Sicherheitsgurte

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Sicherheitsgurte

Beitragvon Jürgen Pakusch » Dienstag 8. Januar 2019, 20:16

Hallo liebe "Leidensgenossen" und Freunde des wahren Reisens.
Ich fahre seit 34 Jahren einen LT 28 Sven Hedin.

Meine Frage lautet und wenn ja wie:

Hat jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben, ob man die Sicherheitsgurte dieses Wagens,
ausstauschen kann gegen Gurte mit Gurtstraffer??
Vielen Dank
Jürgen Pakusch
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 14:53
Fahrzeug: lt28, 05/81 75PS Sven Hedin

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Skoot » Mittwoch 9. Januar 2019, 09:19

Hallo,
geht nicht. Du bräuchtest ja irgendeine Sensorik, um den Gurtstraffer anzusteuern.
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Jürgen Pakusch » Freitag 11. Januar 2019, 18:20

Hallo
Sensorik, gemeint ist wohl die elekr. Verbindung zum Airbag.
Es gibt aber auch Gurte mit mech. Auslösung.
Jürgen Pakusch
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 14:53
Fahrzeug: lt28, 05/81 75PS Sven Hedin

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Skoot » Freitag 11. Januar 2019, 20:06

Jürgen Pakusch hat geschrieben:Hallo
Sensorik, gemeint ist wohl die elekr. Verbindung zum Airbag.
Es gibt aber auch Gurte mit mech. Auslösung.


Da ist im Normalfall so ein pyrotechnischer Auslöser drin. Frage ist nur, wie Du dem Ding mitteilen willst, daß er Deinen Gurt strammziehen soll oder wie stellst Du Dir das vor?
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Micha-Schrauber » Freitag 11. Januar 2019, 21:37

Audi hat mal ein Gurtstraffersystem entwickelt, dass " Procon-ten " heisst, das rein mechanisch arbeitet. Hab das im Quatro, sind Seile die um den, allerdings Frontmotor verlaufen und an den Gurtrollen die speziel dafür konstruiert sind, enden, und bei einem Frontalaufprall, bei dem sich ja dann auch die Längsholme verformen und der Motor sich verschiebt, spannen, und eine mechanische Gutspannung auslösen. Vielleicht könnte man das Seilsystem an den vorderen Deformationselementen befestigen, und es würde dann auch auslösen. Ob man allerdings die Einstellung hinbekommt, ab wann es auslösen soll und weitere Parameter wird sicher schwierig sein. Ich weiss nur, dass dieses System, dass ich auch im gleichen Modell als Cabrio hatte, das dann gestohlen wurde u. von Craskids an den Baum gefahren wurde bei einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei, hervorragend funktioniert hat und obwohl keiner der Jugendlichen einen Gurt angelegt hatte, waren die Gurte im Ruhezustand so stramm gespannt, dass sie nicht abzurollen gingen, sondern ich musste den oberen Befestigungspunkt abschrauben.Die Gurtrollen sind dann in der Regel nach einmaligem Auslösen unbrauchbar, und ich weiss nicht, ob es sowas überhaupt noch zu bestellen gibt. Auch sicher nicht ganz billig.
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 854
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Skoot » Dienstag 15. Januar 2019, 12:09

Das System kam mir auch gleich in den Sinn. Das ist aber auf jeden Fall nicht nachrüstbar und hat sich ja am Markt auch nicht wirklich durchgesetzt. Wird seine Gründe haben. Vermutlich zu teuer und funktioniert nur, wenn der Aufprall aus der richtigen Richtung kommt. Bei Überschlag zB nicht. Aktuelle System spannen schon elektrisch vor, wenn das ESP anfängt zu arbeiten. Bei meinem Touran zieht sich der Gurt schon etwas fester, wenn das Auto auf Schneeglätte etwas in Drift gerät. Alternative für Oldtimer sehe ich da nur in statischen Hosenträgergurten. Die sind aber im Alltagsbetrieb ziemlich unkomfortabel, da man wirklich wie auf dem Sitz angenagelt sitzt. Das ist eher was für den Motorsport bereich.

Micha-Schrauber hat geschrieben:Audi hat mal ein Gurtstraffersystem entwickelt, dass " Procon-ten " heisst, das rein mechanisch arbeitet. Hab das im Quatro, sind Seile die um den, allerdings Frontmotor verlaufen und an den Gurtrollen die speziel dafür konstruiert sind, enden, und bei einem Frontalaufprall, bei dem sich ja dann auch die Längsholme verformen und der Motor sich verschiebt, spannen, und eine mechanische Gutspannung auslösen. Vielleicht könnte man das Seilsystem an den vorderen Deformationselementen befestigen, und es würde dann auch auslösen. Ob man allerdings die Einstellung hinbekommt, ab wann es auslösen soll und weitere Parameter wird sicher schwierig sein. Ich weiss nur, dass dieses System, dass ich auch im gleichen Modell als Cabrio hatte, das dann gestohlen wurde u. von Craskids an den Baum gefahren wurde bei einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei, hervorragend funktioniert hat und obwohl keiner der Jugendlichen einen Gurt angelegt hatte, waren die Gurte im Ruhezustand so stramm gespannt, dass sie nicht abzurollen gingen, sondern ich musste den oberen Befestigungspunkt abschrauben.Die Gurtrollen sind dann in der Regel nach einmaligem Auslösen unbrauchbar, und ich weiss nicht, ob es sowas überhaupt noch zu bestellen gibt. Auch sicher nicht ganz billig.
Remember the times when sex was safe and fuel was cheap
Benutzeravatar
Skoot
 
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 21:59
Fahrzeug: LT 28 kurz und flach TD ehemalige Feuerwehr

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Tomturbo1958 » Donnerstag 17. Januar 2019, 23:51

Servus!
Meines Wissens wird die Pyrotechnische Ladung vom selben Steuergerät gezündet, welches die Airbags zündet. Es gab früher auch autonome Gurtstraffersysteme. Angenommen es würde gelingen, ein System selbst einzubauen, wer würde das genehmigen? In Serienfahrzeugen werden zahlreiche Crashtests unternommen. In den Entwicklungsabteilungen beschäftigen sich einige Techniker mit speziellem Hintergrund mit diesem Thema!?
Angenommen Du hast einen unverschuldeten Unfall mit Verletzungen und Smerzensgeldanspruch. Du müsstest nachweisen, daß Du mit den originalen Gurten die selben Verletzungen oder schwerere gehabt hättest!?
Bist Du Dir sicher, daß das System wirklich auslöst, bzw es zu keinen Fehlauslösungen kommt?
Ich verwende Isringhausen Luftsitze, da wird der Schultergurt über die Lehne geführt und liegt viel enger an, als die originalen Gurte. Voraussetzung ist eine Verstärkung der Montagepunkte der Sitze, weil alle Kräfte über den Sitz in die Bodenplatte abgeleitet werden. Diese Sitze haben bei den Prüfern Anklang gefunden. Zur Sicherheit habe ich die alten Sitze auch noch aufgehoben.
Die größte Gefahr bei einem Frontalunfall ist das Geschirr und Sonstiges was da so von hinten geflogen kommt! Ein 50 Gramm schwerer Gegenstand ist da ein tödliches Geschoss!
Ich würde nicht über die Gurte nachdenken!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Sicherheitsgurte

Beitragvon Jürgen Pakusch » Mittwoch 23. Januar 2019, 18:01

Danke an Alle für die Hinweise.
Gruß Jürgen
Jürgen Pakusch
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 1. August 2017, 14:53
Fahrzeug: lt28, 05/81 75PS Sven Hedin


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste