Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Beitragvon Burle » Donnerstag 8. Februar 2018, 22:16

Hallo Leute,

Unser Burle ist im Bereich unter den Fußmatten großflächig durchgerostet, bestimmt 30x30 cm müssen herausgetrennt und ersetzt werden.

Ist das Blech in dem Bereich nur einlagig und kann
ohne Probleme entfernt werden, und durch Blech ersetzt werden? Wie viel mm Stärke empfiehlt sich dort? Ich habe die Möglichkeit auf der Arbeit etwas passendes auszulasern. Oder gibt es für den Bereich vorgefertigte Reparaturbleche?

Ansonsten sind wir immer noch auf der Suche nach jemandem der uns gegen Bezahlung und wenn nötig Unterkunft im schönen Fachwerkhaus in hameln bei Hannover entweder mit den Blecharbeiten oder auch
dem Einstellen der Schaltung hilft.

Viele Grüße aus der Rattenstadt
Yannek
Burle
 
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:46
Fahrzeug: '79 Lt 28 mit traumhaftem Selbstausbau

Re: Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Beitragvon tiemo » Freitag 9. Februar 2018, 02:59

Hallo Yannek!

Burle hat geschrieben:Ist das Blech in dem Bereich nur einlagig und kann
ohne Probleme entfernt werden, und durch Blech ersetzt werden? Wie viel mm Stärke empfiehlt sich dort? Ich habe die Möglichkeit auf der Arbeit etwas passendes auszulasern. Oder gibt es für den Bereich vorgefertigte Reparaturbleche?


So weit ich weiß, gibt es keine Reparaturbleche. Bleche aus "Schlachtern" sind meist auch angegammelt, insbesondere im Bereich, wo sie auf den Querverstärkungen unterhalb des Bodenblechs aufliegen bzw. verschweißt sind.
Das Blech in dem Bereich ist zwar nur einlagig, aber erhält durch Einsickungen erhöhte Stabilität. Man kann einfaches Blech dort einsetzen, sollte dies aber dann entsprechend stärker wählen, um den Effekt der fehlenden Sicken wieder auszugleichen. Ich würde dort glattes Blech mit 2mm Stärke einsetzen, entsprechend größer schneiden (Lasern ist hier nicht nötig, die gute alte Flex tut es völlig korrekt...) und überlappend mit Lochpunktverschweißung befestigen und anschließend gut versiegeln. Das sollte dann absolut trittfest sein.

Burle hat geschrieben:Ansonsten sind wir immer noch auf der Suche nach jemandem der uns gegen Bezahlung und wenn nötig Unterkunft im schönen Fachwerkhaus in hameln bei Hannover entweder mit den Blecharbeiten oder auch
dem Einstellen der Schaltung hilft.


Das liegt nach wie vor einfach zu weit ab von mir, sonst würde ich da gerne helfen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4257
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Beitragvon Burle » Freitag 9. Februar 2018, 22:09

Hi,
Danke für die Antwort Tiemo.
Das hört sich doch schonmal gut an, dann
wissen wir schonmal welche Stärke wir brauchen.
Ein Forenmitglied sagte, die Schaltung sei nicht TÜV relevant, stimmt das? Das Problem ist, dass wir den Knauf auch beim Hochschalten immer reindrücken müssen, als wenn man in den Rückwärtsgang schalten möchte...

Ansonsten müssten wir den TÜV Segen vllt schon bekommen wenn wir die Stellen im Fußraum erneuert haben..

Gruß
Yannek
Burle
 
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:46
Fahrzeug: '79 Lt 28 mit traumhaftem Selbstausbau

Re: Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Beitragvon Jabba » Freitag 9. Februar 2018, 23:45

Hier gibts ne Anleitung zum Schaltgestänge einstellen.

http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... tgestaenge
Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 607
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: Bodenblech durchgerostet - Mithilfe gesucht

Beitragvon yamato » Dienstag 27. Februar 2018, 17:27

Hallo Yannek.

Ich komme aus Hannover und kann dir beim einschweißen helfen. Bei bedarf einfach bei mir melden.

MfG

Jan
yamato
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 22:03
Fahrzeug: VW LT 28 Sven Hedin


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron