Brummen an der Vorderachse

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Brummen an der Vorderachse

Beitragvon irenaeus2d » Samstag 18. Juli 2020, 21:45

Liebe LT Freunde, seit letztem Frankreich Urlaub merke ich zunehmende Brummgeräusche von der Vorderachse, bei ca. 80, 90 km/h. Mein
LT 28 D ist Bj. 86, 200000 km. Ich vermute die vorderen Stossdämpfer, nachdem diese bei dem Frankreich Urlaub ziemlich strapaziert wurden.
Meine Fragen: Kennt jemand die Teile Nummern? Aus den bisherigen Recherchen müsste es die Nr. 281413031 B sein? Ferner, kann ich die Stossdämpfer ohne Hebebühne, auch wechseln?
irenaeus2d
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 21:57

Stoßdämpfer an LT28

Beitragvon LT35E » Samstag 25. Juli 2020, 09:00

http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.ph ... ebensdauer
enthält Basis-Know-How und unten weitere Links.

Bewährt sind Stoßdämpfer Monroe Van Magnum, V2024 für VA und V2050 für HA (prüfen). Wechsel an beiden Achsen und vorheriges Einsprühen mit Rostlöser sind sinnvoll.

Die V2024 kommen mit Gummis und oberen Muttern, die man daher beim Ausbau abschneiden kann.
Beim Einbau ist die Höhe des unteren Querlenkers so einzustellen, dass dortige Gewindebohrungen so schräg sind wie die Bohrungen im Stoßdämpfer-"Querträger".
LT35E
 
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 21:29
Fahrzeug: Karmann auf LT35E mit ACL

Re: Brummen an der Vorderachse

Beitragvon urmelhorst » Sonntag 2. August 2020, 08:23

Hallo,
Wechsel der vorderen Stoßdämpfer ist problemlos möglich ohne Bühne, dauert maximal 30 Minuten für beide, habe meine auch erst vor kurzem gewechselt, Monroe sind top alles dabei was es neu braucht.
Gruß
urmelhorst
 
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 19:08
Fahrzeug: LT 28 Syro Ausbau

Re: Brummen an der Vorderachse

Beitragvon tiemo » Sonntag 2. August 2020, 13:56

Hallo Ireneaus,

bei Brummen an der Vorderachse denke ich eher an ein defektes Radlager (ist dann kurvenabhängig) oder einen defekten Reifen mit Höhenschlägen oder Unwucht durch Matsch in der Felge. Brummen in dem Geschwindigkeitsbereich könnte auch noch von einem defekten Gelenk oder Mittellager an der Kardanwelle kommen, das ist dann aber eher mittig.

Prüfung Radlager: Rad hochbocken, Reifen oben und unten packen und versuchen, ihn zu kippen. Ist da viel Spiel, ist das Radlager verschlissen. Außerdem deutet manchmal auch eine gewisse Schwergängigkeit oder Hakeln beim Drehen mit der Hand auf den Defekt hin (zum Vergleich auch andere Seite prüfen). Ist das der Fall, umgehend handeln! Oft blockiert ein defektes Lager plötzlich und zerstört dabei den Lagersitz auf dem Achsschenkel, dann wirds teuer und die Suche nach einem neuen Achsschenkel geht los.

Unwucht und defekter Reifen: Sichtprüfung, Abtasten bei hochgebocktem Rad, Rad leicht gegen einen Gegenstand (Holzlatte) laufen lassen und prüfen, ob es über den Umfang gleichmäßig dagegen läuft.
Zum Test kann man auch mal die Hinterräder nach vorne schrauben und so fahren, denn Unwucht an der starren Hinterachse wirkt sich weitaus weniger aus.

Matsch in der Felge: Sichtprüfung / Reinigung der Felgeninnenseiten.

Prüfung Kardanwelle: Fahrzeug hinten sicher (!) mittig aufbocken, 5. Gang rein und bis zur Geschwindigkeit beschleunigen (Räder in der Luft!), wo das Problem auftritt. Manchmal ist es allerdings nur sporadisch und so nicht feststellbar, dann muss man die Kardanwelle mal rausnehmen und auf leichtes Verkippen der Kardangelenke sowie auf die Führung des Mittellagers (nur langer Radstand) prüfen.
Die Kardanwelle sollte dann auch zeitnah revidiert werden, weil Folgeschäden den Reparaturaufwand deutlich erhöhen (beschädigte Gabeln) oder die Welle spektakulär auseinanderfällt.

Dass Brummen von Stoßdämpfern kommt, halte ich für ausgeschlossen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4771
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste