_165923.jpg
Der Schlauch vom alten Motor
IMG_20200412_165923.jpg (114.16 KiB) 1795-mal betrachtet
IMG_20200404_172822.jpg
Der untere Schlauch, rechte Unterseite des Ausgleichsbehälters, hat das Leck
IMG_20200404_172822.jpg (67.32 KiB) 1795-mal betrachtet
Katzmeister
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 21:54

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon tiemo » Dienstag 14. April 2020, 11:35

Hallo Katzmeister,

Der gezeigte Ersatzschlauch ist von der Fahrerseite vom Ausgleichsbehälter zum Thermostatgehäuse, passt also nicht.

Mir ist nun nicht ganz klar, was kaputt ist bei deinem LT: Der Schlauch oder der Stutzen am Wasserbehälter?

Beides ist schwer erhältlich, sodass eine Reparatur bestimmt sinnvoll ist, zumindest, bis brauchbarer Ersatz gefunden ist.

Kleine Risse in Gummischläuchen habe ich bisher mit Erfolg mit Hilfe von Sekundenkleber repariert, dazu muss der Schlauch raus, gesäubert und getrocknet werden und dann die Fehlstelle so weit aufgezogen werden, dass der Kleber eindringen und sich verteilen kann, danach zum Aushärten einfach spannungsfrei hinlegen. Wenn der Riss ganz am Ende ist, kann man auch versuchen, den Schlauch zu kürzen. Vorher prüfen, ob die verringerte Länge nicht zu großen Spannungen führen wird.

Wenn der Flansch am Ausgleichbehälter aus PP/PE Compound beschädigt ist, kann man versuchen, auch ihn zu reparieren. Erfolgreiche Reparaturen habe ich schon gesehen mit Epoxy-Kleber oder Verschweißen mit PP-Material oder Dirko Dichtmasse. Beim Kleben möglichst einen Formschluss erreichen, indem das Material innerhalb und außerhalb des Behälters wie ein Niet flächig um die Fehlstelle angebracht wird. Innen und Außenteil sollen aus einem Stück bestehen. Wenn notig, die Fehlstelle dazu entsprechend etwas erweitern.

Gruß,
TIemo
tiemo
 
Beiträge: 4580
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon sven hedin münchen » Donnerstag 16. April 2020, 14:57

Hallo,

falls es der Ausgleichsbehälter ist würde ich mal da anfragen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-223-3338

Habe ich gerade gefunden. Bei einem Schlauch mit Riss habe ich bei mir einfach den Schlauch an dieser Stelle durchgeschnitten und ein Stück Alurohr eingesetzt und mit zwei Schlauchschellen gesichert. Hält super.


Grüße Christian
Christian aus Hohenbrunn
Benutzeravatar
sven hedin münchen
 
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 25. August 2005, 17:13
Wohnort: Hohenbrunn
Fahrzeug: Einer der letzten org. Sven Hedin Bj. 7/88, 102 PS

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon Katzmeister » Samstag 18. April 2020, 18:52

Hej Tiemo, hallo Christian, danke für die schnellen Antworten!

Ja da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt, kaputt ist auf jeden Fall der Schlauch, und zwar ganz am Ende, da wo er auf dem Stutzen am Wasserbehälter sitzt (oder kurz davor).
Zum Vorschlag mit Sekundenkleber, hui, hält das wirklich gut? Macht mir ein wenig Angst, ich kenne den Effekt auf Gummi immer eher so dass der Kleber dem Gummi die Weichmacher entzieht und es dann erst recht brüchig wird...naja. Eventuell ist kürzen eine Option, leider kann ich das akut nicht prüfen da ich noch nicht wieder am selben Ort bin wie mein lieber LT. Meint ihr es ließe sich, sollte der Schlauch sonst zu kurz geraten, auch eine Kombi aus Kürzen und Verlängern mit Rohr, Schellen und dem anderen Schlauch basteln? Der Durchmesser sollte ja derselbe sein oder nicht?
Und für den Fall dass ich ihn doch ganz ausbauen muss, wie komme ich denn ans andere Ende des Schlauches am besten dran?
Tausend Dank für eure Hilfe, ich hoffe das bald wieder flott zu haben!
Liebe Grüße und bleibt fit,

katze
Katzmeister
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 21:54

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon tiemo » Samstag 18. April 2020, 21:56

Hallo Katzmeister!

Am Schlauchende, wo der Schlauch stark elastisch beansprucht wird, hält das natürlich nicht! Da hilft nur, ihn etwas zu kürzen.
Ja, wenn er dann zu knapp ist, kann man ihn an einer sinnvollen Stelle nochmals teilen und ein Stück Metallrohr dazwischenstecken.
Sekundenkleber habe ich schon mehrfach erfolgreich eingesetzt, wenn an Knickstellen mitten im Schlauch kleine Löcher auftraten, weil der Gummi sich von der Gewebeschicht löste. Da hält das dann auch.
Wenn ich das richtig sehe, ist das der Schlauch bei dir, der vorne zum Heizungswärmetauscher führt (bzw. von der Strömungsrichtung her, von diesem kommt), auf dem Weg dorthin wird er dann irgendwo dünner.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4580
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon _LT_35_ » Dienstag 21. April 2020, 23:11

Würde versuchen den Schlauch zu vulkanisieren, mithilfe vom Fahrrad Schlauch Reparatur set!
Sekundenkleber ist meiner Meinung nach das falsche, da sekundenklebstoff sehr spröde ist und bei geringer Belastung bzw. Bei thermischen Unterschieden wieder bricht.
_LT_35_
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:07
Fahrzeug: LT 35

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon Katzmeister » Mittwoch 20. Mai 2020, 20:21

Hallo!
Ich bin nun endlich wieder da wo mein LT auch ist und habe den Schlauch gekürzt, scheinbar erfolgreich. Zum Glück war er noch lang genug und trotzdem noch so wenig verjüngt dass er über den Flansch gepasst hat. Top!
Auch wenn mich gewundert hat dass dort kein tatsächliches Loch sichtbar war, nur an der Übergangsstelle vom Schlauch zum Schlauchende (Tülle?) war das oberste Gummi leicht abgelöst. Vermutlich lag aber hier das Problem.
Tausend Dank Euch für die guten Ratschläge!

Nun ist mir beim Schläuche nach zusätzlichen Lecks abtasten allerdings aufgefallen dass der Schlauch welcher vom Motorblock kommt (Fahrerseite, DW-Motor, letzter Wasserschlauch in Heckrichtung) leicht klappert. Könnte das Metall sein, Späne oder sowas? Hat mir leicht Sorgen gemacht das grade zu hören. Im Foto habe ich versucht die Stelle möglichst erkenntlich zu machen.
Habt ihr dazu irgendwelche Erfahrungen und/oder Ratschläge? Es beeinflusst die Leistung gar nicht und ohne die Schläuche abzutasten wäre ich nie darauf gestoßen.
Danke schon jetzt, ganz liebe Grüße und bleibt gesund!

Katze
Dateianhänge
IMG_20200520_191521.jpg
IMG_20200520_191521.jpg (292.78 KiB) 347-mal betrachtet
IMG_20200520_191508.jpg
IMG_20200520_191508.jpg (291.12 KiB) 347-mal betrachtet
Katzmeister
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 21:54

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon sven hedin münchen » Mittwoch 20. Mai 2020, 20:31

Hallo,

den Schlauch hat ja schon mal jemand mit einem Stück Metallrohr "repariert" (Siehe zweites Bild weiter links). Das Stück Metall wird halt oben gegen die Metallschelle oder sonst wo dagegenklopfen.

Grüße Christian
Christian aus Hohenbrunn
Benutzeravatar
sven hedin münchen
 
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 25. August 2005, 17:13
Wohnort: Hohenbrunn
Fahrzeug: Einer der letzten org. Sven Hedin Bj. 7/88, 102 PS

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon Katzmeister » Freitag 22. Mai 2020, 17:26

Hej Christian, hej alle,

Danke für die schnelle Antwort, aber nein, die Schelle ist es nicht und das Stück Rohr ist es auch nicht, es klingt vielmehr so als würden sich im Innern des Schlauches Metallteile oder -späne bewegen wenn ich den Schlauch in abgekühltem Zustand zusammendrücke und wieder los lasse, so als würde das Wasser darin die Teile in Bewegung setzen, wie Sand in der Brandung (bitte entschuldigt die Metapher).
Habt ihr dazu irgendwelche Ideen? Ist sowas überhaupt möglich? Ich habe zum Beispiel Angst davor dass es sich um abgeschliffene Teile der Zylinderschäfte handeln könnte die durch den Motorraum gespült wurden, dies würde ja darauf hinweisen dass mein Motor bald mal den Geist aufgibt und in die Luft fliegt oder sowas. Vielleicht aber auch eine unnötige Angst, er scheint auf jeden Fall rund und ruhig zu laufen, aber über 50 km/h habe ich mich ihn bisher nicht zu treten getraut seit der Schlauch letztens gerissen ist.
Ich bin gespannt auf eure Hinweise!
Mit liebsten Grüßen,
bleibt gesund!

Katze
Katzmeister
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 21:54

Re: Kühlwasserleck - Schlauch reparieren oder tauschen?

Beitragvon LT35E » Samstag 23. Mai 2020, 15:59

Auch ich halte die Idee, Schläuche abzuschrauben und nachzusehen, für völlig abwegig.
LT35E
 
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste