LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Mittwoch 26. Juni 2019, 22:04

Hallo LT Freunde,

Bei meinem mein LT BJ. 81 geht seit heute kein Licht mehr. Batterien laufen, er startet, die Sicherungen sind schmal aber nicht gerissen/geschmolzen. Wie geh ich jetzt am logischsten vor um die Fehlerquelle zu finden?

Bitte fresst mich nicht wenn die Infos nicht reichen. Ich leg gern nach.
Ich freu mich dennoch über jeden der ne Idee hat.

Liebe Grüße
Robert
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Freitag 28. Juni 2019, 18:04

Nachtrag: Wenn ich bei ausgeschaltetem Motor und gezogenem Schlüssel den Lichthupenschalter hoch/ran ziehe bekommt das Radio Strom. Ist das normal? Könnte hier der Fehler liegen?
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Freitag 28. Juni 2019, 18:09

Mit Licht meinte ich garkein Licht, weder Standlicht noch Abblendlicht, Lichthupe oder Fernlicht.
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon tiemo » Freitag 28. Juni 2019, 20:41

Hallo Robert,

Wenn da garnix mehr geht, ist es schon seltsam. Die Beleuchtungsteile hängen an ganz unterschiedlichen Stromquellen:
Standlicht benutzt Klemme 30 (Dauerplus),
Scheinwerfer benutzen Klemme X (Zündungsplus, aber beim Anlassen abgeschaltet).
Das kommt auch von verschiedenen Orten, Kl. 30 kommt von der ZE (Zentralelektrik), Kl. X vom ZAS (Zündanlasschalter).
ZE muss aber Spannung führen, sonst würde das Auto ja nicht fahren...

Am Lichtschalter wird es nicht liegen, Lichthupe müsste dann noch gehen.
Am bei dir wahrscheinlich verbauten Abblendrelais wird es nicht liegen, sonst müsste Standlicht noch gehen.
Gehen denn Sachen wie Gebläse, Scheibenwischer etc?

EDIT:

Hier noch mal zur Verdeutlichung der Stromlaufplan für den LT mit Abblendrelais:

Bild

Im Relais ist die Ursache zu erkennen, warum bei Betätigung der Lichthupe bei abgeschaltetem LT das Radio, Scheibenwischer, Gebläse und weitere Dinge angehen die über Klemme X versorgt werden:
Das Relais zieht an und der Lichthupenkontakt gibt Klemme 30 (Dauerplus) auf den Fernlichtkreis.
Wenn nun das Relais zufällig in der Stellung "Fernlicht" steht, fließt der Strom rückwärts vom Fernlichtkreis auf Klemme X, wo die ganzen Sachen angeschlossen sind.
Da das Relais hierbei auch zwischen Fern- und Abblendlicht umschaltet, funktioniert das aber nur bei jedem 2. Mal. Und ja, dieses Verhalten ist normal und hat nichts mit deinem Fehlerbild zu tun.

Warum bei dir aber die gesamte Beleuchtung nicht funktioniert, bleibt unklar. Bei der Masse Dinge, die nicht gehen (Abblendlicht, Fernlicht, Standlicht, Kennzeichenleuchte) müssten schon mindestens 3 Stecker abgefallen sein oder 7 Sicherungen durch sein.
Bitte prüfe mal die Glühlampen der Rücklichter (2-Fadenlampen), ob da die Rücklichtfäden durchgebrannt sind. Vielleicht hattest du eine Überspannung, die die Lampen gekillt hat (Fehler im LIMA-Stromkreis wie zB. defektes oder loses Batterie-Massekabel unter der Fahrt, defekter Regler o.ä.).

Gruß,
Tiemo
Zuletzt geändert von tiemo am Freitag 28. Juni 2019, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Barney-Nord » Freitag 28. Juni 2019, 23:45

Moin Zusammen

Vielleicht ein Massefehler ?

Gruß Barney
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon tiemo » Samstag 29. Juni 2019, 00:21

Hallo auch hier nocheinmal!

Barney-Nord hat geschrieben:Vielleicht ein Massefehler ?


Anhand des jetzt noch nachträglich eingefügten Schaltplans sieht man: Es müssten 5 verschiedene Masseanschlüsse (nämlich die der ganzen Leuchten) gleichzeitig defekt werden, bis der ganze LT dunkel ist - also ziemlich unwahrscheinlich...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Barney-Nord » Samstag 29. Juni 2019, 15:40

Moin Tiemo

Drum schrieb ich auch bewusst "vielleicht" .... Aber manchmal gibt es ja die merkwürdigsten Dinge

Wir haben unsere Beiträge recht parallel getippt und wo ich meinen gesendet hatte, habe ich deinen Beitrag mit dem Bild noch gar nicht gesehen.

Bin nun auch gespannt, wie das ausgeht, bzw. was der Fehler ist/war.

Gruß Barney
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Dienstag 2. Juli 2019, 12:28

Hallo Tiemo und Barney,

vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort Tiemo! Ich werde heute Abend mal testen ob das Gebläse funktioniert. Die Scheibenwischer funktionieren bei gedrehter Zündung, da bin ich mir sicher. Ob diese Strom bekommen wenn ich den Lichthupenschalter betätige müsste ich nochmal testen. Die Glühlampen der Rücklichter werde ich auch mal überprüfen. Tiemo du schreibst in deiner 1. Antwort im letzten Satz "defekter Regler". Welchen Regler müsste ich da konkret überprüfen?
Soll ich mal ein Foto von der Zentralelektrik schießen und hier Posten?
Nochmals Vielen Dank euch beiden für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Robert
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon tiemo » Dienstag 2. Juli 2019, 13:22

Hallo Robert!

Robben hat geschrieben:Ich werde heute Abend mal testen ob das Gebläse funktioniert. Die Scheibenwischer funktionieren bei gedrehter Zündung, da bin ich mir sicher.


Wenn der Scheibenwischer geht, müsste das Gebläse auch gehen. Spielt hier keine Rolle für dein Problem mit dem Licht, brauchst du nicht testen.

Robben hat geschrieben:Ob diese Strom bekommen wenn ich den Lichthupenschalter betätige müsste ich nochmal testen.


Das ist ja normales Verhalten, spielt daher jetzt auch keine Rolle, musst du auch nicht testen.

Robben hat geschrieben:Die Glühlampen der Rücklichter werde ich auch mal überprüfen. Tiemo du schreibst in deiner 1. Antwort im letzten Satz "defekter Regler". Welchen Regler müsste ich da konkret überprüfen?


Fange mit den Glühlampen an. Das sind auch nur zwei Schrauben am Rücklicht (außen die Farbscheibe abnehmen, gute Gelegenheit, das Moos unter dem Rand zu entfernen...). Gemeint war der Regler der LIMA (Lichtmaschine). Der stabilisiert die Spannung normalerweise auf ca. 14V, dafür ist die Elektrik auch ausgelegt. Wenn die Batterie Wackelkontakt hat (lose Polklemmen, defektes Masseband, Batterie nicht befestigt etc.) oder der Regler einen Defekt hat, dann kommt er aus dem Tritt und kann kurze Spannungspitzen von mehreren -zig Volt erzeugen, dann sterben alle gerade eingeschalteten Lampen. Überprüfe mal die Spannung der Batterie bei laufendem Motor, nachdem schon mal Gas gegeben wurde und die Ladekontrollleuchte aus ist. Diese sollte nicht mehr als 14.xV haben (in der Praxis eher 13.5V), auch wenn man die Drehzahl durch Gasgeben kräftig erhöht. Geht sie dabei zB. auf 18V oder mehr, ist der Regler in der LIMA defekt.

Robben hat geschrieben:Soll ich mal ein Foto von der Zentralelektrik schießen und hier Posten?


Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf so einem Foto was zu erkennen sein könnte. Es kann schon sein, dass die ZE (Zentralelektrik) defekt ist, das ist aber normalerweise von außen nicht sichtbar. Manchmal erkennt man nach dem Abziehen der Vielfachstecker auf der Rückseite (Vorsicht! Vor Arbeiten an der ZE immer die Batteriemasse abklemmen!) Schmorstellen um die Kontaktstifte. Auf der Grafik siehst du, dass für die Beleuchtung aber auch mehrere Stecker zuständig sind, da müsstest du fast alle mal abziehen: A (weiß) und C (klar) für vorne links/rechts, F (gelb) für hinten. Der Schalter ist dann noch an D (blau), weitere Verteilung findet noch an E (schwarz) statt. Das sind eigentlich schon alle Stecker...
Hier noch mal ein Bildchen davon (Bei dir steckt auf "J" das Abblendrelais, in der Grafik steht da "leer", auch fehlt evt. das ein oder andere Teil in der oberen Reihe, nicht dran stören!):

Bild

Nach den ganzen Überlegungen vermute ich inzwischen, dass in deiner ZE einige Leiterbahnen durch sind und sie deswegen mindestens reparaturbedürftig, wenn nicht gar Schrott ist. Wenn sich also herausstellen sollte, dass die Glühlampen in Ordnung sind, sollte man gezielt in der ZE nach dem Fehler suchen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4523
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:51

Hallo Tiemo,

Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag, echt Wahnsinn! Ich habe wie von dir vorgeschlagen die hinteren Glühbirnen alle überprüft. Keine ist durchgeschmort.
Auch habe ich die Drehzahl des Motors hochgedreht und konnte an meinen Batterie-Spannungsanzeigen keinen ungewöhnlichen Spannungsanstieg- oder spitzen erkennen.
Soweit so unklar. An die Zentralelektrik habe ich mich nicht rangetraut. Ich muss auch zugeben das mir hierfür leider das Grundwissen fehlt. Ich werde wohl mal eine Werkstatt aufsuchen und euch dann berichten wo der Fehler lag. Dennoch finde ich es wirklich super wie mir hier bereits geholfen wurde!!

Liebe Grüße
Robert
Dateianhänge
IMG_0134.JPG
IMG_0134.JPG (411.96 KiB) 1674-mal betrachtet
IMG_0133.JPG
IMG_0133.JPG (424.02 KiB) 1674-mal betrachtet
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo

Re: LT 28 BJ. 81 Licht funktioniert nicht mehr

Beitragvon Robben » Montag 12. August 2019, 13:44

Hallo,

hier mal ein update: Das Problem ist leider noch nicht behoben. Ich habe aber immerhin eine Werkstatt gefunden die sich dem Problem angenommen hat und versucht es zu beheben. Die Schwierigkeit ist das nicht klar ist wie im Original die Kabel verlegt waren. Hiermit meine Frage an euch: Hat einer einen Stromlaufplan für den LT (CP) zur Zentralelektrik und würde ihn mir zur Verfügung stellen? Das wäre sehr hilfreich für die Schrauber.

Liebe Grüße
Robert
Robben
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:56
Fahrzeug: LT 28, Oldtimer 2,4L Diesel, BJ 1981, WoMo


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste